Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Nachwuchsforschende stellten Seifen und Flipperautomaten her

22.06.2021 / 16:59 Uhr — MI - Dormago - bs

Foto: Bettina-von-Arnim-Gymnasium Mit großer Konzentration arbeiteten die kleinen Forschenden an ihren Projekten.
Mit großer Konzentration arbeiteten die kleinen Forschenden an ihren Projekten.
Das Projekt „Chemie und Technik für kleine Forscher“ im Physikunterricht und im Differenzierungsangebot der Klasse 5 am Bettina-von-Arnim-Gymnasium konnte trotz des turbulenten vergangenen Schuljahres sowohl in Präsenz als auch digital erfolgreich durchgeführt und abgeschlossen werden.

Seifen mit eigenen Düften, Farben und Formen zu kreieren, hat sowohl die Mädchen als auch die Jungen in der Forschergruppe beim Chemie-Schwerpunkt begeistert. Dazu wurden als Rohseifen Glycerin-, Sheabutter- und Olivenölseife genutzt, die mit Kakao-, Sheabutter und Bienenwachs angereichert oder auch mit Scrubs wie Meersalz versetzt wurden. Am Ende präsentierten die Schüler:innen nicht nur eine Palette aus festen Seifen, sondern auch Knetseifen, Badesalzen und Haargel. Dabei galt es immer wieder, auch das richtige Mischungsverhältnis oder die Reihenfolge beim Zusetzen der Zutaten zu beachten. „Die handwerkliche Herausforderung hat den Kindern unheimlich viel Spaß gemacht“, berichtet Oberstudienrätin Ina Hohn, M.I.N.T.-Beauftragte am BVA, die die Angebote leitete.

Beim Technik-Schwerpunkt stand der im Rahmen der Elektrizitätslehre der Bau eines Mini-Flipper-Automaten mit Beleuchtung auf dem Programm. Mithilfe von Nägeln und Gummibändern entstand auf einer Holzplatte ein einfacher Flipper. Anschließend lernten die Schüler:innen die für die Beleuchtung notwendigen Bauteile und Schaltungen kennen. Aus Glühlampe, Kabel, Batterie und einem Schalter aus einer Holz-Wäscheklammer oder einer aufgebogenen Büroklammer entstand dann die Illumination des kleinen Spieltisches.

Die Projekte wurden von den Unternehmen LANXESS (1.999,94 €) und der 3malE-Schulwettbewerb (500 €) gefördert.
E-Mail Drucker Zurück
Zur Startseite von Dormago.de