Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Neue ADJ-Tollitäten erst wieder in der Session 2021/22

29.06.2020 / 18:18 Uhr — Presseinfo ADJ / duz

Foto: KG ADJ Der geschäftsführende Vorstand der KG „Ahl Dormagener Junge“, von links: Geschäftsführer Erik Lierenfeld, Kassierer Kai Weber, Präsident Jens Wagner, Literatin Nadja Kolfenbach und Schriftführerin Anne Glaser
Der geschäftsführende Vorstand der KG „Ahl Dormagener Junge“, von links: Geschäftsführer Erik Lierenfeld, Kassierer Kai Weber, Präsident Jens Wagner, Literatin Nadja Kolfenbach und Schriftführerin Anne Glaser
Dormagen. Bei der Mitgliederversammlung der Karnevalsgesellschaft „Ahl Dormagener Junge“ wurden Präsident Jens Wagner und Kassierer Kai Weber einstimmig wiedergewählt. Ebenso wurde der erweiterte Vorstand zu einem großen Teil wiedergewählt. Neu gehören dem Gremium Beate Hauptmann als Leiterin Kinderkarneval sowie die beiden Mitgliederbeauftragten Susanne Afan und Joachim Karl an. Rund 40 Mitglieder kamen mit dem nötigen Abstand in der Kulle zusammen, um wichtige Entscheidungen zu treffen und über die neue Session zu diskutieren.

Jens Wagner informierte die Mitglieder darüber, dass es keine neuen Tollitäten bei der KG „Ahl Dormagener Junge“ in der Karnevalssession 2020/21 geben wird: „Alle bisher zugesagten Tollitäten werden ein Jahr später proklamiert.“ Die amtierenden Tollitäten, das Dreigestirn Ralf I. (Manderscheid), Bauer Stefan (Rennings) und Jungfrau „Arielle“ (Ingo Bouvelet) sowie das Kinderdreigestirn Prinz Luana I. (Tiemann), Bauer Julian (Schumacher) und Jungfrau Julia (Schumacher), sollen am Samstag, 28. November, gebührend verabschiedet werden. „Im Rahmen dessen, was nach der Corona-Schutzverordnung möglich ist“, sagte Wagner.

Das gilt auch für die weiteren Termine der KG, so muss das für den 10. Oktober vorgesehene Herbstfest ausfallen. „Karneval in Dormagen wird gefeiert, nur wie, steht noch nicht fest. Wir planen erst einmal so weiter, als könnten die Veranstaltungen im Januar und Februar 2021 stattfinden, müssen aber natürlich die behördlichen Vorgaben erfüllen“, erklärte der Präsident, der hofft, dass bis Mitte August weitere Entscheidungen fallen. Ein Festheft bringt die KG „Ahl Dormagener Junge“ auf jeden Fall heraus. Den Kartenvorverkauf für die neue Session haben die Dormagener Jecken von Anfang Juli vorerst auf Samstag, 5. September, verlegt. Die beiden Veranstaltungen „Santa Colonia“ und „Jecke Pänz“ werden in der kommenden Session definitiv nicht stattfinden. „Wir wollen alle Veranstaltungen anbieten, die wirtschaftlich möglich sind und auch noch Spaß machen“, betonte Kai Weber.
Zur Startseite von Dormago.de