Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Ausstellungen in Dormagen

Bigos mit schwarzen Tomaten

Gemeinschaftsausstellung der Künstlerinnen Corina Wyrwich und Kamila Dabrowska
03.05.22 bis 12.08.22
Glasgalerie des Kulturhauses
Langemarkstraße 1-3

Bigos mit schwarzen Tomaten
Gezeigt werden gesprayte oder mit Acryl gemalte Stencilarbeiten von Corina Wyrwich sowie Fotografien von Kamila Dabrowska.

Geöffnet: montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr

Infos zur Ausstellung

Foto (© Kamila Dabrowska Photography): Das Künstlerinnen-Duo Wyrwich und Dabrowska (links)

„Der lauteste Ton, ist die Stille einer Frau“

Ausstellung der Künstlerin Rayida Barkisch
11.06.22 bis 30.08.22
Stadtbibliothek Dormagen
Marktplatz 1
(Die Ausstellung wurde verlängert)

„Der lauteste Ton, ist die Stille einer Frau“
Die Ausstellung zeigt Bilder der jesidischen Künstlerin Rayida Barkisch. Bereits früh wurde die Künstlerin mit der Verfolgung und Ermordung von tausenden jesidischen Mädchen konfrontiert. 2014 floh sie selbst aus dem Irak nach Deutschland. In ihrer Kunst verarbeitet sie das Erlebte. Darüber hinaus erweitert die Künstlerin derzeit täglich ihre Sammlung, da sie auch die Geschehnisse um und mit geflüchteten Frauen und Kindern aus der Ukraine aktuell aufgreift. Mit ihren Bildern möchte sie allen verfolgten Frauen eine Stimme geben.

Die Ausstellung besteht aus circa 15 Werken, die im Erdgeschoss der Stadtbibliothek zu sehen sind. Interessierte können die Bilder vom 11. Juni bis 30. August zu den üblichen Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek besichtigen.

Phantasiereise im Miniaturformat

Roswitha Neumann
08.07.22 bis 14.08.22
Kreismuseum Zons
Schloßstraße 1
(„Kunst bis in die letzte Ecke“)

Phantasiereise im Miniaturformat
Die Künstlerin lädt auf eine besondere Erkundungsreise durch Miniaturwelten mit Entschleunigungspotenzial ein. Sie zeigt eine Serie kleinster gezeichneter Werke, die dazu anregen soll, die eigene Phantasie zu entdecken und sich Zeit beim Betrachten zu nehmen. Daraus ergeben sich neue individuelle Geschichten, Gedichte, Namen oder Titel. Diese Reise, soll Freude bereiten, Ruhe und Entspannung bieten, abseits des lauten Alltagsgeschehens.

Roswitha Neumann ist in Zons geboren und lebt und arbeitet in Dormagen. Sie ist freischaffende Künstlerin mit den Schwerpunkten Graphik, Malerei und Zeichnung. Nach ihrer Ausbildungszeit in Druckgraphik und Kunstpädagogik arbeitet sie als Dozentin für freie Malerei und Tiefdruckgraphik. Sie blickt auf zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland zurück. Ihr Atelier befindet sich im Kloster Knechtsteden.

Gestatten? Paul Flora.

Feinste Absurditäten des Alltags
09.07.22 bis 14.08.22
Kreismuseum Zons
Schloßstraße 1

Gestatten? Paul Flora.
„Ich bin kein Karikaturist, sondern ein Zeichner! Es könnte allerdings sein, dass meine Zeichnungen oft wie Karikaturen wirken“ betonte Paul Flora, der 1922 in Glurns im Vinschgau geboren und 2009 in Innsbruck gestorben ist.

Seine Werke erzählen von kleinen Absurditäten des Alltags und der Zwischenmenschlichkeit, versteckt und verzerrt in kuriosen Figuren und Tierwesen – Vom Raben und „Monsieur Corbeau“ bis hin zu Marionetten, Harlekinen und Pestdoktoren. Vieles ist schlichtweg allerhand.

Zugleich verweisen sie auf die Kunst der Reduktion: So zeigt er in seinen stillen Bildern, wie mit einzelnen Konturen eine ganze Landschaft entstehen kann.

Die Schraffur ist das Markenzeichen: Sein sogenanntes „Strichgewitter“ – feinste Abstufungen in Grau und manchmal kleinste Highlights in Farbe. Er wählte auflagenstarke Zeitungen und Zeitschriften, wie die ZEIT oder die Times als künstlerisches Forum.

Die Ausstellung zeigt mit rund 80 sorgfältig ausgewählte Grafiken – Lithografien, Radierungen und Zeichnungen eine Retrospektive des skurrilen Humors durch Floras Werk.

Kunst zwischen Galerie und Werkstatt 2022

24.08.22 bis 21.10.22
Glasgalerie des Kulturhauses
Dormagen, Langemarkstr. 1-3

Gemeinschaftsausstellung mit Werken aus dem Kunstverein der Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen e.V.

Geöffnet: montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr

18. D’ ART: Im neuen Licht

04.11.22 bis 22.02.23
Glasgalerie des Kulturhauses
Langemarkstr. 1-3

Größte Gemeinschaftsausstellung Dormagener Künstlerinnen und Künstler.

Geöffnet: montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr


Die DORMAGO.de-Redaktion ist bemüht, die Informationen auf dem aktuellsten Stand zu halten, ist dabei aber auf Mithilfe angewiesen: Wir bitten um Mitteilung über Veränderungen und Ergänzungen. Generell übernimmt die Redaktion keine Verantwortung für die Vollständig- und Richtigkeit der Eintragungen.