Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

Abschaltung von zwei 600-Megawatt-Blöcken in Neurath verschieben

03.10.2022 / 20:05 Uhr — RKN - bs

Rhein-Kreis Neuss. Neben wirksamen Hilfen für die Betriebe und Haushalte angesichts der explodierenden Energiepreise bedarf es politischer Signale, dass alle Maßnahmen ausgeschöpft werden, um die Versorgungssicherheit zu erhöhen. Dieser Auffassung ist auch der Kreistag. „Im Rheinischen Revier betrifft das zwei weitere 600-Megawatt-Blöcke in Neurath, die bis Ende Dezember 2022 gemäß Kohleverstromungsbeendigungsgesetz verbindlich abgeschaltet werden müssen. Eine Verschiebung der Schließung um zwei Winter würde das Angebot sofort erhöhen und wirkungsvoll positiv auf die Preise wirken“, heißt es in einem Antrag von CDU, SPD, Grünen, FDP sowie UWG/Freie Wähler/Zentrum, den die Politiker gegen die Stimmen der AfD guthießen.

Sie erklärten sich mit den Beschäftigten der energieintensiven Industrie, insbesondere der Aluminium-Branche im Rhein-Kreis Neuss, solidarisch. Das Unternehmen Speira mit Standorten in Grevenbroich und Neuss hat seine Produktion von Primär-Aluminium bereits halbiert, da wegen der hohen Energiepreise die Wertschöpfung insgesamt gefährdet ist. „Das Primär-Aluminium wird dann aus Ländern bezogen, in denen die Energiekosten geringer sind und der Kohlendioxid-Ausstoß höher. Auch Handwerk und Mittelstand klagen über zu hohe Belastungen durch die Strom- und Gaspreise, wie zum Beispiel Bäckereibetriebe“, heißt es.

Der Kreistag bat Landrat Petrauschke, Bundes- und Landesregierung aufzufordern, die im Antrag genannten Punkte zügig umzusetzen. Dazu gehört der massive und beschleunigte Ausbau erneuerbarer Energien in der Region zum Beispiel durch den „Gigawatt Park“ der Zukunftsagentur Rheinisches Revier, an dem sich auch der Rhein-Kreis Neuss beteiligt. Verfahrensbeschleunigungen und die Verbesserung der Rahmenbedingungen stehen ebenso im Forderungskatalog der Kommunalpolitiker wie Planung und Bau ausreichender regelbarer „Backup“-Kraftwerke.

Laut Kreistag sollen Unternehmen beim Transformationsprozess unterstützt und gefördert sowie der Hochlauf von Wasserstoff deutlich beschleunigt werden. Außerdem gehöre der Ausbaustand erneuerbarer Energien regelmäßig abgeglichen mit dem Ausstieg aus fossilen Energien und dem Strombedarf. „Vorgezogene Kohleverstromungsbeendigungs-Termine bedürfen zwingend einer Überprüfung gemäß der Revisionsklausel des Gesetzes“, so die Kreistagsmitglieder.
Auf FB Teilen E-Mail Drucker Zurück
Wirtschaftsnachrichten der letzten 30 Tage

Statement in Orange und Lila

01.12.2022 / 18:43 Uhr

Köln / Dormagen. Sichtbarer Hingucker für Gleichberechtigung und Inklusion: Noch bis zum 10. Dezember ist die Kantine des Verwaltungsgebäudes von INEOS in Köln an der Neusser Landstraße in Köln-Worringen in den Früh- und Abendstunden orange beleuchtet. Mit dieser Aktion beteiligt sich das Unternehmen wie in den vergangenen Jahren auch an den Orange ...weiterlesen

Kaum Bewegung auf dem Arbeitsmarkt

30.11.2022 / 16:18 Uhr

Wie die Agentur für Arbeit Möchengladbach/Rhein-Kreis Neuss heute mitteilet, ist in diesem Jahr die übliche Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt weitgehend ausgeblieben. Auch in Dormagen hat sich im November die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat nur um 0,1 Prozentpunkte auf 5,2 Prozent verringert. Im November 2021 betrug sie 4,8 Prozent. Damit ...weiterlesen

Firma Helot präsentierte sich beim SWD-Unternehmerfrühstück

29.11.2022 / 14:33 Uhr

Zum Unternehmerfrühstück luden die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) und die Firma Helot jetzt gemeinsam nach Hackenbroich ein. Dort steht an der Kruppstraße 21 die Hauptverwaltung des aus Köln stammenden Traditionsunternehmens. Der Verwaltungsneubau im kühlen Industriestil wurde im Sommer 2019 eingeweiht und bezogen. ...weiterlesen

Startercenter bietet kostenloses Online-Existenzgründerseminar an

29.11.2022 / 8:30 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. Die Startercenter NRW im Rhein-Kreis Neuss/Kreis Viersen bieten in Kooperation mit dem Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) im Dezember ein kostenloses Existenzgründeronlineseminar an. Dieses findet vom 2. bis 3. Dezember statt. Unterrichtet wird am Freitag von 15 Uhr bis 21 Uhr, und Samstag von 8 bis 16 Uhr. ...weiterlesen

INEOS plant chemisches Recycling in großem Maßstab

19.11.2022 / 15:47 Uhr

INEOS Olefins & Polymers Europe und Plastic Energy gaben kürzlich eine Absichtserklärung zur Herstellung von 100.000 Tonnen recycelten Rohstoffen pro Jahr aus Kunststoffabfällen bekannt. Die neuen Rohstoffe werden es laut Ineos ermöglichen, im Rahmen eines Kreislaufkonzepts wichtige Kunststoffartikel herzustellen, die den Anforderungen von anspruchsvollen ...weiterlesen

Vor dem Deckel: Strom wird ab Januar deutlich teurer

18.11.2022 / 12:11 Uhr

Die evd energieversorgung dormagen gmbh wird ihre Strompreise zum 1. Januar 2023 anheben. Ursache dafür sind die anhaltend hohen Beschaffungskosten, die sich nach Darstellung des Unternehmens immer stärker in der langfristigen Einkaufsstrategie des Unternehmens niederschlagen. Im Vergleich zum Vorjahr sind demnach die Preise an den Strombörsen um mehr ...weiterlesen

Innerhalb von 48 Stunden in komplexe Probleme gegraben

12.11.2022 / 13:33 Uhr

Dormagen. Aus Komplex mach Hacks - wie aus umfassenden Problemen durch technische Kniffe umsetzbare Lösungen werden können, bewiesen die am ersten Currenta Coding Weekend teilnehmenden Frauen und Männer. Erst machten sie die Zonser Nordhalle für 48 Stunden zum Ideenlabor und überzeugten dann die Jury mit handfesten Lösungsansätzen. Pitches und ...weiterlesen

MIT-Unternehmerfrühstück soll sich etablieren

10.11.2022 / 10:03 Uhr

„Landwirtschaft ist Wirtschaft", betont der Vorsitzende Dr. Michael Conrad gleich zu Beginn des 1. Unternehmerfrühstücks der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Dormagen, schließlich hänge jeder 10. Arbeitsplatz nach dem aktuellen Situationsbericht des Bauernverbandes mit dem Agribusiness zusammen. Referent Wolfgang Wappenschmidt, Vorsitzender ...weiterlesen

„Dormagen sucht den Lieblingsladen“: Publikumswahl startet

09.11.2022 / 12:00 Uhr

Über 7.000 Klicks für den Lieblingsladen in der Nachbarschaft: Nach dem großen Erfolg der spontanen Erstauflage im vergangenen Jahr rufen der Online-Marktplatz Nahwerte.de, ein Gemeinschaftsprojekt von SWD und evd, und die lokale Shopping-App „UnserDormagen“ jetzt erneut zur stadtweiten Aktion „Dormagen sucht den Lieblingsladen“ auf. Knapp 100 Unternehmen, ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2559 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben