Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachrichten

TSV und St. Katharina neue Partner im Kindersport

Freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit, sitzend von links: Marzena Bensch (Kita-Leitung, Heike Schlangen (TSV-Übungsleiterin), stehend: Frank Wyrich, (Trägervertreter der Kath. Kirchengemeinde St. Michael), Pfarrer Peter Stelten, Karl-Josef Ellrich (Vorsitzender TSV)

Freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit, sitzend von links: Marzena Bensch (Kita-Leitung, Heike Schlangen (TSV-Übungsleiterin), stehend: Frank Wyrich, (Trägervertreter der Kath. Kirchengemeinde St. Michael), Pfarrer Peter Stelten, Karl-Josef Ellrich (Vorsitzender TSV)
(Foto: TSV Bayer Dormagen)
(24.01./16:16) Hackenbroich. Die Katholische Kindertagestätte St. Katharina und der TSV Bayer Dormagen unterzeichneten heute einen Kooperationsvertrag. Gemeinsames Ziel ist die Verbesserung der motorischen Förderung. Rund 80 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren profitieren in der Hackenbroicher Einrichtung von den zusätzlichen, mehrstündigen altersgerechten Bewegungsangeboten des TSV. ...weiterlesen

Dormagener Fechtnachwuchs holt sechs Krokodil-Cups

Die erfolgreichen TSV-Fechterinnen und Fechter, von links: Marisa Kurzawa, Mia Weiland, Julia Weiland, Polina Kohl, Cisanne Herbon, Mika Schiffer, Matti Schiffer und Leonard Weber

Die erfolgreichen TSV-Fechterinnen und Fechter, von links: Marisa Kurzawa, Mia Weiland, Julia Weiland, Polina Kohl, Cisanne Herbon, Mika Schiffer, Matti Schiffer und Leonard Weber
(Foto: TSV Bayer Dormagen)
(24.01./14:39) Die Nachwuchsfechterinnen und -fechter des TSV Bayer Dormagen standen am Wochenende beim Ranglistenturnier Kentener Krokodil Cup auf der Planche und maßen sich mit Athleten aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien. In sechs Wettbewerben ging der Cup an ein Nachwuchstalent vom Höhenberg. Bei den Mädchen U15 konnte sich Marisa Kurzawa im Finale gegen Johanna Werth vom TSV Kenten durchsetzen. ...weiterlesen

Handyberatung in „Leichter Sprache“

Wie ein Handy funktioniert, wird am 6. Februar in leicht verständlicher Sprache erklärt.

Wie ein Handy funktioniert, wird am 6. Februar in leicht verständlicher Sprache erklärt.
(Foto: Lebenshilfe RKN)
(24.01./14:23) Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr bietet das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe am Donnerstag, 6. Februar, von 16 bis 20 Uhr in der Stadtbibliothek (Marktplatz 1) wieder eine kostenlose Unterstützung für Menschen, die Hilfe bei der Nutzung Ihres Handys benötigen. Erklärt werden zum Beispiel die Anwendung von verschiedenen Nachrichtendiensten oder das Versenden von Fotos. ...weiterlesen

Noch Karten für Kinder-Mitmachkonzert

Simon Horn ist „herrH“

Simon Horn ist „herrH“
(Foto: Michael Zargarinejad)
(24.01./14:11) Für das Mitmach-Konzert mit dem beliebten Kindermusiker „herrH“ am Donnerstag, 6. Februar, um 11 Uhr in der Kulturhalle Dormagen gibt es noch Karten im städtischen Kulturbüro. Die Vorstellung um 16 Uhr ist jedoch seit Monaten ausverkauft. „herrH“ ist der Liebling vieler kleiner Musikfreunde in Dormagen. Bei seinen Mitmach-Konzerten für Mädchen und Jungen ab vier Jahren darf auch „Emma“ nicht fehlen – die markante Stoff-Ente des Kindermusikers. ...weiterlesen

Mit dem Walddorfbus zum „Festmahl im August“

(23.01./18:31) Der Walddorfbus wird am Mittwoch, 12. Februar, von Straberg zur nächsten Seniorenkino-Vorstellung in der Dormagener Kulturhalle fahren. Interessierte Kinofans können sich vorab melden und werden von einem ehrenamtlichen Fahrer gegen 13 Uhr mit dem Bürgerbus abgeholt und anschließend wieder nach Hause gebracht. Die Kosten hierfür liegen bei fünf Euro - zuzüglich der Kosten für die Filmvorstellung. ...weiterlesen

Viele Ideen für ein „Dormagen der Zukunft“

Die SPD diskutierte erneut mit Bürgerinnen und Bürgern und notierte ihre Wünsche für das „Dormagen der Zukunft“

Die SPD diskutierte erneut mit Bürgerinnen und Bürgern und notierte ihre Wünsche für das „Dormagen der Zukunft“
(Foto: SPD / bs)
(23.01./11:10) „Keine Schere im Kopf zulassen“, forderte die stellvertretende SPD-Stadtverbandsvorsitzende Susanne Uhlman, die sich für den gut besuchten dritten Abend im Rahmen der Bürgerdialog-Reihe der SPD-Dormagen am gestrigen Mittwochabend verantwortlich zeigte. Diesmal sollten die Teilnehmenden zum Bereich „Freizeit und Soziales“ Gedanken und Ideen zusammentragen, die ihrer Meinung nach gut für Dormagen wären. ...weiterlesen

IHK warnt vor dubiosen Anschreiben

(22.01./15:39) Bei zahlreichen Unternehmen sind Mails einer „Organisation Transparenzregister e.V.“ aus Plauen mit dem Betreff „Zahlungsaufforderung – Verstoß gegen das Geldwäschegesetz“ eingegangen. ...weiterlesen

Junge Tollitäten setzen „Kindergrundgesetz 2020“ in Kraft

Empfang der Kindertollitäten im Rathaus: „Im Karneval sind die Kleinen oft die Größten.“

Empfang der Kindertollitäten im Rathaus: „Im Karneval sind die Kleinen oft die Größten.“
(Foto: Stadt Dormagen)
(22.01./15:34) Es ist zur guten Tradition geworden. Bereits zum vierten Mal haben die Stadt Dormagen und die Karnevalsgesellschaft „Ahl Dormagener Junge“ die Kindertollitäten aus der Region zum närrischen Empfang eingeladen. Dort setzten sie am gestrigen Dienstag, 21. Januar, gemeinsam das „Kindergrundgesetz 2020“ in Kraft und feierten im Großen Trausaal. „Die üblichen Zeiten, zu denen ins Bett gegangen werden muss, sind an den Karnevalstagen außer Kraft gesetzt!“ und „Wir sind alle nett und es wird auch nicht geschimpft – besonders nicht von Eltern!“ sind nur zwei Beispiele aus den elf Geboten, die ab jetzt bis Aschermittwoch für die Narren gelten. ...weiterlesen

SPD-Landratskandidat Behncke: 365 € für 365 Tage ÖPNV-Nutzung

SPD-Landratskandidat Andreas Behncke will den ÖPNV im Rhein-Kreis Neuss günstiger und attraktiver gestalten.

SPD-Landratskandidat Andreas Behncke will den ÖPNV im Rhein-Kreis Neuss günstiger und attraktiver gestalten.
(Foto: SPD Rhein-Kreis Neuss)
(22.01./15:20) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Andreas Behncke, SPD-Landratskandidat für die anstehende Kommunalwahl, macht sich stark für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV). „Mit einem einheitlichen Tarifsystem, einem 365-Euro-Ticket und der Kostenbefreiung für Jugendliche unter 18 Jahren schaffe ich als neuer Landrat einen günstigen und verständlichen Nahverkehr“, erklärt der Dormagener selbstbewusst, wie er sich die Lösung der Mammutaufgabe vorstellt, bei der u. ...weiterlesen

Neue Urnenwahlgräber auf dem Friedhof Delhoven

Blick auf die neuen Urnenwahlgräber auf dem Delhovener Friedhof

Blick auf die neuen Urnenwahlgräber auf dem Delhovener Friedhof
(Foto: Stadt Dormagen)
(22.01./10:28) Auf dem Friedhof in Delhoven ist eine neue Urnenwahl-Grabanlage geschaffen worden. Durch die demografische Entwicklung hat sich das Interesse an diesen Gräbern verändert. Vermehrt wurde der Wunsch nach Zwei-Personen-Urnenwahlgräbern laut. Die Nachfrage für vier Personen hingegen nimmt deutlich ab. In Hackenbroich, Straberg, Nievenheim und Zons wurde diese Möglichkeit der Bestattung auf den Friedhöfen in den vergangenen Jahren geschaffen. ...weiterlesen

Sauberhaft-Tag 2020: Großreinemachen am 14. März

Die Stadtteilkoordinatoren und Putzi haben sich bereits bestens für den kommenden Sauberhaft-Tag vorbereitet.

Die Stadtteilkoordinatoren und Putzi haben sich bereits bestens für den kommenden Sauberhaft-Tag vorbereitet.
(Foto: Stadt Dormagen)
(21.01./15:15) Seit 18 Jahren putzt sich Dormagen im Frühjahr raus: Beim „Sauberhaft-Tag“ sagen die Bürgerinnen und Bürger illegal entsorgtem Müll den Kampf an. 2019 sammelten rund 4.400 kleine und große Helfer mehr als 15 Tonnen Wildmüll im ganzen Stadtgebiet. „Wir hoffen natürlich, dass sich auch dieses Jahr wieder möglichst viele Dormagenerinnen und Dormagener am großen Frühjahrsputz beteiligen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. ...weiterlesen

Römische Damen und Herren schon immer modebewusst

Friseurin Claudia Rohloff-Krätzel und die Ausstellungsorganisatoren Sascha Wichmann (re.) und Natale G. Cincinnati (li.) haben sich intensiv mit der römische Mode des 2. Jahrhunderts beschäftigt.

Friseurin Claudia Rohloff-Krätzel und die Ausstellungsorganisatoren Sascha Wichmann (re.) und Natale G. Cincinnati (li.) haben sich intensiv mit der römische Mode des 2. Jahrhunderts beschäftigt.
(Foto: Stadt Dormagen)
(21.01./14:11) Schon damals waren die römische Dame und auch der Herr sehr modebewusst – zumindest in der wohlhabenden Oberschicht. Welche kunstvollen Frisuren getragen wurden und wie Bekleidung und Schmuck aussahen, ist ab sofort im Römerkeller an St. Michael zu besichtigen. Der Geschichtsverein Dormagen hat dort zwei lebensgroße Figuren mit zeitgemäßer Kleidung ausgestattet. ...weiterlesen

Karnevals- und Kinder-Mitsingparty in der Kulle

Das Dormagener Dreigestirn freut sich auf seine närrischen Gäste.

Das Dormagener Dreigestirn freut sich auf seine närrischen Gäste.
(Foto: KGADJ)
(21.01./13:59) Die KG „Ahl Dormagener Junge“ feiert am Samstag, 25. Januar 2020, ab 19.11 Uhr ihre große Karnevalsparty in der „Kulle“ an der Langemarkstraße. Die Dormagener Jecken feiern wieder ausgelassen mit ihren Gästen bei freiem Eintritt. Party- und Karnevalsstimmung ist garantiert, Kostüme sind erwünscht. Die KG und ihr Dreigestirn Prinz Ralf I. (Manderscheid), Bauer Stefan (Rennings) und Jungfrau Arielle (Ingo Bouvelet) freuen sich auf einen fröhlichen Abend mit Freunden. ...weiterlesen

LVN-Titel für Spinrath, Hastenrath und Güsgen

Angelina Buchartz und Fabian Spinrath bei den LVN-Meisterschaften in Leverkusen

Angelina Buchartz und Fabian Spinrath bei den LVN-Meisterschaften in Leverkusen
(Foto: Dirk Fusswinkel )
(21.01./12:22) Mit den Nordrhein-Hallenmeisterschaften stand jetzt der echte erste Härtetest der Wintersaison an - und die Leichtathleten des TSV Bayer Dormagen wussten zu überzeugen: Drei Titel waren eine zufriedenstellende Ausbeute für die Athleten und die begleitenden Trainer Dirk Zorn und Peter Kurowski. Die gezeigten Leistungen in der Fritz-Jacobi-Halle Leverkusen machten Mut für die anstehenden nationalen Titelkämpfe unterm Hallendach. ...weiterlesen

Aidsberatung neue Herausforderung für Astrid Cremer

Astrid Cremer ist seit Anfang des Jahres Aidsberaterin im Kreisgesundheitsamt

Astrid Cremer ist seit Anfang des Jahres Aidsberaterin im Kreisgesundheitsamt
(Foto: Rhein-Kreis Neuss)
(21.01./10:55) Astrid Cremer ist seit Anfang des Jahres Aidsberaterin im Kreisgesundheitsamt. Sie zeigt sich begeistert von dem neuen Arbeitsfeld. „Die Aufgabe als Aidsberaterin ist eine neue Herausforderung für mich“, sagt die Sozialpädagogin, die beim Caritasverband Neuwied viele Jahre in der Schuldnerberatung tätig war und vor fünf Jahren die Schwangerschaftsberatung übernahm. ...weiterlesen

Dormagener Gelöbnis beim Karnevalsempfang unterzeichnet

Alle Tollitäten auf der Bühne des Kulturhauses. Natürlich unterzeichneten alle Gäste das Dormagener Gelöbnis

Alle Tollitäten auf der Bühne des Kulturhauses. Natürlich unterzeichneten alle Gäste das Dormagener Gelöbnis
(Foto: Dormago / duz)
(20.01./18:21) Dormagen war mal wieder dran: Der elfte Karnevalsempfang des Rhein-Kreises Neuss mit Prinzenpaaren, Dreigestirnen und Präsidien fand im Kulturhaus statt. Die Karnevalsgesellschaft „Ahl Dormagener Junge“ hatte für die Organisation des gelungenen Auftakts in die heiße Phase der Narretei gesorgt. Deshalb durfte Präsident Jens Wagner auch die ersten Begrüßungsworte sprechen. ...weiterlesen

An Wochenenden den Landtag entdecken

Der Landtag in Düsseldorf lädt auch 2020 an vielen Wocheenden zu einem Besuch ein.

Der Landtag in Düsseldorf lädt auch 2020 an vielen Wocheenden zu einem Besuch ein.
(Foto: Heinz Teuber - Pixabay)
(20.01./18:05) Mehr als 17.500 Bürgerinnen und Bürger, darunter viele Dormagenerinnen und Dormagener, haben im vergangenen Jahr an den Wochenenden den Landtag Nordrhein-Westfalen besucht. An 35 Samstagen und 37 Sonntagen öffnete das Parlament und gab den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, das Zentrum der Demokratie in Nordrhein-Westfalen zu erleben. Das Parlamentsgebäude am Rhein kann auch in diesem Jahr an vielen Wochenenden eigenständig oder bei Führungen samstags und sonntags zwischen 11 und 17 Uhr entdeckt werden. ...weiterlesen

s.i.n.us-Netzwerk macht auf Gefahren im Internet aufmerksam

Gala Garcia Frühling ist als Medienberaterin Ansprechpartnerin für die Schulen im Kreis

Gala Garcia Frühling ist als Medienberaterin Ansprechpartnerin für die Schulen im Kreis
(Foto: Rhein-Kreis Neuss)
(20.01./17:50) Rhein-Kreis Neuss. Peinliche Bilder im Internet oder Hass-Gruppen gegen einzelne Schüler – Cyber-Mobbing hat in den vergangenen Jahren extrem zugenommen. Das weiß auch Gala Garcia Frühling, Medienberaterin der Bezirksregierung Düsseldorf für den Rhein-Kreis Neuss und Leiterin des s.i.n.us-Netzwerks. Die Abkürzung steht für „Sicher im Netz unterwegs“. ...weiterlesen

Rot-Weiß-Gruppen überraschten mit Flashmob bei Prunksitzung

Auf der Bühne präsentierten viele Gruppen ihr Können

Auf der Bühne präsentierten viele Gruppen ihr Können
(Foto: KG)
(19.01./19:31) Die KG Rot-Weiß Stürzelberg feierte am gestrigen Samstag im Schützenhaus ihre Prunksitzung. Neben den zahlreichen eigenen Tanzgruppen - für die meisten Bambinis war es der erste Auftritt auf der großen Bühne - begeisterten die Büttenredner Deä Müllmann und Markus Schmitz. "Die Prunksitzung in unserem Jubiläumsjahr 5x11 Jahre war schon ein besonderes Erlebnis", sagte Markus Fillinger, der 1. ...weiterlesen

Straberg hat jetzt den eigenen Walddorfbus

Stellten heute den Walddorfbus vor, von links: Klemens Diekmann, Erik Lierenfeld und Manfred Steiner

Stellten heute den Walddorfbus vor, von links: Klemens Diekmann, Erik Lierenfeld und Manfred Steiner
(Foto: Dormago / duz)
(19.01./15:29) Straberg. Alle reden über Verkehrskonzepte der Zukunft: In Straberg wird ein solches Konzept jetzt umgesetzt. Das Walddorf besitzt einen eigenen Bürgerbus, der zum einen für mehr Mobilität von Senioren - etwa für Einkaufs- oder Sozialfahrten - eingesetzt werden soll. Andererseits kann der Bus auch von jedem Bürger privat gemietet werden. Und: Der Straberger Sharing-Bus ist ein E-Fahrzeug. ...weiterlesen

Gespräche und Geselligkeit beim Neujahrsempfang

Heute beim Neujahrsempfang, von links: Manfred Steiner (Unser Dorf hat Zukunft), Klemens Diekmann (evd) und Bürgermeister Erik Lierenfeld

Heute beim Neujahrsempfang, von links: Manfred Steiner (Unser Dorf hat Zukunft), Klemens Diekmann (evd) und Bürgermeister Erik Lierenfeld
(Foto: Dormago / duz)
(19.01./14:35) Dormagen. "Die Menschen, nicht die Häuser, machen die Stadt", sagte heute Erik Lierenfeld im Straberger Hubertus-Saal und rückte beim städtischen Neujahrsempfang ehrenamtlich Engagierte in den Mittelpunkt seiner Rede. "Dormagen ist eine tolle Stadt, weil die Menschen hier zusammenhalten und füreinander da sind, wenn es darauf ankommt - ganz egal aus welchem Stadtteil sie kommen", betonte der Bürgermeister vor rund 500 geladenen Gästen. ...weiterlesen