Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachrichten

Fans und Eishockeyspieler hatten viel Spaß mitten in der City


( im Video aktivieren)
(16.07./19:33) Dormagen. Wenn sich die beiden Eishockey-Mannschaften aus Köln und Düsseldorf bei einem Spaß-Duell gegenüberstehen, dann ist Aufmerksamkeit gewiss. Für beste Unterhaltung sorgten heute Nachmittag einige der besten Klubspieler der Kölner Haie und der Düsseldorfer EG vor dem Historischen Rathaus von Dormagen. Viele Fans beobachteten die drei Wettbewerbe, bei denen zweimal die großen Mannschaftsbusse eine besondere Rolle spielten. ...weiterlesen

Tanz, Wellness und Genuss am SWD-CityBeach

SWD CityBeach

SWD CityBeach
(Foto: Dormago - bs)
(16.07./11:30) Auch für Mittwoch und Donnerstag haben die Macher des SWD CityBeach ein spannendes Programm zusammengestellt. Das zu erwartende sommerliche Wetter bietet beste Bedingungen für kostenlose Open Air-Tanzstunden. Das Team der Tanzschule Dirk Reißer hat vom Summer Dance bis hin zum „karibischen Bolero“ hauptsächlich lateinamerikanische Tänze im Gepäck. Bei dem Programm dürfte für jeden was dabei sein:
  • 17.45 Uhr: Family Dance
  • 18.30 Uhr: Summer Dance
  • 19.15 Uhr: Salsa Suelta
  • 20 Uhr: Salsa
  • 20.30 Uhr: Bachata
Am Donnerstag ist Genießertag am "Dormagener Strand". ...weiterlesen

Elektronische Pflaster mit einem angenehmes Tragegefühl

Die Produkte von Covestro sind für die effiziente Herstellung elektronischer Pflaster bestens geeignet.

Die Produkte von Covestro sind für die effiziente Herstellung elektronischer Pflaster bestens geeignet.
(Foto: Covestro)
(15.07./18:51) Von Smartwatches über Fitnessarmbänder bis hin zu digitalen Brillen – Wearables liegen im Trend. Die kleinen Computer, die am Körper getragen werden, sollen den Alltag des Trägers erleichtern. Auch in vielen Bereichen der Medizin werden tragbare elektronische Geräte, die wie ein Pflaster auf der Haut kleben, bereits angewendet – einschließlich der Patientenüberwachung und Diagnose. ...weiterlesen

Dormagener „Rathauspänz“ sind kleine Künstler

Anne Becker-Küpper, Vorsitzende des Galeriekunstvereins Bayer Dormagen (sitzend) mit drei kleinen Künstlerinnen sowie von links: Heike Grosser, Mitglied des Kulturausschusses, Projektleiterin Paula Weckel und Denise Sturges, Leiterin der Großtagespflege „Rathauspänz“ (kniend)

Anne Becker-Küpper, Vorsitzende des Galeriekunstvereins Bayer Dormagen (sitzend) mit drei kleinen Künstlerinnen sowie von links: Heike Grosser, Mitglied des Kulturausschusses, Projektleiterin Paula Weckel und Denise Sturges, Leiterin der Großtagespflege „Rathauspänz“ (kniend)
(Foto: Stadt Dormagen)
(15.07./18:37) Die „Rathauspänz“ sind alle noch keine drei Jahre alt. Und dennoch sind sie schon kleine Künstler. Zusammen mit Anne Becker-Küpper, Ehrenvorsitzende des Galeriekunstvereins Bayer Dormagen, haben die Kinder aus der Großtagespflege „Rathauspänz“ ein großes Gemälde gestaltet. Es zieht sich über drei Wände und zeigt die vier Jahreszeiten, die mit einer Ranke verbunden sind. ...weiterlesen

Der Alltag einer Nachwuchs-Ringerin

(15.07./18:10) Lena Kaiser ist selbst Ringerin. Vielleicht hat sie deshalb so ein gutes Gespür dafür, was den Tag einer Sportschülerin in Knechtsteden ausmacht. Im Rahmen eines Praktikums im Referat Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Dormagen hat die 16-Jährige einen knapp zweiminütigen Film über eine Mitschülerin gedreht. Sie begleitet Lisa-Marie Kamper (13) vom Aufstehen bis zum Schlafengehen und zeigt dabei in schnellen Schnitten den Tagesablauf der Leistungssportlerin. ...weiterlesen

Zehnkämpfer Ruhrmann EM-Siebter

Jan Ruhrmann (Archivbild)

Jan Ruhrmann (Archivbild)
(Foto: Dirk Fusswinkel))
(15.07./12:16) Der Dormagener Zehnkämpfer Jan Ruhrmann hat ein starkes Ergebnis bei den U23-Europameisterschaften in Schweden erzielt. In Gävle, knapp zwei Stunden nördlich von der Hauptstadt Stockholm gelegen, kämpfte sich der TSV-Athlet von Trainer Dirk Zorn mit 7637 Punkten auf den siebten Platz. Der Sieg ging an seinen überragenden DLV-Teamkollegen Niklas Kaul, Manuel Eitel steuerte den dritten Platz zum starken deutschen Zehnkampf-Ergebnis bei. Trainer Dirk Zorn sagt: “Es war ein ganz schön hartes Stück Arbeit. ...weiterlesen

TC Bayer blickt auf erfolgreiche Saison zurück

Das Team der 1. Herren 70 des TC Bayer  hat den Aufstieg geschafft: A. Kotz, K. Wiemann, H.-W. Buckels, W. Stodden, W. Rieker, G. Siems, W. Kelch, vorne: R. Miessen

Das Team der 1. Herren 70 des TC Bayer hat den Aufstieg geschafft: A. Kotz, K. Wiemann, H.-W. Buckels, W. Stodden, W. Rieker, G. Siems, W. Kelch, vorne: R. Miessen
(Foto: TC Bayer, TVM)
(15.07./10:55) In der Saison-Abrechnung der 1. Tennis-Verbandsliga belegt das Team der 1. Herren des TC Bayer Dormagen mit den Spitzenspielern Ferdun Shevkedov und Daniel Sachs in ihrer Gruppe nun einen guten dritten Platz. Ihre Klasse unterstrichen die beiden Akteure im letzten Spiel gegen den TC Bensberg II, als sie einen 0:5-Rückstand im Doppel sensationell aufholten, das Match mit 7:5, 6:0 noch für sich entscheiden und den Endstand von 6:3 perfekt machten. ...weiterlesen

Sicherheit steht an oberster Stelle

Alles im Griff: Markus Hartges hat das Sicherheitskonzept für das neue Containerterminal maßgeblich mitentwickelt

Alles im Griff: Markus Hartges hat das Sicherheitskonzept für das neue Containerterminal maßgeblich mitentwickelt
(Foto: Currenta)
(15.07./10:32) Safety first – für Markus Hartges fast schon ein Lebensmotto. Der Chemion-Mitarbeiter hat das Sicherheitskonzept für das neue Containerterminal, das im Chempark Dormagen entstehen soll, maßgeblich mitentwickelt. In seiner Freizeit wiederum rettet er Leben – als Brandoberinspektor bei der Freiwilligen Feuerwehr. Im Nordwestteil des Chempark liegt sie, eine Fläche so groß wie drei Fußballfelder – rund 60 Meter breit und 290 Meter lang. ...weiterlesen

Das Wandbild soll vor allem zum Nachdenken anregen

Uta Göbel-Groß und Thabo Modise - und der Harlekin, der den speziellen Dormagener Humor ausdrücken soll

Uta Göbel-Groß und Thabo Modise - und der Harlekin, der den speziellen Dormagener Humor ausdrücken soll
(Foto: Dormago / duz)
(14.07./16:26) Dormagen. Was haben Dormagens Bürgermeister und der Südafrikaner Thabo Modise gemeinsam? Die Höhenangst. Auf das Gerüst an der Stadtbibliothek wäre er nicht gestiegen, sagte Erik Lierenfeld bei der Einweihung des Kunstwerks. Der Künstler wiederum musste seine Angst vor der Höhe überwinden, um an der "Weltbaustelle" zu arbeiten. Dabei machte er eine interessante Erfahrung: "Wenn ich Kaffee getrunken habe ging das gar nicht. ...weiterlesen

Stürzelberger Karnevalisten feierten Sommerfest

Die „Ruude Mädcher“ betreuten gut gelaunt die Tombola, während die „Rosa Funken“ leckere Cocktails mischten

Die „Ruude Mädcher“ betreuten gut gelaunt die Tombola, während die „Rosa Funken“ leckere Cocktails mischten
(Foto: KG Rot-Weiß Stürzelberg )
(14.07./15:37) „Ein toller Tag bei schönstem Wetter“ lautete das Fazit der KG Rot-Weiß Stürzelberg nach ihrem gut besuchten Sommerfest, das auf dem Parkplatz des Getränkemarkts von Edeka Büttgen gefeiert wurde. Hüpfburg, Dosenwerfen, Button-Maschine und Kinderschminken waren beliebte Anlaufpunkte für den Nachwuchs, während die Erwachsenen bei der Tombola ihr Glück versuchten und auf dem Trödelmarkt nach Schnäppchen Ausschau hielten. ...weiterlesen

Covestro entwickelte mit Partnern neuartiges Kunstharz

Covestro hat gemeinsam mit globalen Industriepartnern eine innovative Lösung für eine effiziente Produktion von Rotorblättern für Windkraftanlagen entwickelt

Covestro hat gemeinsam mit globalen Industriepartnern eine innovative Lösung für eine effiziente Produktion von Rotorblättern für Windkraftanlagen entwickelt
(Foto: Covestro)
(14.07./12:50) Energie aus erneuerbaren Quellen ist ein zentraler Bestandteil des Nachhaltigkeitskonzepts von Covestro und unterstreicht sein Bekenntnis zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung - vor allem des Ziels Nummer 7 für erneuerbare Energie (UN-SDG 7). Eine der vielversprechendsten erneuerbaren Energiequellen ist die Windenergie aufgrund ihrer globalen Verfügbarkeit und des bereits erreichten technischen Fortschritts. ...weiterlesen

Viel Applaus beim Jubiläumskonzert des Kammerchors

Der Kammerchor an der Basilika Knechtsteden feierter sein 30-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert

Der Kammerchor an der Basilika Knechtsteden feierter sein 30-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert
(Foto: Robert Terbach)
(14.07./12:17) Warum Johann Sebastian Bach vielen Musikfreunden und -experten als der wichtigste Komponist aller Zeiten gilt? Ganz einfach: weil Bach den Mut und die Genialität besaß, aus der Reihe bzw. der Mode seiner Zeit zu tanzen und für seine einzelnen Werke eine spezifische, dem Thema angepasste Form zu finden, die ohne Abstriche überzeugt. „Jesu, meine Freude“ (BWV 227) für einen fünfstimmigen gemischten Chor ist ein Beispiel dafür. ...weiterlesen

Stadtradeln: Dormagen schafft den Hattrick

Der 2. Bürgermeister Michael Dries, Lena van der Kamp und Peter Tümmers nahmen von Kreisdirktor Dirk Brügge die Auszeichnung „Radaktivste Kommune im Rhein-Kreis Neuss“ entgegen. Das Team des RSC Nievenheim legte für Dormagen die meisten Kilometer mit dem Rad zurück. Maik Kivelip (li.) und Michael Dries (re.) gratuliereb den drei erfolgreichsten Dormagener Stadtradlern Peter Moch, Christoph Thiel und Mario Glaßmacher (Mitte, v. l.) Die Dackelfreunde sind auf Kreisebene Sieger in der Wertung „Kilometer pro Teammitglied“ Johannes Quack nahm für die LGD-Flitzer die Auszeichnung für das größte Team im Rhein-Kreis Neuss entgegen.

Der 2. Bürgermeister Michael Dries, Lena van der Kamp und Peter Tümmers nahmen von Kreisdirktor Dirk Brügge die Auszeichnung „Radaktivste Kommune im Rhein-Kreis Neuss“ entgegen.
(Foto: Dormago - bs)
(13.07./20:14) Zum dritten Mal hintereinander belegt Dormagen als fahrradaktivste Kommune im Stadtradel-Wettbewerb den Spitzenplatz im Rhein-Kreis Neuss: Gemessen an der Zahl der Einwohner erreichten die 1.629 teilnehmenden Dormagener im Rhein-Kreis Neuss Platz eins vor Kaarst und Korschenbroich. Im bundesweiten Ranking der Städte mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern liegt Dormagen auf Platz vier. ...weiterlesen

Neue Ruderkurse starten auf dem Rhein

Die nächsten Anfängerkurse der Dormagener Rudergesellschaft starten am 20. Juli

Die nächsten Anfängerkurse der Dormagener Rudergesellschaft starten am 20. Juli
(Foto: Waltteri Paulaharju auf Pixabay)
(13.07./14:01) Im Juli beginnen wieder Anfängerkurse der Dormagener Rudergesellschaft. Zielpersonen sind alle, die sich bereits sportlich betätigen, das Wasser lieben und Zeit und Lust haben sich regelmäßig an der frischen Luft zu bewegen. Die Kurse umfassen zehn Doppelstunden. Die Kosten betragen 100 Euro für Erwachsene und 50 Euro für Jugendliche und werden ab dem zweiten Übungstermin fällig. ...weiterlesen

Ereignisreiche EM-Woche für Tischtennis-Senioren

Deutsche Aktive bei der Senioren-EM in Budapest, von links: Rene Friedmanszki, Reinhold Reuter, Frank Wollweber, Uschi Krause, Wilfried Schnitzler, Uta Reuter, Georg Claus, Sascha Reinke und Helmut Krause - und ein Blick auf die gewaltige Halle

Deutsche Aktive bei der Senioren-EM in Budapest, von links: Rene Friedmanszki, Reinhold Reuter, Frank Wollweber, Uschi Krause, Wilfried Schnitzler, Uta Reuter, Georg Claus, Sascha Reinke und Helmut Krause - und ein Blick auf die gewaltige Halle
(Foto: TTC Dormagen)
(13.07./13:35) Nach 2013 in Bremen ging es diesmal für eine Delegation des TTC Dormagen zu einer Senioren-Europameisterschaft außerhalb Deutschlands. Unter den 3270 Teilnehmern aus 42 Ländern befanden sich in Budapest mehr als 1000 deutsche Tischtennisspieler. Im Sportzentrum BOK Csarnok standen in vier Hallen 130 Spieltische und zahlreiche Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. ...weiterlesen

Amelie Reuter wird für einen Tag Feuerwehrchefin im Chempark

Amelie Reuter wird Feuerwehrchefin im Chempark Dormagen. Sie übernimmt am 20. August den Job von Wehrleiter Oliver Krause

Amelie Reuter wird Feuerwehrchefin im Chempark Dormagen. Sie übernimmt am 20. August den Job von Wehrleiter Oliver Krause
(Foto: Currenta)
(12.07./23:46) Dormagen. Pünktlich vor Beginn der Sommerferien hat ChemCologne die Gewinner der Aktion „Meine Position ist spitze!“ verkündet: Amelie Reuter aus Köln, 17-jährige Schülerin des Georg-Büchner-Gymnasiums, übernimmt am 20. August für einen Tag die Leitung der Werkfeuerwehr im Chempark Dormagen. Sie löst an diesem Tag Wehrleiter Oliver Krause ab. Der freut sich über diesen ungewöhnlichen Wechsel: „Nachwuchsförderung ist für uns ein wichtiges Anliegen. ...weiterlesen

Neues VHS-Programm mit vielen Highlights

Das VHS-Team, von links: Fachbereichsleiterin Ellen Schönen-Hütten, Heidi Markus, Anette Arentz-Cremers, Karola Daniel, Ute Abraham-Körner, Claudia Dannenberg, Christian Topp, Viviane Gemsa, Birgit Weber, Marion Kux, Sabine Weber

Das VHS-Team, von links: Fachbereichsleiterin Ellen Schönen-Hütten, Heidi Markus, Anette Arentz-Cremers, Karola Daniel, Ute Abraham-Körner, Claudia Dannenberg, Christian Topp, Viviane Gemsa, Birgit Weber, Marion Kux, Sabine Weber
(Foto: Stadt Dormagen)
(12.07./14:42) „Dormagen ist eine liebenswerte Stadt. Ich habe mich hier von Anfang an sehr wohl gefühlt“, sagte VHS-Leiterin Heidi Markus bei der ersten Vorstellung des neuen Programms unter ihrer Regie. Vor allem kommt sie gut mit dem „gleichen Humor“ zurecht. Die gebürtige Ostfriesin war zuvor in Volkshochschulen in Bayern tätig und übernahm Anfang 2019 die Leitung. ...weiterlesen

„Sport im Park“ wird gut angenommen

Besonders beliebt ist das Bootcamp bei der Aktion „Sport im Park Dormagen“

Besonders beliebt ist das Bootcamp bei der Aktion „Sport im Park Dormagen“
(Foto: Sabina Schmitz)
(12.07./13:05) Rund 300 Sportler haben bereits im ersten Monat an der Aktion „Sport im Park Dormagen“ teilgenommen. „Das Angebot wird sehr gut angenommen. Wir freuen uns, dass es so viele aktive Menschen in Dormagen gibt“, sagt Swen Moeser, Leiter Sportservice der Stadt Dormagen. Nahezu jeden Tag wird mindestens ein Sportkurs angeboten - und zwar kostenlos und unverbindlich. ...weiterlesen

Stadt Dormagen und IG Mozartstraße finden Kompromiss

Der Grünbestand im Bereich des Beethovenquartiers ist hoch. Daran soll sich auch nur bedingt etwas ändern

Der Grünbestand im Bereich des Beethovenquartiers ist hoch. Daran soll sich auch nur bedingt etwas ändern
(Foto: Stadt Dormagen)
(12.07./12:46) Die Stadt Dormagen und die Interessengemeinschaft (IG) Mozartstraße haben im Verfahren zur Bebauungsplanaufstellung Nr. 531 „Beidseits der Beethovenstraße“ einen Kompromiss gefunden, erklärt heute die Stadtverwaltung. Am Dienstag, 2. Juli, hatte Bürgermeister Erik Lierenfeld bei einem gemeinsamen Ortstermin an der Mozartstraße Änderungen vorgeschlagen. ...weiterlesen

Junges Filmteam stellt Kurzfilm im Kölner Kino Rex vor

Von links: Fabian Jaray, Gianluca Pistoia und Justus Eifler

Von links: Fabian Jaray, Gianluca Pistoia und Justus Eifler
(Foto: Jannik Tondorf)
(12.07./11:14) "Paul, ein junger Mann aus einer reichen, aber zerrütteten Familie, hat ein Geheimnis. Nun wollen 10.000 Euro, ein schmerzerfüllter Brief und eine gewiefte Prostituierte dieses Geheimnis lüften." Was immer in den folgenden 20 Minuten zu sehen ist - man darf gespannt sein auf den live-action Kurzfilm, den junge, leidenschaftliche Filmemacher gedreht haben. ...weiterlesen