Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Unbekannte mit unterschiedlichen Betrugsmaschen erfolgreich

23.11.2022 / 16:20 Uhr —

An der Castellstraße in Dormagen täuschten am Montag, 21. November, zwei Unbekannte gegen circa 10:50 Uhr vor, dass sie Strom- und Wasserzähler ablesen müssten. Ein 87-jähriger Senior ließ die beiden Männer daraufhin in seine Wohnung. Einer der vermeintlichen Mitarbeiter wies ihn an, das Wasser im Bad an- und auszustellen. Der zweite mutmaßliche Betrüger sei nicht mit in das Badezimmer gekommen. Plötzlich sind die Männer in Richtung Kölner Straße aufgebrochen und der Senior bemerkte das Fehlen seiner Geldbörse. Die vermeintlichen Handwerker können wie folgt beschrieben werden: Beide seien dunkelhaarig, circa 180 Zentimeter groß, schlank und etwa 30 Jahre alt. Einer sprach akzentfreies Deutsch und der andere sprach gebrochenes Deutsch. Beide sollen einen Mundnasenschutz sowie dunkle Kleidung getragen haben.

Ebenfalls am vergangenen Montag wurde eine 73-jährige Dormagenerin von einer unbekannten Telefonnummer angeschrieben. Die Seniorin ging davon aus, dass diese Nummer ihrem Sohn zuzuordnen sei. Am folgenden Dienstag, 21. November, erhielt sie von ihrem vermeintlichen Sohn eine Nachricht mit der Bitte um eine Überweisung. Die Dormagenerin gab bei einer Bank die geforderte Überweisung in Auftrag. Kurze Zeit später telefonierte sie mit ihrem Sohn und bemerkte den Betrug.
Auf FB Teilen E-Mail Drucker Zurück

Zur Startseite von Dormago.de