Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

IHK warnt vor dubiosen Anschreiben

22.01.2020 / 15:39 Uhr — IHK / bs

Bei zahlreichen Unternehmen sind Mails einer „Organisation Transparenzregister e.V.“ aus Plauen mit dem Betreff „Zahlungsaufforderung – Verstoß gegen das Geldwäschegesetz“ eingegangen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein weist darauf hin, dass dieser e.V. nichts mit dem offiziellen Transparenzregister zu tun hat, das der Gesetzgeber im Zuge des Geldwäschegesetzes (GWG) eingerichtet hat. Die Unternehmen werden in den Mails aufgefordert, sich binnen zehn Tagen beim Transparenzregister zu registrieren. Der dafür angegebene Link www.TransparenzregisterDeutschland.de führt jedoch nicht zum echten Transparenzregister. Bei den Mails handelt es sich vielmehr um ein Angebot für eine kostenpflichtige „Hilfestellung“ (Kosten: 49 Euro) und nicht um eine amtliche Aufforderung. „Auf diese E-Mails muss also nicht reagiert werden“, sagt die IHK-Juristin Eva Charlotte Stoll.

Gleichwohl rät sie den Unternehmen zu prüfen, ob sie von der Eintragungspflicht in das echte Transparenzregister (www.transparenzregister.de) betroffen und dieser gegebenenfalls schon nachgekommen sind. Dort müssen unter anderem bestimmte Unternehmen sowie Vereine, Genossenschaften und Stiftungen diejenigen Personen eintragen, die bei ihnen als „wirtschaftlich Berechtigte“ Einfluss ausüben. „Gesellschaften, die ihre Beteiligungsverhältnisse schon im Handelsregister veröffentlicht haben, erfüllen damit in der Regel bereits die Anforderungen des Geldwäschegesetzes und müssen die Beteiligungsverhältnisse nicht mehr eigens beim Transparenzregister melden“, erläutert Stoll.

Ansprechpartnerin für die Unternehmen bei Fragen zum Transparenzregister ist Eva Charlotte Stoll, Tel. 02151 635-416, E-Mail: stoll@mittlerer-niederrhein.ihk.de.
Wirtschaftsnachrichten der letzten beiden Wochen

Wachsling mit dem „RHEINLAND GENIAL“ ausgezeichnet

23.09.2020 / 12:45 Uhr

Zwei junge Unternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss erhielten jetzt die Auszeichnung RHEINLAND GENIAL der Metropolregion Rheinland: die Wachsling GmbH aus Dormagen und die Corevas GmbH & Co. KG aus Grevenbroich. Beide Preisträger überzeugten durch ihr vorbildliches Geschäftsmodell. Zu den Auszeichnungskriterien gehören neben einer besonderen Innovationsgeschichte ...weiterlesen

City lädt Sonntag zum Familien-Shopping ein

22.09.2020 / 16:10 Uhr

Gemütlich bummeln mit der gesamten Familie, in Ruhe stöbern, anprobieren, reinschmökern, aussuchen und zum Abschluss zusammen entspannt essen gehen oder ein Eis auf die Hand: Dazu laden die Händler und Gastronomen der Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag, 27. September, von 13 bis 18 Uhr, ein. Der familienfreundliche Shopping-Sonntag am letzten ...weiterlesen

INEOS: Zwei Bahnkesselwagen entgleisen

21.09.2020 / 14:32 Uhr

Köln / Dormagen. Bei Rangierarbeiten von Bahnkesselwagen ist es heute Mittag intern auf dem Werkgelände der INEOS in Köln aus bisher ungeklärter Ursache zum Entgleisen von zwei Bahnkesselwagen gekommen. Die Werkfeuerwehr und Fachkräfte von INEOS sind vor Ort. "Mit den Einsatzkräften stehen wir im engen Austausch", erklärt das Unternehmen. "Die Unfallstelle ...weiterlesen

Kostenloses Onlineseminar: „Startgeld vom Staat“

16.09.2020 / 15:19 Uhr

Das Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) bietet in Kooperation mit dem Startercenter des Rhein-Kreises Neuss am Donnerstag, 1. Oktober, in der Zeit von 17 Uhr bis 21 Uhr ein Onlineseminar zum Thema „Startgeld vom Staat – Gründen mit staatlichen Fördermitteln“ an. Die Teilnehmenden erhalten in diesem Workshop einen Überblick ...weiterlesen

Ausbildungsatlas erstmals in digitaler Form

11.09.2020 / 13:50 Uhr

Ausbildungsmessen sind abgesagt, Berufsorientierungstage an Schulen verschoben. Viele Jugendliche fragen sich, wie sie in Corona-Zeiten überhaupt einen Ausbildungsplatz finden können. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein setzt bei der Suche nach Ausbildungsplätzen in kaufmännischen oder gewerblich-technischen Berufen deshalb ...weiterlesen

Förderantrag für Projekt „Industry Hub“kann gestellt werden

10.09.2020 / 14:44 Uhr

Von der Jury für die formale Antragsstellung empfohlen wurde jetzt Projekt „Industry Hub – Innovationsinkubator & Accelerator“, das der Rhein-Kreis Neuss und die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ bei der Zukunftsagentur Rheinisches Revier eingereicht haben. Mit ...weiterlesen

Pfandflaschenerlös für Tierheim und Haus der Lebenshilfe

10.09.2020 / 10:22 Uhr

Weitere Fotos
Dormagen. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und Auszubildende von Covestro haben zusammen mit Azubis von Currenta, Bayer und Lanxess eine Pfandflaschen-Aktion ins Leben gerufen. Über zwei Jahre hinweg wurde Leergut in einer Pfandtonne gesammelt. Der Erlös wurde nun an das Tierheim Dormagen und an das Haus der Lebenshilfe Dormagen gespendet. ...weiterlesen

Neuer evd-Azubi entdeckte im FSJ seine Freude am Handwerk

09.09.2020 / 15:46 Uhr

Auch der heimische Energieversorger, die evd energieversorgung dormagen gmbh, bildet aus. Bis Ende August lernten jeweils zwei Auszubildende im kaufmännischen und technischen Bereich, nun hat als fünfter Azubi Gian Lucca Viegas de Sousa seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der evd begonnen. Der 17-jährige Dormagener hat an der ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2292 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben