Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Polizeimeldungen

Quelle: Polizei Rhein-Kreis Neuss

80-Jährige wurde Opfer von „falschen Polizisten“

22.12.2020 / 16:27 Uhr

Am heutigen Dienstagvormittag informierte eine 80-Jährige Dormagenerin die Polizei und gab an, Opfer von falschen Polizeibeamten geworden zu sein. Sie war bereits gestern, 21. Dezember, gegen 22:30 Uhr das erste Mal von einem Unbekannten telefonisch kontaktiert worden, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er versuchte die lebensältere Frau davon zu überzeugen, dass man in ihrer Umgebung Männer in einem Auto festgenommen habe, bei denen man Unterlagen mit ihrer Anschrift gefunden hätte. Hinzu kam der Ratschlag, sich einzuschließen und niemandem die Tür zu öffnen. Nach einer unruhigen Nacht, erfolgte am heutigen Tag, 22. Januar, gegen 11 Uhr ein weiterer Anruf eines angeblichen Polizisten vom LKA. Er berichtete der Seniorin von angeblichen Unstimmigkeiten bei ihrer Bank und warnte sie vor einem sogenannten "Maulwurf".

Die lebensältere Dame wurde letztendlich so unter Druck gesetzt, ihr Geld von der Bank zu holen. Zuhause angekommen, gab es einen erneuten Anruf. In einem weiteren Gespräch überzeugten die Betrüger ihr Opfer davon, dass das abgeholte Geld präpariert sei und es zur Beweissicherung sichergestellt werden müsse.

Die 80-Jährige packte die Scheine zusammen und übergab sie zur Mittagszeit in ihrem Wohnhaus an der Straße "Unter den Hecken" einem unbekannten Mann, der ihr als "Kollege Roland" angekündigt worden war. Als der Seniorin wenig später klar wurde, dass sie Opfer von Betrügern geworden war, informierte sie die echte Polizei.

Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die den unbekannten Mann an der Straße "Unter den Hecken" oder Umgebung beobachtet haben und Hinweise geben können, auch auf mögliche Fahrzeuge. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, normale Figur, dunkel gekleidet, dazu einen Mundschutz und eine Mütze mit einem großen "W" oder "M" bedruckt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131 300-0 entgegen.
Polizeimeldungen der letzten 30 Tage

Aktuell: Polizei warnt vor Betrügern

22.01.2021 / 13:27 Uhr

Dormagen. Am gestrigen Donnerstag waren Betrüger in Dormagen aktiv. Gegen 11.30 Uhr erhielt eine 77-jährige Frau einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Er wolle vor einer Diebesbande warnen, die man gefasst habe. Da sie im Besitz der Adresse der Seniorin seien, sollte sie nun ihr Geld in Sicherheit bringen und es von der Bank nach Hause holen. ...weiterlesen

Einbrecher warfen Eingangstür zur Bäckerei mit Gullydeckel ein

21.01.2021 / 15:55 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag, 21.Januar, brachen Unbekannte um 1:20 Uhr in eine Bäckerei an der Heesenstraße in Horrem ein. Mit Hilfe eines Gullydeckels warfen sie die Eingangstür der Bäckerei ein, um so in den Verkaufsraum zu gelangen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei entwendeten die Einbrecher Wertbehältnisse mit Bargeld. Die Kripo sicherte ...weiterlesen

Feuer in einer mobilen Toilette - Polizei sucht Zeugen

21.01.2021 / 15:35 Uhr

Am gestrigen Mittwochabend, 20. Januar, wurde die Polizei gegen 18:30 Uhr zu einem Einsatz an der Knechtstedener Straße gerufen. Ein Zeuge bemerkte ein Feuer in einer mobilen Toilette und betätigte sofort den Notruf. Später gab er an, dass sich zuvor vier junge Männer nahe des Brandortes aufhielten. Der Zeuge berichtete, dass sich die Unbekannten in ...weiterlesen

Polizeibeamte ziehen Autofahrer aus dem Verkehr

19.01.2021 / 16:11 Uhr

Dormagen. Am gestrigen Montag fiel Polizeibeamten gegen 11.30 Uhr ein 46-jähriger Autofahrer an der Florastraße / Unter den Hecken in Dormagen auf. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle entstand der Eindruck, dass der 46-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Einen freiwilligen Drogenvortest verweigerte der Mann, der derzeit ...weiterlesen

Präventionsprogramm für junge Fahrer nun auch digital

16.01.2021 / 18:38 Uhr

Junge Fahrer und Fahrerinnen, zwischen 18 und 24 Jahren, sind auf deutschen Straßen immer noch überproportional am Unfallgeschehen beteiligt. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss führt seit mehreren Jahren erfolgreich das Präventionsprogramm "Crash Kurs NRW" für diese Zielgruppe durch, das im vergangenen Jahr jedoch genau wie das Aufbauprogramm "Junge Fahrer" ...weiterlesen

Aktuelle Masche: Betrug mit Immobilien - Polizei warnt

14.01.2021 / 13:12 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Betrugsversuchen in Verbindung mit Wohnungsinseraten und Immobilienangeboten. Bereits Ende letzten Jahres weckte eine Wohnungsanzeige bei einer bekannten Online-Immobilienplattform das Interesse eines Neussers. Der Kaufpreis des angebotenen Objekts lag deutlich unter dem üblichen Marktwert ...weiterlesen

Bestürzung über Tod von Hans-Willi Arnold

09.01.2021 / 13:58 Uhr

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss sind bestürzt über den Tod des Ersten Polizeihauptkommissars a.D. Hans-Willi Arnold. Das Neusser Urgestein war Polizist mit Leib und Seele. Bis zu seiner Pensionierung leitete er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Polizei im Rhein-Kreis Neuss. "Herr Arnold hat das ...weiterlesen

Autofahrer übersah beim Abbiegen Radfahrerin

06.01.2021 / 17:25 Uhr

Ein 64-jähriger Kölner war am heutigen Mittwochvormittag, 6. Januar, gegen 9:40 Uhr mit seinem Ford auf der Kölner Straße aus Richtung Innenstadt in Fahrtrichtung Bundesstraße 9 unterwegs. Als er an der dortigen Einmündung nach rechts auf die B9 abbiegen wollte, übersah er nach ersten Erkenntnissen eine von rechts kommende Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß ...weiterlesen

Dreister Spindaufbrecher in einem Dormagener Discounter

05.01.2021 / 16:34 Uhr

Dormagen. In einem Discounter an der Lübecker Straße staunten zwei Angestellte nicht schlecht, als sie am gestrigen Montag gegen 10.40 Uhr einen fremden Mann in den Umkleiden des Marktes antrafen. Auf die Frage, was er dort zu suchen habe, antwortete er: "Kundentoilette". Anschließend verließ er zügig den Markt. Kurz darauf bemerkten die Angestellten, ...weiterlesen

Aktualisiert: Suche nach einem 12-jährigen Mädchen beendet

30.12.2020 / 18:42 Uhr

Dormagen / Duisburg. Die seit Montag Mittag (28.12.) vermisste 12-jährige konnte am 31.12.2020 gegen 19:15 Uhr nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wohbehalten durch eine Streifenwagenbesatzung angetroffen werden. Sie wurde der Polizeiwache in Dormagen zugeführt und dort in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben. Ursprüngliche Meldung: Die ...weiterlesen

Betrugsversuche scheiterten in Zons und in Neuss

29.12.2020 / 19:35 Uhr

Dormagen. Am gestrigen Montagmittag erhielt ein Senior in Dormagen-Zons einen Anruf seines angeblichen Enkels, der behauptete, einen Verkehrsunfall gehabt zu haben und nun ganz dringend Geld zu benötigen. Der ältere Mann war sehr in Sorge um seinen Enkel und wollte das Geld beschaffen. Als er jedoch einer Angehörigen von dem Anruf erzählte, erkannte ...weiterlesen

Fußgängerin verstarb nach Verkehrsunfall

29.12.2020 / 10:50 Uhr

Montagmorgen ereignete sich gegen 11 Uhr in Dormagen auf der K 36 zwischen den Ortschaften Hackenbroich und Delhoven ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin tödlich verletzt wurde. Die 79-jährige Dormagenerin querte in Höhe einer Bushaltestelle die Fahrbahn, als ein 68-jähriger Dormagener mit seinem Pkw Peugeot die K 36 in Richtung Hackenbroich ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 4470 Artikel aus dem Bereich *Polizeimeldungen* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben