Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Zonser Nachtlauf: Doppelsieg für die TG Neuss

25.09.2022 / 11:08 Uhr — Info Dormago - duz

Foto: SM Insgesamt 820 Aktive nahmen am 26. Jedermannlauf und 46. Nachtlauf teil
Insgesamt 820 Aktive nahmen am 26. Jedermannlauf und 46. Nachtlauf teil
Obwohl das Sportgelände in Zons derzeit nur eingeschränkt genutzt werden kann, konnte die SG Zons am Freitagabend das bekannte Rahmenprogamm des Zonser Nachtlaufs anbieten und insgesamt 820 aktive Gäste begrüßen. Die beliebte Veranstaltung fand zum 46. Mal statt; auf 26 Ausrichtungen bringt es nun der Jedermannlauf, an dem wieder viele Nachwuchsläufer:innen teilnahmen. So standen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Bertha-von-Suttner Gesamtschule und des Norbert Gymnasiums Knechtsteden (NGK) um 19 Uhr im Startblock. Sie liefen zunächst die Stadionrunde und gingen dann auf die Strecke rund um die Zonser Heide.

Nach 16:50 Minuten lief Sebastian Handke als Erster ins Ziel und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg. Hinter ihm kamen Ben Odenthal von der SG Kaarst (18:04 min) und Nils Faggo (Laufteam Kreuls, 18:13) an. Bei den Damen sicherte sich Maxima Majer (NGK) den Sieg in der Zeit von 19:58 min vor Charlotte Voigt (20:49) und Katja Keßler (AS Neukirchen Vluyn, 21:08).

Der Startschuss zum klassischen Nachtlauf über sieben Meilen quer durch Zons, also 11,263 km, erfolgte um 20 Uhr. Bei Kilometer 10 mobilisierte die Sambagruppe Quasi Samba mit südamerikanischen Klängen die Kräfte für den Endspurt. Mit einem deutlichen Vorsprung erreichte Guesch Hagas (TG Neuss) in der Zeit von 38:16 min das Ziel vor Richard Wilke (Aachener TG, 40:12) und Philipp Hein (SFD 75 Düsseldorf, 41:18). Bei den Damen setzte sich Flora Feuring (TG Neuss, 48:58) knapp gegen Jana Reiter (Mettmann Sport, 49:00) durch. Christin Wilken (ayyo) erlief sich den dritten Platz (50:14). Die Dormagener Abonnementssiegerin Tanja Spill konnte verletzungsbedingt ihren Titel nicht verteidigen, empfing aber die Damen im Ziel mit einer Rose. Zum Gelingen der Veranstaltung trugen rund 120 Helferinnen und Helfer bei.

Zu den Ergebnissen
Auf FB Teilen E-Mail Drucker Zurück

Zur Startseite von Dormago.de