Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Hospizbewegung dankt für großzügige InnerWheel-Spende

19.02.2021 / 15:44 Uhr — Presseinfo / duz

Foto: Hospizbewegung IWC-Präsidentin Eva-Maria Meller (links) und Ute Wolter, Vorsitzende der Hospizbewegung Dormagen
IWC-Präsidentin Eva-Maria Meller (links) und Ute Wolter, Vorsitzende der Hospizbewegung Dormagen
„Auch in der Corona-Zeit ist die Hospizbewegung Dormagen sehr wichtig“, sagt Ute Wolter, Vorsitzende der Hospizbewegung Dormagen e.V. „Wir sind weiterhin für die Dormagener Bevölkerung da.“ Beratungsgespräche mit Erkrankten und Zugehörigen werden unter Beachtung aller Hygienevorschriften von den Koordinatorinnen angeboten und auch die Beratungen zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung sind weiterhin möglich. Dazu ist eine vorherige telefonische Terminabsprache unter 02133 478661 oder 530496 dringend erforderlich.

Die Sterbebegleitungen werden von den 50 Ehrenamtler*innen weiterhin unter Einhaltung aller Hygienevorschriften und nach Absprache mit den Familien sowohl persönlich als auch als telefonische Unterstützung durchgeführt. Der Besuch von Ehrenamtler*innen in den Pflegeeinrichtungen ist auch möglich. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen und eine damit verbundene soziale Isolierung ist die Begleitung der Hinterbliebenen noch wichtiger geworden. Leider kann der monatliche Trauertreff nicht stattfinden, aber die Einzelbegleitungen ob im persönlich oder per Telefon sind sehr gefragt und werden dankbar angenommen.

Damit dieser persönliche Kontakt, unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen noch besser gelingt, unterstützt der IWC Leverkusen-Dormagen die Hospizbewegung mit einer Spende aus dem im letzten Jahr digital stattgefunden Adventsbasar. Hiervon konnte unter anderem ein Luftreinigungsgerät angeschafft werden. InnerWheel ist die weltweit größte Frauen-Service-Club-Organisation und in 104 Ländern auf allen Kontinenten vertreten. Der IWC Leverkusen-Dormagen wurde 1996 gegründet und hat aktuell 35 Mitglieder, die sich ehrenamtlich um Menschen in Not kümmern und soziale Projekte unterstützen. Dies geschieht durch unterschiedliche Aktionen, wie etwa einen Adventsbasar, Benefizkonzert oder dem diesjährigen digitalen Verkauf von Washi-Eiern in der Osterzeit.

Weitere Informationen auf der IWC-Homepage
Zur Startseite von Dormago.de