Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Zum 100-Jährigen ein Ziel gesetzt: Jung-Bloomepott gründen

13.09.2021 / 11:08 Uhr — HP / duz

Foto: Bloomepott Der Bloomepott am Jubiläumstag im Vereinslokal Höttche
Der Bloomepott am Jubiläumstag im Vereinslokal Höttche
Es war exakt am 12. September 1921, als drei Dormagener den ersten Schützenzug im BSV Dormagen gründeten. Ohne Unterbrechung reicht die Zugtradition des „Bloomepott“ bis heute. Dieser Tag, im Vereinslokal Höttche festlich begangen, bildete den Auftakt zu weiteren Aktionen: Eine große Gala ist wegen der Pandemie auf Mai 2022 verschoben. Dann wird auch eine 200 Seiten starke Chronik auf der Feder des Bloomepott-Vorsitzenden Heinz Pankalla mit Beiträgen von Eduard Breimann, förderndes Mitglied des Zuges, erscheinen.

14 Schützenkönige und 23 Großfackeln sind die stolze Bilanz des Gernadierzuges. Namen wie Karl Weißleder, Arnold Cremer oder Heinrich Mertens sind allen alten Dormagener bekannt. Der Zug hat seine Mitglieder in den hundert Jahren oft aus Selbständigen, der Mittelschicht, Handwerksmeistern oder Bankern gewonnen. Ist er auch heute von ehemals 40 auf nun 18 Mitglieder geschrumpft, so zählt er sicher noch immer zu den großen Zügen im BSV. Damit das so bleibt, hat der Bloomepott sich ein Ziel gesetzt: die Gründung eines „Jung-Bloomepott“ im Jubiläumsjahr. Dort sollen dann auch erstmals Frauen Mitglied werden können.
E-Mail Drucker Zurück
Zur Startseite von Dormago.de