Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachricht

Nur geringfügiger Anstieg bei Elterngeldbeantragung durch Väter

25.02.2020 / 19:24 Uhr — bs

Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Nur einen leichten Antstieg verzeichnet der Rhein-Kreis Neuss bei der Beantragung von Elterngeld durch Väter. Waren es im Jahr 2018 insgesamt 1.390 Väter, die einen entsprechenden Antrag stellten, erhöhte sich die Zahl im letzten Jahr um 94 auf 1.484. In Dormagen nahmen im vergangenen Jahr 194 Väter das Elterngeld in Anspruch, zwei mehr als 1998. Marion Klein, Leiterin des Kreisjugendamtes, stellte die Bilanz 2019 der Elterngeldstelle jetzt im Kreisjugendhilfeausschuss vor.

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 5.307 Anträge auf Elterngeld gestellt, von denen 3.823 von Mütter kamen. Damit ist die Zahl insgesamt gegenüber 2018 leicht rücklaufig gewesen.

Info:
Das Elterngeld wurde zum 1. Januar 2007 eingeführt mit dem Ziel, junge Familien zu unterstützen. Außerdem soll es dazu beitragen, dass sich mehr berufstätige Frauen und insbesondere Besserverdienende für Kinder entscheiden und dass sich Männer mehr Zeit für ihre Kinder nehmen können. Die Höhe des Elterngeldes beträgt normalerweise 65 Prozent des Netto-Einkommens, das vor der Geburt bezogen wurde und das während der Elternzeit entfällt. Der Mindestbetrag liegt bei 300 Euro, der Höchstbetrag bei 1.800 Euro.

Mehr Infos unter www.rhein-kreis-neuss.de/elterngeld
Zur Startseite von Dormago.de