Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Shirai Dormagen freut sich über Spende lokaler Geschäftsfrauen

26.10.2020 / 16:51 Uhr — Dormago - bs

Foto: Shirai Dormagen Familie Beu, Sandra Duschek und die Familie Bockhardt bei der Spendenübergabe
Familie Beu, Sandra Duschek und die Familie Bockhardt bei der Spendenübergabe
Über eine 1000 €-Zuwendung freut sich der Verein Shirai Dormagen, die aus einer Spendenaktion des Hackenbroicher Blumenladens Farntastisch und des Horremer Online-Unternehmens für Handmade-Produkte MiBoMi stammen. Geschäftsinhaberinnen Sandra Duschek und Miriam Bockhardt haben nämlich ein Regal in dem Blumenladen an der Dr. Geldmacher-Straße 36 aufgestellt, dem die Kunden gegen eine Spende einen Artikel ihrer Wahl entnehmen können.

Die Idee stammt von Miriam Bockhardt, die die coronabedingten finanziellen Probleme auch bei dem Verein Shirai Dormagen gesehen hat. Der Karateverein, dem ihre ganze Familie angehört und der an der Weilerstraße eine eigene Sportstätte unterhält, „überlebte“ den Lockdown nur mit der Unterstützung seiner Mitglieder, die dem Verein weiter die Treue hielten. Für sie sei es wichtig, lokal zusammen zu halten und sich in den schweren Zeiten gegenseitig zu unterstützen.

Shirai-Vorsitzender Thomas Beu zeigte sich bei der Spendenübergabe gerührt über die selbstlose Aktion. „Wir betreiben unseren Karateunterricht und unser Vereinsheim mit Hilfe eines starken Teams und unserer Mitglieder sowie mit viel Herzblut. Da tut es gut, wenn man merkt, dass man gemeinschaftlich etwas bewegen kann“, erklärt Beu, dessen Trainer und Sportler*innen streng auf die Einhaltung der geltenden Verordnungen zum Infektionsschutz achten. Der Verein gäbe alles, um gemeinschaftlich gesund durch die schweren Zeiten zu kommen.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite