Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Schulnachrichten

BBZ und Förderschulen fit für die Zukunft machen

18.11.2020 / 12:02 Uhr — Presseinfo Kreis / duz

Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
Glasfaser bis in die Klassenräume, flächendeckendes WLAN und leistungsfähige Server: Der Rhein-Kreis Neuss investiert in die EDV-Infrastruktur seiner vier Berufsbildungszentren und acht Förderschulen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: „Corona hat gezeigt, dass die Schulen darauf angewiesen sind, Unterrichtsinhalte digital vermitteln zu können. Deshalb bin ich froh, dass wir unsere Berufsbildungszentren und Förderschulen fit für die Zukunft machen.“ Möglich werden die Investitionen mit dem Landesförderprogramm „Gute Schule 2020“. Aus diesem Topf hat der Kreis jetzt die letzte von vier Förderraten in Höhe von rund zwei Millionen Euro abgerufen.

IT- und Baudezernent Harald Vieten freut sich, dass damit die Fördersumme vollständig ausgeschöpft wurde. „Insgesamt stehen dem Rhein-Kreis Neuss 7,4 Millionen Euro aus dem Landesprogramm zur Verfügung“, berichtet Vieten. „Dieses Geld haben wir mit eigenen Mitteln aufgestockt und vor allem in eine neue leistungsfähige EDV-Infrastruktur investiert.“ Beim Einkauf wurde darauf geachtet, dass die eingesetzten Komponenten eine gute Energieeffizienz aufweisen und dass sie aus recycelten bzw. recycelfähigen Materialien bestehen.

Technisch auf den neuesten Stand gebracht wurde bereits die Förderschule des Kreises am Nordpark in Neuss. Im Berufsbildungszentrum Neuss-Hammfeld laufen die Bauarbeiten voraussichtlich noch bis Ende des Jahres. Das Berufsbildungszentrum Grevenbroich folgt Anfang 2021. Rund 2,1 Millionen Euro Fördergelder sollen in das Berufsbildungszentrum Dormagen fließen.

Franz Steves vom Amt für Gebäudewirtschaft koordiniert in der Kreisverwaltung die Baumaßnahmen. Er leitet das zentrale Fördermanagement und stimmt die verschiedenen, ineinandergreifenden Programme miteinander ab. In Absprache mit dem Schulverwaltungsamt, der IT und der Kämmerei prüft er mit seinen Mitarbeitern die Voraussetzungen für die Beantragung von Fördermitteln. Bei Steves laufen die Fäden zusammen: Er ist für alle Schritte vom Projekt-Controlling bis hin zum Verwendungsnachweis beim Fördergeber zuständig.
Schulnachrichten der letzten beiden Wochen

Gewerkschaft NGG: Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen

23.11.2020 / 14:12 Uhr

Damit Kurzarbeit keine verlorene Zeit ist: Betriebe im Rhein-Kreis Neuss sollen sich stärker als bislang um die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter kümmern. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf. „Während der Corona-Pandemie können viele Beschäftigte gar nicht oder nur sehr eingeschränkt arbeiten. Die Firmen sind gut ...weiterlesen

Online-Vortrag: Machen Photovoltaik-Anlagen noch Sinn?

20.11.2020 / 16:12 Uhr

Die Volkshochschule bietet am Donnerstag, 10. Dezember, einen Online-Vortrag zum Thema Photovoltaik an. Dr. Ernst Orthmann klärt über alle wichtigen Punkte auf - von den ersten Schritten über die Anschaffung bis zur Inbetriebnahme sollen bei dieser Veranstaltung alle Fragen beantwortet werden. Die Teilnahme am Vortrag kostet zehn Euro. Eine Anmeldung ...weiterlesen

Millionen Euro für Digitalisierung der Schulen in Dormagen

19.11.2020 / 14:28 Uhr

Die Stadt Dormagen hat in den zurückliegenden zwölf Monaten mehr als zwei Millionen Euro in die Digitalisierung der Schulen investiert. Ermöglicht wurden die Investitionen auch durch die Landesförderprogramme „Gute Schule 2020“ und „DigitalPakt Schule NRW“. Bürgermeister Erik Lierenfeld freut sich, dass die maximale Fördersumme vollständig ausgeschöpft ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1745 Artikel aus dem Bereich *Lokale Schulnachrichten* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben