Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Dormagen: Allgemeine Lokalnachrichten

Evangelisches Sozialwerk weist anonyme Behauptungen zurück

20.03.2020 / 16:20 Uhr — Dormago / duz

Es ist ein schwerwiegender Vorwurf, der anonym per E-Mail erhoben wird: "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass sich unser Träger an der Situation wegen Corona bereichert und sich nicht an die Vorgaben vom Ministerium hält", schreibt ein gewisser "Dominus" an einen ausgewählten Verteiler aus Politik und Medien. Er erweckt den Eindruck, als stehe er für Erzieherinnen des Evangelischen Sozialwerks Dormagen. Die "Mehrheit der Erzieher/innen des Evangelischen Sozialwerkes" wiederum distanziert sich von dieser Mail: "Wir können nicht nachvollziehen, dass Mitarbeiter/innen unserem Träger in der jetzigen Krisensituation, die alle betrifft, Bereicherung unterstellen." Hans-Werner Wenzel, Kirchmeister und zusammen mit Pfarrer Frank Picht Vorstand des Sozialwerks, weist die Angriffe zurück: "Die aufgestellten Behauptungen sind falsch."

Was Wenzel geradezu erschüttert ist der letzte Satz der Mail, die er selber erst über Umwege erhalten habe: "Wir möchten anonym bleiben, da wir Schikane von unserem Träger befürchten wenn rauskommt, dass wir uns beschwert haben." Niemand müsse Repressalien befürchten, erklärt Wenzel: "Wir sind eine große Gemeinschaft mit inzwischen 110 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Dormagen. Man kann mit uns über alles sprechen. Kritik kann auch an die Mitarbeitervertretung (MAV) gerichtet werden. Ich finde es sehr schade, dass hier jemand keine Traute hat und sich hinter der Anonymität versteckt."

Der konkrete Vorwurf von "Dominus": Erzieherinnen, die nicht zur Notbetreuung gebraucht werden, würden nicht nach Hause geschickt. "Wer will, kann unbezahlten Urlaub nehmen oder muss Minusstunden aufbauen." Erzieherinnen aus dem gefährdeten Personenkreis würde geraten, sich krank schreiben zu lassen. Und weiter heißt es: "In unseren Augen und in den Augen vieler anderen Kolleginnen bereichert sich unser Träger an der Situation, denn die KiBiz Gelder fließen weiter, während unser Träger durch unbezahlten Urlaub Lohnkosten einspart oder geldwerte Leistungen bekommt, indem Tausende von Minusstunden aufgebaut werden (bei den vielen Beschäftigten geht das sehr schnell)."

"In der Leiterrunde vom 17. März, in der auch unsere MAV vertreten war, wurden die Leitungen und die MAV darüber informiert, dass diese die Mitarbeiter*innen zu unterrichten haben, wie wir in dieser schweren Situation fürsorglich miteinander umzugehen haben. So wurden die Leitungen aufgefordert schnellstmöglich nicht benötigtes Personal freizustellen und gleichzeitig Notfallpläne für die Kitas zu erstellen. Auf dieser Sitzung betonte der Träger, dass kein Mitarbeiter unbezahlten Urlaub nehmen muss", reagiert die "Mehrheit der Erzieher*innen" auf die Vorwurfsmail. "In der Sitzung erfolgte auch der Hinweis, dass natürlich Mehrarbeitsstunden, Überstunden, alter Urlaub vorrangig in dieser Krisensituation abgebaut werden sollen. Der Jahresurlaub nach Bundesangestelltentarif kirchlicher Fassung (BATKF) muss nicht für diese Krisenzeit herangezogen werden." Natürlich hätten Mitarbeiter die Möglichkeit, den vorgeplanten Urlaub zu nutzen. Außerdem sei den Mitarbeitern seitens des Trägers mitgeteilt worden, dass "unser Gehalt weiter gezahlt wird."

"Wir geben uns sehr viel Mühe, um mit den Folgen der Corona-Krise vernünftig umzugehen", betont Wenzel. "Das ist für uns alle eine schwierige Situation. Aber für uns ist klar: Niemand soll während dieser besonderen Phase finanzielle Nachteile haben. Die Besetzung in den Einrichtungen soll bedarfsorientiert sein. Mehrarbeitsstunden und alter Urlaub sollte abgebaut werden. Nicht benötigtes Personal soll freigestellt werden. Und eins ist klar: Das Sozialwerk bereichert sich nicht an dieser Krise." Das sehen die meisten Mitarbeiter*innen auch so und erklären, dass unser Träger zu 100 Prozent seiner Fürsorgepflicht für uns Mitarbeiter nachgekommen ist und dieses nicht nur in dieser jetzigen schweren Zeit. Genauso wie unser Träger hinter uns steht, stehen wir zu 100 Prozent hinter unserem Träger."

Hinweis:
Die Mehrheit der Erzieher/innen des Evangelischen Sozialwerkes sind:

Familienzentrum am Chorbusch Ev. TfK Villa Kunterbunt & Ev. TfK Die kleinen Strolche
Familienzentrum Starke Kinder Ev. TfK Ostpreußenallee & Ev. TfK Abenteuerland
Ev. TfK Sonnenblume
Ev. TfK Schatzkiste
Ev. TfK Arche Noah
Ev. TfK Am Märchenwald
Lokalnachrichten der letzten beiden Wochen

zdi bietet Online-Workshops für Schülerinnen und Schüler an

31.05.2020 / 11:20 Uhr

Verstärkt auf Online-Workshops setzt das Netzwerk „Zukunft durch Innovation“ (zdi) in Zeiten von Corona. Viele der geplanten Präsenz-Workshops können auf Internet-Versionen umgestellt werden. Die Teilnehmernden der weiterführenden Schulen im Rhein-Kreis Neuss treffen sich in Web-Seminaren. Kompetente Dozententeams vermitteln digitales Wissen über Themen ...weiterlesen

Verbraucherzentrale legt Jahresbericht vor

31.05.2020 / 11:11 Uhr

Prepaid-Kreditkarten, die sich nach der Bestellung via Internet nicht als finanzielle Soforthilfe, sondern als kostenträchtiges Zahlungsmittel entpuppten. Haustürverkäufer, die angesichts der bevorstehenden Fusion von Unitymedia und Vodafone zum Abschluss überflüssiger Verträge für den Fernsehempfang drängten. Und wenn etwas schieflief, wo eigentlich ...weiterlesen

Nicht geworfene Kamelle an Stürzelberger Kinder verteilt

30.05.2020 / 12:53 Uhr

Der aufgrund der Wetterverhältnisse ausgefallene Stürzelberger Karnevalsumzug sollte am 17. Mai nachgeholt werden. Doch da machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Deshalb hat die KG Rot-Weiß Stürzelberg nun ihr Wurfmaterial in einem "Drive in" an die Stürzelberger Jugend verteilt. Manche Kinder erschienen sogar im Kostüm - es kam ein wenig Karnevalsstimmung ...weiterlesen

Weitere Stromkästen bringen Farbe in den Alltag

30.05.2020 / 12:32 Uhr

Das Projekt "Dormagener Kunstkästen" der Bürgerstiftung Dormagen schreitet voran. Zwei weitere Stromkästen wurden jetzt fertiggestellt, die ein wenig mehr Farbe in den Alltag bringen. In Kooperation mit der evd energieversorgung dormagen wird dieses Projekt als generationsübergreifende Aktion im gesamten Stadtgebiet durchgeführt. Alle Interessierten ...weiterlesen

Ex-Dormagener Pfarrer Assmann wird Dompropst

30.05.2020 / 0:35 Uhr

In einer Sondersitzung haben die Kölner Domkapitulare Monsignore Guido Assmann (56) zum neuen Dompropst gewählt. Er folgt damit auf Prälat Gerd Bachner. Assmann, Oberpfarrer der Neusser Basilika St. Quirin und Kreisdechant des Kreisdekanates Rhein-Kreis Neuss, war 2017 bereits zum nichtresidierenden Domkapitular ernannt worden. „Als mich nun der Anruf ...weiterlesen

„Strabi“-Badesee ab morgen wieder geöffnet

29.05.2020 / 15:58 Uhr

Endlich kann der "Strabeach" die Badesaison einläuten: Am morgigen Samstag, 30. Mai, öffnet der Nievenheim-Straberger Badesee seine Pforten. Allerdings ist natürlich die geltenden Coronaschutzverordnung zu beachten. Zunächst müssen alle Badegäste registriert werden. Ohne Registrierung ist der Besuch des Strandbades nicht möglich. Ein entsprechendes ...weiterlesen

Bilder- und Blumengrüße für Menschen in Seniorenheimen

29.05.2020 / 15:37 Uhr

Weitere Fotos
Die Malteser in Dormagen hatten nach Ostern über ihre Internet- und Facebookseite Kinder aus Dormagen zur Teilnahme an einer Malaktion aufgerufen, um älteren Menschen in Senioreneinrichtungen, die immer noch nur eingeschränkt Besuch empfangen dürfen, mit fröhlichen Bildern eine Freude zu machen. Wer für die Aktion kein eigenes Motiv kreieren wollte, ...weiterlesen

Städtische Kitas: Eingeschränkter Regelbetrieb ab 8. Juni

29.05.2020 / 14:44 Uhr

Die Stadt Dormagen und die Dormagener Sozialdienst GmbH (DoS) bereiten sich derzeit darauf vor, rund 900 Kinder unter sechs Jahren ab dem 8. Juni wieder im eingeschränkten Regelbetrieb der städtischen Kitas betreuen zu können. Am Freitag, 29. Mai, wurde ein Elternbrief versandt, mit dem der Betreuungsbedarf der Eltern erhoben wird. Die Kinder werden ...weiterlesen

CDU in den Stadtteilen unterwegs

29.05.2020 / 14:43 Uhr

Aufgrund der geltenden Einschränkungeo will die Dormagener CDU mit ihrem Bürgermeisterkandidaten René Schneider auf Infostände und Bürgerforen verzichten, da sie mit den Hygieneregeln kaum zu vereinbaren seien. Schneider geht auch davon aus, dass "solche Angebote aktuell sicherlich wenig Akzeptanz hätten." Alternativ wollen die CDU-Vertreter die ...weiterlesen

Erbentag bestätigt Deichgräf Joachim Fischer

28.05.2020 / 20:03 Uhr

Joachim Fischer geht in seine letzte Amtszeit als Deichgräf. Der 79-jährige Zonser wurde heute am späten Nachmittag in der Nordhalle des Kreismuseums vom Erbentag mit knapper Mehrheit bestätigt. Auf Fischer fielen sieben Ja- und fünf Nein-Stimmen, ein Wahlzettel war ungültig. Ein angekündigter Gegenkandidat hatte seine Kandidatur kurzfristig zurückgezogen. ...weiterlesen

Coronaauflagen: Weitere Lockerungen zum Pfingstwochenende

28.05.2020 / 19:55 Uhr

Zum langen Pfingstwochenende hat die nordrhein-westfälische Landesregierung am Mittwoch, 27. Mai, weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen erlassen. So werden die bisher geltenden Kontaktbeschränkungen ab Samstag, 30. Mai, gelockert. Dann dürfen sich Gruppen bis zu zehn Personen treffen. Allerdings muss später nachvollziehbar sein, welche Menschen ...weiterlesen

Igel gefährdet - Mähroboter nur tagsüber in Betrieb nehmen

28.05.2020 / 15:49 Uhr

„Der nächtliche Mährobotereinsatz kann tödlich für Igel und viele andere nachtaktive Tiere ausgehen“, sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Igel sind besonders gefährdet, da sie keine Fluchttiere sind sondern sich bei drohender Gefahr einrollen und starr liegen bleiben. Damit sind sie den scharfen Messern eines Mähroboters schutzlos ausgeliefert. Petrauschke ...weiterlesen

Stadt-Lese-Fee saust weiter von Kita zu Kita

28.05.2020 / 15:34 Uhr

Auch in Corona-Zeiten ist die Stadt-Lese-Fee unterwegs. Maria Krücken sauste mit dem Fahrrad und Rad-Taschen, die mit Büchern und Ausmalblättern für die jeweilige Geschichte gefüllt waren, zu den Kindergärten in Horrem. Erste Station war der evangelische Kindergarten Sonnenblume. Dort warteten die Kinder gespannt und Michael Guderjahn, der Leiter der ...weiterlesen

Arlanxeo spendet 10.000 Liter Desinfektionsmittel

28.05.2020 / 10:50 Uhr

Arlanxeo, ein weltweit führender Anbieter für synthetische Elastomere, produziert am Unternehmenssitz in Dormagen über 10.000 Liter Hand-Desinfektionsmittel und unterstützt damit den gesamtgesellschaftlichen Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Das Desinfektionsmittel wird an die Stadt Dormagen gespendet. „Wir wollen uns vor Ort in Dormagen, unserem ...weiterlesen

Ab 2. Juni auch wieder ohne Termin ins Bürgeramt

27.05.2020 / 18:35 Uhr

Ab Dienstag, 2. Juni, können die Dormagenerinnen und Dormagener für wichtige Anliegen auch wieder ohne Termin ins Bürgeramt am Paul-Wierich-Platz kommen. „Die aktuelle Pandemie-Lage ermöglicht eine weitere schrittweise Erhöhung des Publikumsverkehrs im Rathaus“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Deswegen sind ab dem 2. Juni zu bestimmten Zeiten auch ...weiterlesen

Schwimmen im Stadtbad ab Dienstag unter Auflagen wieder möglich

27.05.2020 / 18:14 Uhr

Dormagen. Die Stadtbad– und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) freut sich, wieder Badegäste im Stadtbad begrüßen zu dürfen. Aufgrund der angekündigten Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen seitens der Landesregierung NRW kann das "Sammys" wieder ab kommenden Dienstag, 2. Juni, öffnen. "Wir bitten um Verständnis und Beachtung, dass es beim Besuch ...weiterlesen

Straßenverkehrsamt: Termine ab sofort wieder online

27.05.2020 / 17:08 Uhr

Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Wer etwas im Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss zu erledigen hat, kann sich ab sofort wieder einen Online-Termin holen. Geöffnet sind neben Neuss und Grevenbroich jetzt auch die Dienststellen in Dormagen und Meerbusch. Bürger buchen ihren Termin im Internet. ...weiterlesen

SPD nominierte das Team für die Kommunalwahlen

26.05.2020 / 16:48 Uhr

Weitere Fotos
Längst wollte die Dormagener SPD die wichtigste Mitgliederversammlung vor den Kommunalwahlen durchgeführt haben. Doch dann kam Corona, die geplante Zusammenkunft musste verschoben werden. Gestern durfte die SPD den Bürgermeisterkandidaten und die Kandidat*innen für den Stadtrat offiziell ins Rennen schicken. Zufällig war es exakt der Tag, an dem Erik ...weiterlesen

Corona: Zuschüsse für ehrenamtliches Engagement

26.05.2020 / 13:06 Uhr

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt ehrenamtliche Corona-Helfer mit über einer Million Euro. Das Geld soll für Hilfsangebote der Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftsinitiativen und Vereine für ältere und vorerkrankte Bürger*innen verwendet werden. Dem Rhein-Kreis Neuss stehen hierfür 25.000 Euro zur Verfügung. Er verteilt das Geld an die Freiwilligenagenturen ...weiterlesen

FDP mit neugewähltem Vorstand in die Endphase des Wahlkampfs

24.05.2020 / 17:25 Uhr

Beim Stadtparteitag der FDP Dormagen, der am vergangenen Motag unter den aktuell besonderen Bedingungen in der Kulturhalle durchgeführt wurde,standen u. a. Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Zum Vorsitzenden wiedergewählt wurde für die nächsten zwei Jahre Dirk Rosellen, ebenso wurden sein Stellvertreter Hans-Georg Döring, Schatzmeister Gunther Hälbich ...weiterlesen

Starker Auftritt des „Quarantäne-Ensembles“

24.05.2020 / 15:40 Uhr

Video
Über acht Wochen keine Probemöglichkeit für Musiker*innen und Bands. Grund genug für das Dormagener Unternehmen Kompass Film, ein Video unter Quarantänebedingungen mit zahlreichen heimischen Kulturschaffenden zu erstellen. „Gemeinsam rocken wir das“, danken die Exekutive Producer Erwin und Andi allen Mitwirkenden des „Quarantäne-Ensembles“, zu denen ...weiterlesen

Online-Vortrag über Energiesparen

24.05.2020 / 15:39 Uhr

Kinderbetreuung, Kurzarbeit, Homeoffice – in der aktuellen Situation verbringen viele Menschen mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Dabei wird meist wesentlich mehr Strom und Wasser verbraucht als bisher. Ein prüfender Blick auf den Energieverbrauch kann sich deshalb gerade jetzt lohnen. Deshalb bietet das Sanierungsmanagement des Energiequartiers ...weiterlesen

Stadt sucht Projekte für den Heimatpreis 2020

24.05.2020 / 15:39 Uhr

Seine Premiere hat der Dormagener Heimatpreis im vergangenen Jahr gefeiert. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten mit ihren Beiträgen, wie vielfältig und kulturreich Dormagen ist. Jetzt folgt die Neuauflage. Erneut werden für den Wettbewerb 5.000 Euro in drei Preisabstufungen (2.500, 1.500 und 1.000 Euro) ausgelobt, die vom Land Nordrhein-Westfalen ...weiterlesen

Jetzt wieder persönliche Beratung in der Verbraucherzentrale

22.05.2020 / 19:47 Uhr

„Lockdown“ hieß es seit Mitte März auch für die persönliche Beratung der Verbraucherzentrale an der Kölner Straße. Zwar haben Ratsuchende den „Krisenmodus“ mit ausschließlicher Beratung übers Telefon und über Online-Zugangswege gut und dankbar angenommen. Doch nun freut sich das Team, den Dormagenern – nach Terminvereinbarung – auch persönlich ...weiterlesen

Mühlenbusch-Apotheke spendet für Tierpark Tannenbusch  

22.05.2020 / 13:59 Uhr

Nievenheim. Zu Beginn der Corona-Virus-Krisenzeit haben die Eheleute Leuffen, Inhaber der Mühlenbusch-Apotheke in Nievenheim, ihre Aktion "Masken gegen Spende" gestartet. Selbstgenähte Atemschutzmasken wurden gegen eine Geldspende in der Apotheke abgegeben. Die Summe des gespendeten Geldes wird nun verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen und Vereinen ...weiterlesen

Stadtradeln startet am 5. Juni - jetzt anmelden

21.05.2020 / 20:23 Uhr

Dormagen. Es können wieder fleißig Kilometer gesammelt werden, denn am 5. Juni startet das dreiwöchige Stadtradeln 2020. Es bleibt spannend, ob die Dormagener Radfahrerinnen und Radfahrer nach dem Triple als Kreissieger (2017 – 2018 – 2019) ihre Siegesserie auch in diesem Jahr weiter fortsetzen werden. Wer für seine Stadt mit in die Pedale treten möchte, ...weiterlesen

Coronakrise: Weitere Lockerungen für das öffentliche Leben

21.05.2020 / 20:11 Uhr

Die gestern in Kraft getretene Novelle der Coronaschutzverordnung bringt weitere Lockerungen für das öffentliche Leben. So sind Picknicks wieder erlaubt, das Grillen aber bleibt weiterhin untersagt. Krankenbesuche sind unter strengen Vorkehrungen wieder möglich. Zudem öffnen Tattoo- und Piercingstudios wieder. „Mir ist wichtig, die Dinge zu betonen, ...weiterlesen

Über 5.000 € für die Dormagener Tafel

20.05.2020 / 16:41 Uhr

Zons. 5.450 € – eine stolze Summe, die Jessica Weber, Inhaberin der Martinus-Apotheke, nun in Form eines Schecks an die Dormagener Tafel überreichen konnte. Sie und ihre Mitarbeiterinnen verkauften seit Ende März Mund-Nasenmasken (Dormago berichtete), die vom Team der ...weiterlesen

Theatersommer Knechtsteden findet statt - aber anders

20.05.2020 / 15:16 Uhr

Weitere Fotos
Inmitten der Flut von Veranstaltungsabsagen wartet das städtische Kulturbüro mit einer guten Nachricht auf: Der Knechtstedener Theatersommer findet vom 31. Juli bis 9. August statt. Das wegen der Corona-Pandemie veränderte Programm beinhaltet insgesamt fünf Comedy-Abende und ein Kindertheaterstück an zwei Wochenenden. „Gespielt wird in der Theaterscheune ...weiterlesen

Ex-Dormagener leitet bald das Katasteramt des Kreises

20.05.2020 / 14:30 Uhr

Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Michael Fielenbach führt künftig das Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises Neuss. Der bisherige stellvertretende Leiter trat die Nachfolge von Armin von Hagen an, der in Pension gehen wird. „Unser Dank gilt Herrn von Hagen für seinen jahrzehntelangen Einsatz. Ich bin froh, dass wir mit Herrn Fielenbach einen Nachfolger ...weiterlesen

Kulturrucksack: Stadtbibliothek lädt zum Krimidinner

20.05.2020 / 14:22 Uhr

Die Stadtbibliothek Dormagen startet am Mittwoch, 10. Juni, 17 Uhr, eine neue Kulturrucksackreihe. Mit Schauspielerin Heike Werntgen lädt die Bibliothek zum Krimidinner „Spuk in der Bibliothek“. Wegen der aktuell besonderen Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen wird es anders ablaufen als gewohnt – aber allemal spannend. Das Stück ist extra an ...weiterlesen

Endausbau der Borsigstraße beginnt am Montag

20.05.2020 / 14:08 Uhr

Dormagen-St. Peter. Die Technischen Betriebe Dormagen werden ab Montag, 25. Mai, im Gewerbegebiet Borsigstraße mit den Arbeiten zum Endausbau der Straße beginnen. Der Wendehammer am Ende der Borsigstraße wird ausgebaut. Zudem wird ein Gehweg angelegt. Während der Arbeiten werden Teilabschnitte ...weiterlesen

Gezielte Förderung der Kunst- und Kulturszene

20.05.2020 / 11:50 Uhr

Die Stadt Dormagen legt einen Kulturfonds auf, um die Auswirkungen der Krise auf die Kulturlandschaft Dormagens abzumildern. „Trotz der vielen Absagen von Veranstaltungen, Konzerten und Ausstellungen verzichteten einige Karteninhaber auf eine Rückgabe und Erstattung ihrer Tickets“, erklärt Kulturdezernentin Ellen Schönen. „Weil hinter diesem Verzicht ...weiterlesen

Bunte Holzbienen als Symbol für den Artenschutz

20.05.2020 / 11:40 Uhr

Dormagen. Bienen bestäuben etwa 75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen und sind deshalb elementar wichtig für Mensch und Natur. Der heutige von den Vereinten Nationen ausgerufene Weltbienentag soll die Bedeutung von Bienen für die Menschheit deutlich machen. Denn die Population der schwarz-gelben Insekten geht weltweit stark zurück. Auch die ...weiterlesen

Fieber-Notfallpraxis stellt ihre Arbeit vorerst ein

19.05.2020 / 14:59 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. Die von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein mit Unterstützung von Rhein-Kreis Neuss und Stadt Neuss im Zuge der Corona-Maßnahmen gestartete Fieber-Notfallpraxis stellt mit Ablauf des 26. Mai ihre Arbeit ein. Hintergrund ist der weiterhin deutliche Trend zur Entspannung beim Infektionsgeschehen. Für den Fall eines erneuten Anstiegs ...weiterlesen

„Radweg macht das Fahren auf der Südstraße sicherer“

19.05.2020 / 12:16 Uhr

Gute Nachricht für insbesondere Nievenheimer und Ückerather: Der neu gebaute Rad-/Gehweg im außerörtlichen Bereich der Südstraße bis zur L36 wurde nach sieben Wochen Bauzeit für den Verkehr freigegeben. Die Beschilderungen und Leiteinrichtungen werden in Kürze ergänzt. Für den mit Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen errichteten Radweg wurden ...weiterlesen

Figurenpaare bieten stehend und kletternd gegenseitigen Halt

19.05.2020 / 12:00 Uhr

Horrem. Seit ein paar Wochen steht die vom Solinger Künstler Michael Bauer Brandes geschaffene Skulptur „Horrem - besser gemeinsam“ in der Mitte des neuen Kreisverkehrs im nördlichen Eingangsbereich der Weilerstraße. Sie besteht aus wetterfestem Corten-Stahl, der durch Bewetterung der eigentlichen Rostschicht eine besonders dichte Sperrschicht aus Sulfaten ...weiterlesen

Alle drei Kita-Jahre im Ü3-Bereich beitragsfrei

18.05.2020 / 16:56 Uhr

Mit der Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) wird auch das vorletzte Kindergartenjahr vor der Einschulung ab dem 1. August beitragsfrei werden. Der Rat der Stadt Dormagen hatte in diesem Zusammenhang am 9. Mai 2019 beschlossen, mit Inkrafttreten der Änderung zum Kindergartenjahr 2020/2021 zusätzlich den Besuch einer Kindertageseinrichtung oder ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 13741 Artikel aus dem Bereich *Allgemeine Lokalnachrichten* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben