Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachricht

Zufall half Bianca Bayerleins Karriere auf die Sprünge

26.09.2019 / 14:46 Uhr — Franziska Gräfe / duz

Foto: SWD Bianca Bayerlein hat ihren Traumjob gefunden
Bianca Bayerlein hat ihren Traumjob gefunden
Dormagen. Den entscheidenden Hinweis bekam Bianca Bayerlein über ihr privates Netzwerk. „CP Pro sucht Leute für die Hotline, bewirb dich doch mal“, riet ihr ein Freund. Bayerlein tat es - und drehte damit im Zeitraffer ihr Berufsleben auf links. „Das Gespräch dauerte zwei Stunden, am Ende sagte der Chef: ,Morgen können Sie anfangen‘, erinnert die 30-Jährige sich an ihren ersten Besuch bei CP Pro im März 2012. Der Chef, das war und ist Gregor Clausen, Gründer und Geschäftsführer des mittelständischen Büros, das passgenaue Software-Lösungen für Gerüstbau-Unternehmen und mittlerweile auch andere Branchen entwickelt.

Dass sie einmal im Support eines IT-Unternehmens ihre berufliche Erfüllung finden würde, hätte sich Bianca Bayerlein nicht träumen lassen. Ihr Weg zum Traumjob war nicht vorgezeichnet und zeigt, dass zuweilen eher der Zufall als die minutiöse Planung am Reißbrett der Karriere auf die Sprünge hilft. Bayerlein ist gelernte Bauzeichnerin mit Fachrichtung Tiefbau. Ihren Lehrjahren bei der Stadt Neuss folgte - der fehlenden Übernahmeperspektive wegen - eine kurze Station beim Finanzamt. Die Chance bei CP Pro kam zur rechten Zeit in einer Phase der Neuorientierung: „Ich hatte wirklich keinen Schimmer vom IT-Support und fand es unheimlich wertschätzend, dass Gregor so viel Vertrauen in mich setzt.“

Bianca Bayerleins Tagesgeschäft seit nun sieben Jahren ist das klassische Troubleshooting am Telefon. Sie bearbeitet Problemstellungen der Software-Anwender und reist für Kundenschulungen auch bundesweit umher: „Mir macht die Arbeit Spaß, aber wichtiger noch ist es, dass ich mit meinen Kollegen gut klarkomme“, sagt sie.

Für das Miteinander wird bei CP Pro einiges getan: Ob zusammen kochen, Segway fahren, ein Fahrsicherheitstraining absolvieren, „wir können unsere Ideen immer rausschießen“, lacht Bayerlein. Dass die gemeinsamen Aktivitäten nicht nur auf fachliche Inhalte ausgerichtet sind - wie zuletzt das Seminar „gesunde Kommunikation“ - schweiße das Team weiter zusammen, meint Bayerlein: „Wer kommt, der bleibt“, ist ihre Beobachtung der vergangenen Jahre. Ein Indikator für das gute Betriebsklima und ein Beleg dafür, dass die Zufriedenheit der Mitarbeiter bei CP Pro den gleichen Stellenwert genießt wie jene der Kunden. Ein Beispiel: Zum 2017 gefeierten Silberjubiläum des Unternehmens gab es keine Geschenke für die Kunden sondern einen Workshop für die Mitarbeiter - in Florida. „Wir haben dort gemeinsam eine Vision entwickelt, für die alle im Team brennen“, erzählt Bianca Bayerlein. Herausgekommen sind zwölf Werte, die die Firmenphilosophie definieren und aus denen beständig, evolutionär und frohgemut als Eckpfeiler herausragen.

Weil bei mittlerweile 23 Mitarbeitern Raum langsam knapp wird im bis unters Dach bezogenen Firmensitz an der Bahnhofstraße, wird in absehbarer Zeit ein Anbau oder Umzug nötig werden. Dormagen soll der Sitz von CP Pro bleiben, soviel steht fest. „Wir haben den geplanten Innovationscampus in Top West im Blick“, sagt Firmengründer Gregor Clausen.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite