Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Auch Tim Lobinger beim Meeting dabei

18.01.2007 / 19:13 Uhr — Pressemitteilung TSV Bayer / Knut Kleinsorge

Dormagen. „Wir haben bereits bei der Premiere ein Weltklassefeld beisammen, denn jetzt hat auch noch Tim Lobinger zugesagt“, freute sich Marc Osenberg, der beim 1. Internationalen Stabhochsprung-Meeting Dormagen als Athleten-Koordinator die Fäden in der Hand hält, über das Kommen des extrovertierten Sechs-Meter-Springers, der mittlerweile in München seine Zelte aufgeschlagen hat.

Der 38-jährige Osenberg muss es wissen, ist er doch schon seit Jahren auf die Organisation von Leichtathletiksportfesten spezialisiert und führte darüber hinaus als Trainer den Niederländer Rens Blom in Helsinki zum Weltmeistertitel 2005.

Mit Ausnahme des Leverkuseners Danny Ecker, der vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) einen Tag vor dem Dormagener Meeting für einen Hallenländerkampf nach Glasgow beordert wird, geht am 28. Januar um 15 Uhr im schmucken TSV Bayer Sportcenter die gesamte deutsche Stabhochsprung-Elite an den Start.

Lokalmatador Björn Otto vom TSV Bayer Dormagen reagierte auf der heutigen Pressekonferenz seines Stammvereins entspannt, nachdem ihn die Kunde von der Zusage seines Rivalen Tim Lobingers erreichte: „Ich bin bisher super durch die Vorbereitung gekommen. Ich hatte weder Krankheiten oder Verletzungen, so dass ich trainingstechnisch schon auf einem hohen Niveau bin. Ich freue mich auf das Springen in meiner Heimatstadt und auf die kommende Hallensaison.“

Und die fängt für den 29 Jahre alten Biologiestudenten am kommenden Sonntag in Dessau an, wo er beim Internationalen Hallenmeeting in der Anhalt-Arena erstmals auf Tim Lobinger (ASV Köln) und Co. trifft. Gerade bei den Stabhochspringern dürfte wieder eine spannende Hallensaison ins Haus stehen, denn neben Lobinger, Otto und Ecker haben sich auch Lars Börgeling, Richard Spiegelburg (beide TSV Bayer 04 Leverkusen) sowie Fabian Schulze (Kornwestheim/Ludwigsburg), die ebenfalls in Dormagen dabei sind, die Qualifikation für die Europameisterschaft in Birmingham in der ersten Märzwoche zum Ziel gesetzt.

Bundestrainer Jörn Elberding kann also aus dem Vollen schöpfen und dürfte dann nach der Deutschen Meisterschaft Mitte Februar in Leipzig wissen, welche drei Stabhochspringer in Birmingham die Farben des DLV vertreten werden. Bei der EM trifft das DLV-Trio möglicherweise auf die beiden Ukrainer Makysm Mazurzyk und Oleksandr Korchmid sowie den Polen Adam Kolasa, die mit größter Wahrscheinlichkeit auch in Dormagen zu bewundern sein werden, so ein zuversichtlicher Marc Osenberg.

Starterfeld, Stand 18. Januar:
Sicher dabei sind
Björn Otto (GER), TSV Bayer Dormagen (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen
Tim Lobinger (GER), ASV Köln
Lars Börgeling (GER), TSV Bayer 04 Leverkusen
Richard Spiegelburg (GER), TSV Bayer 04 Leverkusen
Fabian Schulze (GER), LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg
Malte Mohr (GER), TSV Bayer 04 Leverkusen
Björn Venghaus (GER), TSV Bayer 04 Leverkusen
Tobias Scherbarth (GER), TSV Bayer 04 Leverkusen
Dennis Leykes (GER), SC Bayer Uerdingen 05 (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) und Alexander Straub (GER), LG Filstal

Wahrscheinlich dabei sind
Adam Kolasa (POL), Olympiateilnehmer 2004, Vierter Hallen-EM 2002
Maksym Mazurzyk (UKR), Junioren-Weltmeister 2002 und
Oleksandr Korchmid (UKR), Sieger von Karlsruhe 2006

Ganz so freundlich gehen diese drei Stabhochspringer inzwischen nicht mehr miteinander um, von links: Björn Otto, Lars Börgeling, Tim Lobinger, Foto: www.tim-lobinger.de
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite