Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

Bayer streicht weltweit 12.000 Arbeitsplätze

30.11.2018 / 1:13 Uhr — Presseinfo / duz

Leverkusen / Dormagen. Einschneidende Maßnahmen gab der Konzern Bayer am Donnerstag bekannt. Demnach werden rund 10 Prozent der weltweit 118.200 Arbeitsplätze bis Ende 2021 wegfallen - "ein signifikanter Teil davon in Deutschland." Vorgesehen ist ein Abbau von rund 900 Arbeitsplätzen in der Forschung bei der Division Pharmaceuticals sowie rund 350 im Zusammenhang mit dem gebauten Faktor-VIII-Betrieb in Wuppertal (der dort nicht genutzt werden soll, weil die Konzentration des Bereiches in Berkeley, USA, erfolgt). Darüber hinaus rund 1100 Arbeitsplätze durch die Neuaufstellung der Organisation bei Consumer Health, rund 4100 bei Crop Science "durch die Integration des akquirierten Agrargeschäfts" und "weitere 5500 bis 6000 bei den übergreifenden Konzern- und Querschnittsfunktionen, Business Services sowie den Länderplattformen." Was dies genau für den Bayer-Standort Dormagen bedeutet, ist noch unklar.

Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertreter verständigten sich derweil in einer Gemeinsamen Erklärung auf eine neue Vereinbarung zur „Zukunftssicherung Bayer 2025“. Demnach sind betriebsbedingte Kündigungen im Personalverbund der Bayer AG in Deutschland bis Ende 2025 grundsätzlich ausgeschlossen. „Die geplanten Maßnahmen bei Bayer sind ein gravierender Einschnitt für die Kolleginnen und Kollegen“, sagte Oliver Zühlke, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats von Bayer. „Für uns haben die Sicherung der Beschäftigung und die Zukunftsfähigkeit der Arbeitsplätze höchste Priorität. Mit der Gemeinsamen Erklärung ist es uns gelungen, dafür gute Voraussetzungen zu schaffen.“ Die Gemeinsame Erklärung soll im 1. Quartal 2019 in eine Gesamtbetriebsvereinbarung überführt werden.

Zum Maßnahmenpaket gehört die Trennung von der Geschäftseinheit Tiergesundheit. Neben der bereits angekündigten Veräußerung der rezeptpflichtigen Dermatologie-Produkte werden zudem in den kommenden Monaten strategische Optionen geprüft, sich von den Bereichen Sonnenschutz (Coppertone) und Fußpflege (Dr. Scholl‘s) zu trennen. Außerdem ist der Standortdienstleister Currenta betroffen: Bayer will seinen 60-prozentigen Anteil veräußern. Nach der Trennung von Covestro stehe die Nutzung der Dienstleistungen von Currenta in keinem Verhältnis mehr zum Besitzanteil von Bayer.
Wirtschaftsnachrichten der letzten beiden Wochen

NRW-Ministerin Heinen-Esser informiert sich bei Bayer

19.07.2019 / 10:48 Uhr

Ganz genau informierte sich Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, über die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln und die Frage, wie es in diesem Prozess mit der Nachhaltigkeit aussieht. Daher standen beim Besuch bei Bayer in Dormagen nicht nur die Gespräche mit Fachleuten, ...weiterlesen

Innovatives CO2-Vorprodukt kommt aus Dormagen

18.07.2019 / 9:49 Uhr

Anziehen mit CO2 – das ist wohl bald möglich: In zwei Forschungsprojekten ist es gelungen, elastische Textilfasern auf CO2-Basis herzustellen und so bis zu 20 Prozent an Erdöl als Rohstoff zu ersetzen. Covestro und seine Partner, allen voran das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University sowie verschiedene Textilhersteller, entwickeln ein ...weiterlesen

Elektronische Pflaster mit einem angenehmes Tragegefühl

15.07.2019 / 18:51 Uhr

Von Smartwatches über Fitnessarmbänder bis hin zu digitalen Brillen – Wearables liegen im Trend. Die kleinen Computer, die am Körper getragen werden, sollen den Alltag des Trägers erleichtern. Auch in vielen Bereichen der Medizin werden tragbare elektronische Geräte, die wie ein Pflaster auf der Haut kleben, bereits angewendet – einschließlich der Patientenüberwachung ...weiterlesen

Sicherheit steht an oberster Stelle

15.07.2019 / 10:32 Uhr

Safety first – für Markus Hartges fast schon ein Lebensmotto. Der Chemion-Mitarbeiter hat das Sicherheitskonzept für das neue Containerterminal, das im Chempark Dormagen entstehen soll, maßgeblich mitentwickelt. In seiner Freizeit wiederum rettet er Leben – als Brandoberinspektor bei der Freiwilligen Feuerwehr. Im Nordwestteil des Chempark liegt ...weiterlesen

Covestro entwickelte mit Partnern neuartiges Kunstharz

14.07.2019 / 12:50 Uhr

Energie aus erneuerbaren Quellen ist ein zentraler Bestandteil des Nachhaltigkeitskonzepts von Covestro und unterstreicht sein Bekenntnis zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung - vor allem des Ziels Nummer 7 für erneuerbare Energie (UN-SDG 7). Eine der vielversprechendsten erneuerbaren Energiequellen ist die Windenergie aufgrund ihrer ...weiterlesen

Amelie Reuter wird für einen Tag Feuerwehrchefin im Chempark

12.07.2019 / 23:46 Uhr

Dormagen. Pünktlich vor Beginn der Sommerferien hat ChemCologne die Gewinner der Aktion „Meine Position ist spitze!“ verkündet: Amelie Reuter aus Köln, 17-jährige Schülerin des Georg-Büchner-Gymnasiums, übernimmt am 20. August für einen Tag die Leitung der Werkfeuerwehr im Chempark Dormagen. Sie löst an diesem Tag Wehrleiter Oliver Krause ab. Der freut ...weiterlesen

Energiequartier: Beratungsstelle in der Sparkasse

11.07.2019 / 14:55 Uhr

Horrem. Lena Börsting freut sich auf möglichst viele Menschen, die in die Sparkasse Horrem an der Knechtstedener Straße 48 kommen. Dort wurde der Sanierungsmanagerin "Obdach gewährt", freute sich heute Bürgermeister Erik Lierenfeld zum Start der Beratungsstelle des Energiequartiers Horrem. "Damit gehen wir kontinuierlich unseren Weg weiter, um viele ...weiterlesen

Wochenmarkt-Händler ziehen im Juli wegen CityBeach um

08.07.2019 / 12:21 Uhr

Dormagen. Bereits heute haben die Aufbauten für den SWD CityBeach in der Innenstadt begonnen. Vor und neben dem Historischen Rathaus werden dazu 240 Tonnen Sand verteilt. Das wirkt sich auch auf den dienstags und freitags stattfindenden Wochenmarkt aus: Alle Händler, die ihre Stände üblicherweise auf dem Paul-Wierich Platz vor dem Rathaus haben, sind ...weiterlesen

DSD-Betrieb feierte 50-jähriges Bestehen

08.07.2019 / 11:58 Uhr

50 Jahre nach dem Bau der DSD-Anlage zur Polyesterherstellung in Dormagen feierten zahlreiche ehemalige und aktuelle Mitarbeiter*innen von Covestro mit ihren Angehörigen den runden Geburtstag. Nach dem Start mit 5300 Jahrestonnen konnte die Polyesterherstellung als Grundstoff für Polyurethane im Laufe der fünf Jahrzehnte kontinuierlich gesteigert werden. ...weiterlesen

Stadtrat: Solidarität statt Steuerdumping

07.07.2019 / 16:51 Uhr

Der Rat der Stadt Dormagen hat in seiner letzten Sitzung seine Resolution für mehr kommunale Solidarität und gegen massives Steuerdumping verabschiedet. Darin fordert Dormagen Leverkusen auf, das Vorhaben nicht weiter zu verfolgen und stattdessen ein klares Zeichen für kommunale Solidarität zu setzen. Zudem fordert Dormagen alle Städte und Gemeinden ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2043 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben