Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachrichten

„Voices for Hospices“: Benefizkonzert in bewegender Athmosphäre

Herausragend war der Auftritt der irischen Sängerin und Pianistin Deirdre Starr zusammen mit Tom Daun (keltische Harfe) und David Leahy (Bass) in der Christuskirche im Jahre 2013

Herausragend war der Auftritt der irischen Sängerin und Pianistin Deirdre Starr zusammen mit Tom Daun (keltische Harfe) und David Leahy (Bass) in der Christuskirche im Jahre 2013
(Foto: Dormago Archiv)
(19.09./15:36) Erneut beteiligt sich die Hospizbewegung Dormagen an der weltweiten Benefizkonzertreihe „Voices for Hospices“ und kann mit einem musikalischen Highlight aufwarten: Am Samstag, 28. September, 19 Uhr, tritt bereits zum sechsten Mal die irische Sängerin und Pianistin Deirdre Starr zusammen mit dem neuseeländischen Bassisten David Leahy, dem irischen Flötisten Robert Tobin und dem deutschen Harfenisten Tom Daun in der Christuskirche an der Ostpreußenallee auf. ...weiterlesen

Feste und Partys: SPD sucht Alternativen zu Einweggeschirr

(Foto: congerdesign - Pixabay)
(19.09./15:08) Der Trend ist klar auszumachen: Weg vom Einweggeschirr aus Plastik, hin zu nachhaltigen Lösungen auch bei Festen und Veranstaltungen. Das unterstützt auch Sonja Kockartz-Müller, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und will deshalb Alternativvorschläge zu Einwegtellern und Plastikbesteck anbieten. Vor Jahren wurde in Dormagen ein Spülmobil mit bruchfestem Geschirr und einer Spülmaschine zum Ausleihen angeboten – eine gute Möglichkeit, um Abfallberge zu reduzieren. ...weiterlesen

Michaelismarkt wird zum Jubiläumsfest

Auf der Bühne treten u. a. Travestiekünstler Maik Burmann, „The Solid Studs“ und Violinistin Daniela G. auf.

Auf der Bühne treten u. a. Travestiekünstler Maik Burmann, „The Solid Studs“ und Violinistin Daniela G. auf.
(19.09./14:31) Zu Ehren des Erzengels Michael, des Patrons der Innenstadtkirche, wird seit über 30 Jahren in Dormagen am letzten Septemberwochenende der Michaelismarkt veranstaltet. Auch 2019 ändert sich an dieser Tradition nichts, zumal es weitere gute Gründe zum Feiern gibt. Die Stadt Dormagen wird 50 Jahre alt, das RINGCENTER schaut auf erfolgreiche Jahre 20 Jahre zurück, der Chor „rejoice“ feiert Goldjubiläum. ...weiterlesen

Geballte Brandschutz-Kompetenz beim Feuerlösch-Training

Am 2. Oktober findet das Feuerlösch-Training mitten in der City statt

Am 2. Oktober findet das Feuerlösch-Training mitten in der City statt
(Foto: privat)
(19.09./13:44) Achtung! Fertig? Wasser marsch! Feuerwehr Dormagen und Chempark laden für Mittwoch, 2. Oktober, von 10 bis 16 Uhr zum Feuerlösch-Training auf den Paul-Wierich-Platz ein. Auf der Fläche vor dem Historischen Rathaus kann dann an einem echten Feuer - dem so genannten Firetrainer - das Löschen für den Ernstfall geübt werden. Mit der Aktion wollen die Feuerwehren der Stadt und des Chempark zeigen, wie wichtig es ist, im Ernstfall handlungsfähig zu sein. ...weiterlesen

Wie ein Sechser im Lotto - Neue Werkräume im Raphaelshaus

Nicola Januschke-Bleicher, Marco Gillrath und Oliver Gödde freuen sich über die neu ausgestatteten Werkräume, eine der Maschinen ist eine moderne Säge

Nicola Januschke-Bleicher, Marco Gillrath und Oliver Gödde freuen sich über die neu ausgestatteten Werkräume, eine der Maschinen ist eine moderne Säge
(Foto: Dormago / duz)
(19.09./7:30) Dormagen. Für Direktor Marco Gillrath ist es ein Märchen oder auch wie ein Sechser im Lotto: Das Zusammenspiel zwischen der Hoffmann Group Foundation und dem Kölner Familienunternehmen Gödde beschert dem Raphaelshaus Dormagen zwei bestens ausgestattete Werk- und Kunsträume im Wert von 50.000 Euro. Und damit nicht genug: Da die Zusammenarbeit langfristig angelegt ist wird demnächst ein Werkstatt-Pädagoge das Raphaelshaus-Team verstärken. Auf rund 120 Quadratmetern Fläche wurden die beiden Räume eingerichtet und die Böden erneuert. ...weiterlesen

SPD lehnt FDP-Pläne zum Parken und Halten vor Schulen ab

Wenn Autos auf vorhandenen Gehwegen parken dürfen, ist das immer mit Einschränkungen für kleine und große Fußgänger verbunden.

Wenn Autos auf vorhandenen Gehwegen parken dürfen, ist das immer mit Einschränkungen für kleine und große Fußgänger verbunden.
(18.09./16:13) „Seit Jahren versuchen Lehrer, Politiker, Ärzte, Polizei und auch der ADAC Eltern dafür zu sensibilisieren, dass Kinder den Schulweg eigenständig zurücklegen und die ‚Eltern-Taxis‘ bis auf ein unvermeidbares Minimum reduziert werden“, zeigt sich der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Dries erbost über die Vorschläge der FDP, den Eltern das Parken im Bereich der Schulen zu erleichtern. ...weiterlesen

Neubau Fechthalle: Kreis unterstützt Standort Knechtsteden

(Foto: Pexels - Pixabay)
(18.09./15:54) Wenn es nach dem Sportausschuss des Rhein-Kreises Neuss geht, soll der Neubau der Halle für den Bundesstützpunkt Fechten vorrangig am Standort Knechtsteden der NRW-Sportschule Dormagen geplant werden. Dafür haben sich die Mitglieder in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig ausgesprochen. Gerne würden die Fechter an ihrem Standort auf dem Gelände des TSV Bayer Dormagen bleiben. ...weiterlesen

NaWoDo: Bürgermeister enthüllte die Hausnummer

Bürgermeister Erik Lierenfeld enthüllte die Hausnummer

Bürgermeister Erik Lierenfeld enthüllte die Hausnummer
(Foto: NaWoDo)
(18.09./11:33) Die kleine Wohnungsgenossenschaft NaWoDo (Nachbarschaftlich Wohnen Dormagen) feierte jetzt mit einem Sommerfest den Einzug und die Fertigstellung des Gebäudes am Latoursgarten im Baugebiet Nievenheim IV. Bürgermeister Erik Lierenfeld hob die besondere Bedeutung dieses Projektes hervor, dem er und der ganze Stadtrat von Anfang an sehr positiv gegenüberstand. ...weiterlesen

Vier Stellwände voller Ideen und Anregungen

Über viele Anregungen zur Gestaltung und Entwicklung ihrer Stadt diskutierten die Bürgerinnen und Bürger beim SPD-Bürgerdialogabend.

Über viele Anregungen zur Gestaltung und Entwicklung ihrer Stadt diskutierten die Bürgerinnen und Bürger beim SPD-Bürgerdialogabend.
(Foto: SPD / Bärbel Suling)
(17.09./18:35) Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern diskutierte die SPD-Dormagen am Montag in der Nievenheimer Gesamtschule im Rahmen ihrer Bürgerdialog-Reihe über Infrastruktur und Stadtentwicklung und überlegte, was für Dormagen in den nächsten Jahren wünschenswert und wichtig ist. Am Ende waren vier Stellwände vollgeschrieben mit Ideen, Verbesserungsvorschlägen und Anregungen für die Zukunft. ...weiterlesen

Zweiter Kinomittwoch lockt mit Robert Redford und Romy Schneider

(17.09./18:25) Der nächste Kinomittwoch findet am 2. Oktober statt. Das Seniorenkino zeigt nach einer gemütlichen Kaffee- und Plauschrunde den Film „Ein Gauner und Gentleman“ mit Robert Redford. Einlass ist um 14 Uhr, der Film startet um 15 Uhr. Redford spielt in diesem humorvollen Drama den Bankräuber Forrest Tucker. Dieser will selbst im Alter von mehr als 70 Jahren seinen Job nicht aufgeben. ...weiterlesen

Helot feierte 70-Jähriges mit Tag der offenen Tür

Als einer der Geschäftsführer informierte Marius Stoffels die Gäste an den einzelnen Servicepoints über das Unternehmen. Zum Programm gehörte auch genussvoll Kulinarisches für Klein und Groß

Als einer der Geschäftsführer informierte Marius Stoffels die Gäste an den einzelnen Servicepoints über das Unternehmen. Zum Programm gehörte auch genussvoll Kulinarisches für Klein und Groß
(Foto: Dormago / duz)
(17.09./15:47) Rund 170 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Beschäftigten waren kürzlich in die neue Firmenzentrale von Helot nach Dormagen eingeladen, um beim Tag der offenen Tür das 70-jährige Bestehen des Unternehmens zu feiern und die neuen Räume und Möglichkeiten des im Jahr 2018 fertig gestellten Gebäudekomplexes kennenzulernen. Der Dienstleister, der sich im In- und Ausland besonders in der Sparte der mobilen Heizungs- und Klimaanlagen einen guten Ruf erarbeitet hat, ist von Köln nach Dormagen gezogen und hat sich im Ortsteil Hackenbroich niedergelassen. ...weiterlesen

Aus Lego-Bausteinen gemeinsam eine Fabrik der Zukunft gebaut

Die Teilnehmenden des „Lego Serious Play“-Workshop im ChemLab

Die Teilnehmenden des „Lego Serious Play“-Workshop im ChemLab
(Foto: F. Baldauf)
(17.09./15:01) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Die Innovationspartner Niederrhein und der Rhein-Kreis Neuss haben jetzt unter Leitung von zwei Mitarbeitern der Technischen Universität (TU) Chemnitz einen „Lego Serious Play“-Workshop im ChemLab in Dormagen organisiert. Die 20 Teilnehmer, überwiegend aus mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Produktion und Chemie, hatten die Gelegenheit, die Innovationsmethode kennenzulernen, mit der Prozesse und komplexe Sachverhalte anschaulich dargestellt und im Team entwickelt werden. ...weiterlesen

Vortrag: Kriminalität gegen Senioren

(17.09./14:35) Kriminelle stellen sich auf eine älter werdende Bevölkerung ein. Bei diesen Straftaten gegen ältere Menschen kommt der Täter nicht aus dem näheren Umfeld der Opfer, sondern es ist der große Unbekannte, der leider oft nicht gefasst wird. ...weiterlesen

WM-Aus für Ringerin Nina Hemmer im Achtelfinale

Nina Hemmer im zweiten Kampf gegen die morgen um Bronze kämpfende Chinesin Qianyu Pang

Nina Hemmer im zweiten Kampf gegen die morgen um Bronze kämpfende Chinesin Qianyu Pang
(Foto: Jörg Richter)
(17.09./14:30) Nach Sieg und Niederlage in Nur-Sultan, der Hauptstadt von Kasachstan, hatte Nina Hemmer heute noch Chancen auf ein Weiterkommen bei der Weltmeisterschaft im Ringen. Doch die 26-jährige Ringerin des AC Ückerath zieht nicht in die morgige Hoffnungsrunde ein. In der Gewichtsklasse bis 53 kg startete Nina Hemmer in der Barys Arena mit einem fulminanten 11:0-Sieg nach 1:56 Minuten gegen Turkan Nasirowa aus Aserbaidschan in das WM-Turnier. ...weiterlesen

WSC-Triumph auf der Lenne - Faber und Konrad nervenstark

Riesenfreude bei Anna Faber (links) und Liv Konrad nach ihren DM-Erfolgen

Riesenfreude bei Anna Faber (links) und Liv Konrad nach ihren DM-Erfolgen
(Foto: WSC)
(17.09./0:56) Von einem Medaillenregen wurden die Slalomkanuten aus Dormagen am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften auf der Lenne überrascht, den insbesondere die WSC-Frauen zu verantworten hatten. Deutsche Meisterin der Leistungsklasse wurde Anna Faber im Kajak, Liv Konrad holte sich den Titel bei den Juniorinnen. Die Stürzelbergerin Nele Baikowski, die seit zwei Jahren für den KC Hilden startet, holte Gold bei der weiblichen Jugend. ...weiterlesen

Photovoltaikanlagen: Jetzt anmelden für Experteninformationen

(Foto: Colin McKay - Pixabay)
(16.09./17:57) Horrem. Besonders in den Sommermonaten laufen Photovoltaik-Anlagen auf Hochtouren und produzieren umweltfreundlichen Strom. Immer mehr Eigenheimbesitzer wollen davon profitieren und denken über eine eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach nach. Daher steht beim ersten Themenabend des „Energiequartier Horrem“ das Thema Photovoltaik auf der Agenda. Wie funktionieren die Anlagen? Was benötige ich und welches Dach ist geeignet? Wie lässt sich Strom speichern? Diese und weitere Fragen werden Hans-Jürgen Schlimgen, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW und Lena Börsting von InnovationCity beim Themenabend Photovoltaik am Donnerstag, 26. ...weiterlesen

Yacht-Club informiert umfassend über seine Ausbildungsangebote

Der Yacht-Club Bayer-Leverkusen öffnet am Sonntag die Tore zu seinem Ausbildungszentrum am „Strabi“

Der Yacht-Club Bayer-Leverkusen öffnet am Sonntag die Tore zu seinem Ausbildungszentrum am „Strabi“
(Foto: YCBL)
(16.09./17:50) Am kommenden Sonntag, 22. September, informiert der Yacht-Club Bayer Leverkusen e.V. (YCBL) von 12-17 Uhr über sein umfassendes Segelkurs-Angebot im Segelzentrum am Straberger See. Angesprochen sind sowohl Anfänger, die den Segelsport von der Basis an erlernen möchten, als auch fortgeschrittene Segler, die ihr Können verbessern und entsprechende Scheine oder Lizenzen erwerben möchten. ...weiterlesen

Morgen ist der „Tag der Patientensicherheit"

(16.09./14:35) In diesem Jahr hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen, den 17. September zum Welttag der Patientensicherheit zu ernennen. Die WHO will an diesem Aktionstag nicht nur Patientinnen und Patienten, sondern auch das Gesundheitspersonal sowie Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft und Forschung mobilisieren. Ziel ist es die Sicherheitskultur in der Gesundheitsbranche zu verbessern. ...weiterlesen

Kammertheater: „Schwaadlappe“ eröffnen Spielzeit 2019/2020

Die spielfreudigen „Schwaadlappe“ präsentieren die „Stoiber-Affäre“ in gewohnt lustiger Manier.

Die spielfreudigen „Schwaadlappe“ präsentieren die „Stoiber-Affäre“ in gewohnt lustiger Manier.
(Foto: Kammertheater Dormagen)
(15.09./18:50) Die Sommerpause im Kammertheater neigt sich dem Ende zu und die Proben gehen in die heiße Phase, denn am 4. Oktober kehrt zum Beginn der neuen Spielzeit noch einmal die Dormagener Krimi-Komödie „Kommissar Bröckelmeyer und die Stoiber-Affäre“ mit dem Mundarttheater Schwaadlappe zurück ans Niederfeld. ...weiterlesen

AWO feiert noch einmal den Sommer

(15.09./12:22) Am kommenden Samstag, 21. September, wird von 11 bis 18 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO in Dormagen an der Friedenstraße 8 (nur zwei Geh-Minuten vom Bahnhof entfernt) noch einmal der Sommer gefeiert. ...weiterlesen

39. Matthäusmarkt: Das Mittelalter lockt wieder nach Zons

Der Matthäusmarkt lockt jedes Jahr im September immer Tausende von Besuchern in die Zonser Altstadt.

Der Matthäusmarkt lockt jedes Jahr im September immer Tausende von Besuchern in die Zonser Altstadt.
(Foto: Archiv: DORMAGO - bs)
(15.09./10:08) Am 21. und 22. September lebt in der alten Zollfeste wieder das Mittelalter auf: Bereits zum 39. Mal lädt der Heimat- und Verkehrsverein der Stadt Zons (HVV) zu seinem historischen Matthäusmarkt in die denkmalgeschützte Altstadt ein. Mit der Stadterhebungsurkunde vom 20. Dezember 1373 hat der Erbauer von Zons, Erzbischof Friedrich von Saarwerden, der Stadt Zons das Recht verliehen, „jedes Jahr am Tage des Heiligen Matthäus einen Markt von allen verkäuflichen Sachen abzuhalten." In der Tradition dieses historisch verbrieften Marktrechtes wird der Matthäusmarkt seit den Anfängen 1980 bis heute vom HVV ehrenamtlich, ohne öffentliche Zuschüsse und bei freiem Eintritt (Ausnahme: Ritterturnier) organisiert. In diesem Jahr werden zum Matthäusmarkt wieder über 150 Handwerker, Händler und Kaufleute in der Zonser Altstadt, den Innenhöfen von Burg Friedestrom und im Zwinger vor der Freilichtbühne erwartet. ...weiterlesen