Dormago-Logo
17.09.2018/15:39 / HVV / bs

Zons. Am kommenden Wochenende, 22. und 23. September, lebt in der alten Zollfeste wieder das Mittelalter auf: Bereits zum 38. Mal lädt der Heimat- und Verkehrsverein der Stadt Zons (HVV) zu seinem historischen Matthäusmarkt in die denkmalgeschützte Altstadt ein. In der Tradition eines historisch verbrieften Marktrechtes aus dem Jahr 1373 wird der Matthäusmarkt seit den Anfängen 1980 bis heute vom HVV ehrenamtlich, ohne öffentliche Zuschüsse und bei freiem Eintritt (Ausnahme Ritterturnier) organisiert.

Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter über 150 Handwerker, Händler und Kaufleute sowie den Gaukler Nils, Schelm Ulenreich, die Musikanten vom „Duivelspack“, die Zonser Garnison und die Bergischen Lehnsritter. Natürlich gibt es auf dem Markt auch allerlei Speis und Trank mit Grill, Imbiss und vielem mehr. Die authentisch gewandeten Soldaten der einheimischen Zonser Garnison bewachen auf dem Matthäusmarkt die Stadttore und laden die Besucher am Rheintor zu Zeitreisen in das späte Mittelalter des 15. Jahrhunderts ein.

Direkt vor den alten Stadtmauern haben die Ritter und Edelfrauen der Bergischen Lehnsritter am gesamten Wochenende ihr farbenprächtiges Ritterlager aufgeschlagen und führen dort ihre Turniere nach den überlieferten Regeln aus der Zeit des 12. Jahrhunderts auf.

Die Veranstaltung wird unter Beteiligung aller mitwirkenden Musikanten, Gaukler, Herolde, Soldaten, Ritter und Edelfrauen am Samstag um 14 Uhr auf der Freilichtbühne offiziell eröffnet. Anschließend ziehen sie in einem farbenprächtigen Umzug über den gesamten Matthäusmarkt.

Info:

Der Markt ist am Samstag von 12 bis 19 Uhr, und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Rahmen der jährlichen Spendenaktion des HVV wird ein freiwilliger „Wegezoll“ für die Erneuerung der Beleuchtung zum Anstrahlen von Mühle, Türmen und Stadtmauer gerne entgegengenommen. Die Ritterturniere finden am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 13 und 15.30 Uhr statt. Eintritt für Erwachsene 6 €, Kinder bis 12 Jahre 3 €, Kinder unter Schwertmaß (1 m Größe) frei, Familienkarte 15 €.

Wegen der ungünstigen Parksituation bittet der HVV alle Besucher, zur Anreise möglichst den Stadtbus Dormagen oder umweltfreundlich das Fahrrad zu benutzen; Rad-Abstellmöglichkeiten sind am Rheintor-Parkplatz vorhanden. Parkplätze stehen in beschränkter Anzahl rund um die Zonser Altstadt am Rheintor, Flügeldeich und an der Wiesenstraße zur Verfügung. Der Parkplatz an der Mühle wird gesperrt und ist nur für Altstadtbewohner reserviert. Alle Besucher werden darauf hingewiesen, im Interesse der Anwohner die Straßen und Einfahrten im Wohngebiet Zons nicht zu blockieren und die ausgeschilderten Haltverbote zu beachten.

Facebook Auf WhatsApp teilen