Dormago-Logo
21.09.2018/14:19 / Dormago

Dormagen. Dass die Polizei innerhalb einer Stunde gleich zu zwei Unfällen gerufen wird, passiert nicht so oft. Fast zeitgleich hatte es am Dienstag nach 17 Uhr erst an der Kreuzung Ostpreußen- / Pommernallee und kurz drauf an der beampelten Kreuzung Haberlandstraße / K12 geknallt. Zum Glück für alle Beteiligten kam es in beiden Fällen nur zu leichteren Verletzungen. Für die Fahrzeuge allerdings ging es erst einmal aufgrund der Schäden nicht weiter. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen fahrlässiger Körperverletzung nach der Vorfahrts- bzw. Vorrangverletzung.

Eine Frau fuhr auf der Ostpreußenallee Richtung Bahnhofstraße und hatte offenbar das von rechts aus der Pommernallee kommende Fahrzeug nicht wahrgenommen. Aus Richtung B9 kam das Auto, mit dem sein Fahrer links in die Haberlandstraße einbiegen wollte. Doch dabei übersah er den Wagen, der auf der K12 aus Richtung Horrem entgegenkam.

Facebook Auf WhatsApp teilen