Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

„Kurs auf Ausbildung“ unterstützt Jugendliche beim Berufsstart

02.12.2021 / 19:10 Uhr — Medieninfo / bs

Foto: Kreishandwerkerschaft / Balsen Claudia Trampen (Rhein-Kreis Neuss), Wolfgang Nyssen (Bildungszentrum Niederrhein), Job-Coach Frank Krings, Hasan Yumurtaci, Guido Schor (Inhaber Einbruchschutz Schor) und Kreisdirektor Dirk Brügge
Claudia Trampen (Rhein-Kreis Neuss), Wolfgang Nyssen (Bildungszentrum Niederrhein), Job-Coach Frank Krings, Hasan Yumurtaci, Guido Schor (Inhaber Einbruchschutz Schor) und Kreisdirektor Dirk Brügge
„Kurs auf Ausbildung“ nehmen junge Menschen mit Hilfe eines neuen Coaching- und Vermittlungsangebots, umgesetzt durch das Bildungszentrum Niederrhein (BZNR) der Kreishandwerkerschaft. Jugendliche, die pandemiebedingt keine Ausbildungsstelle finden konnten, erhalten dadurch zusätzliche Chancen auf einen erfolgreichen Berufsstart. Auch Hasan Yumurtaci hat mit Unterstützung des öffentlich geförderten Projekts seinen Ausbildungsplatz zum Einzelhandelskaufmann gefunden: Er erlernt seinen Beruf bei Schor Einbruchtechnik in Dormagen.

Hasan Yumurtaci ist 20 Jahre alt und hat in den vergangenen Jahren viel geschafft, nachdem er aufgrund einer später operativ behobenen Hörstörung in der Kindheit einige Schwierigkeiten hatte. Er machte zunächst seinen Hauptschulabschluss 9 auf der Schule am Chorbusch in Dormagen, schloss am BTI in Neuss den Abschluss 10. Klasse an und erreichte danach am BBZ Dormagen auch noch die Fachoberschulreife.

Dann begann er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei einem großen Discounter – und stellte schnell fest: Arbeiten im Konzern ist nichts für ihn. „Ich brauche ein bisschen Zeit, bis ich’s draufhabe. Aber dann habe ich’s drauf“, sagt Hasan über sich. Er brach die Ausbildung ab. Und fand lange Zeit nichts Neues. Die Arbeitsagentur vermittelte ihn in das Projekt „Kurs auf Ausbildung“.

Seine Erfolgsgeschichte nahm Kreisdirektor Dirk Brügge zum Anlass, die Ausbildungsstätte von Hasan Yumurtaci zu besuchen. Er schätzt im Besonderen die Chancen, die das Programm bietet: „Der Rhein-Kreis Neuss ist froh, dass wir bei dem Projekt „Kurs auf Ausbildung“ durch das Land NRW berücksichtigt wurden. Damit die Corona-Krise nicht zu einer Krise auf dem Ausbildungsmarkt führt, hilft uns diese zusätzliche Maßnahme, die coronabedingten Folgen abzufedern.“ Gefördert wird das Projekt mit Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds.

„Während der Corona-Pandemie stehen ausbildungsinteressierte junge Menschen vor besonderen Herausforderungen. Wir begleiten die Jugendlichen im Bewerbungsprozess und unterstützen sie bei der Vermittlung in Ausbildung“, erläutert BZNR-Geschäftsführer Wolfgang Nyssen. Der Rhein-Kreis Neuss ist zusammen mit Mönchengladbach eine von zwölf Regionen in NRW, in denen „Kurs auf Ausbildung“ angeboten wird.

Gemeinsam mit Job-Coach Frank Krings vom BZNR brachte Hasan Yumurtaci seine Bewerbungsunterlagen auf den neuesten Stand, außerdem bereitete ihn Krings auf Vorstellungsgespräche vor. „Das war eine gute Stütze“, erklärt der 20-Jährige. Schließlich lernte er Guido Schor kennen, der in Dormagen an der Kölner Straße einen Fachbetrieb für Einbruchschutz führt. Seit etwa eineinhalb Monaten absolviert er nun bei Schor die insgesamt dreijährige Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann.

„Ich finde es toll, Kunden bestmöglich zu beraten und ihnen das für sie optimale Produkt zu verkaufen“, sagt der Auszubildende. Dabei ist er nicht nur im Geschäft, sondern fährt auch mit Kollegen zu Montagen, um die technischen Feinheiten etwa von Pilzkopfverriegelungen, Funk-Alarmanlagen oder Insektenschutzgittern kennenzulernen.

Hasan Yumurtaci fühlt sich wohl bei Schor. Er schätzt das Betriebsklima in dem Unternehmen mit zehn Mitarbeitern, das Guido Schors Großeltern vor 75 Jahren gegründet haben. Das Kompliment gibt der Chef gerne zurück: „Hasan macht sich gut, er versteht sich prima mit den Kollegen“, erklärt Schor, der seit vielen Jahren ausbildet. Im ersten Jahr wird die Ausbildung vom BZNR unterstützt, um das Ausbildungsverhältnis zu stabilisieren und die Gefahr eines möglichen Abbruchs zu verringern.

Insgesamt können bis zu 40 junge Menschen gleichzeitig an „Kurs auf Ausbildung“ teilnehmen. Derzeit ist das BZNR dabei, weitere Teilnehmende zu gewinnen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Berufskollegs. „Dorthin hat es offenbar eine ganze Reihe von Schulabgängern gezogen, die wegen der Pandemie Sorge um einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben hatten. Wir möchten unser Angebot möglichst allen Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs im Rhein-Kreis Neuss machen, die zum Ende dieses Schuljahres in eine duale Ausbildung einmünden möchten“, erklärt Wolfgang Nyssen.

Weitere Informationen zum Projekt „Kurs auf Ausbildung“ beim Bildungszentrum Niederrhein, BZNR gGmbH, Steffen Bellenstedt, Frank Krings, Wolfgang Nyssen (Tel. 02137-9281491, E-Mail).
Auf FB Teilen E-Mail Drucker Zurück
Wirtschaftsnachrichten der letzten 30 Tage

Ausbildung: Betriebe bewerben sich selbst bei Jugendlichen

17.01.2022 / 12:17 Uhr

Fast 90 Unternehmen aus der Region nutzen bereits ein neues Onlinebewerberbuch bei ihrer Suche nach potenziellen Nachwuchskräften. Die Kommunale Koordinierung „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ hat das Tool www.321fachkraft.de im Rhein-Kreis Neuss eingeführt. So wird seit Anfang Juni des letzten Jahres versucht, den Kontakt zwischen Ausbildungsunternehmen ...weiterlesen

Die Zukunft der Postfächer in Dormagen ist ungewiss

09.01.2022 / 18:38 Uhr

Dormagen. Was passiert eigentlich mit den Postfach-Schließfächern in der schmalen Kammer der Rathausgalerie nach dem dortigen Ende der Postfiliale vermutlich Anfang 2023? Es wird noch eine Weile vergehen, bis es eine Antwort auf die Frage gibt. Die Postfachanlage ist ein direkt von der Deutschen Post angebotener Service. Und dort wird man sich demnächst ...weiterlesen

Das langsame Ende der klassischen Postfiliale

09.01.2022 / 17:36 Uhr

Dormagen. Die Post musste im Laufe der Zeit mehrfach ihren Standort in Dormagen ändern. Schön war das alte Gebäude an der Kölner Straße, die neue Unterkunft an der Ostpreußenallee war eher ein Funktionsbau. Später zog die Post in die Rathaus-Galerie mit deutlich reduzierter Fläche. So richtig warm wurden die Besucher aus verschiedenen Gründen mit dieser ...weiterlesen

Wirtschaft ging verhalten in den Jahreswechsel

04.01.2022 / 12:51 Uhr

Im zehnten Monat in Folge ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Mönchengladbach gesunken. Allerdings zeichnet sich ab, dass diese positive Entwicklung mit Beginn des neuen Jahres stoppen könnte. Angela Schoofs, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss: „Im November und Dezember ...weiterlesen

Innungen für das Metallhandwerk schließen sich zusammen

28.12.2021 / 14:26 Uhr

Zum Jahreswechsel schließen sich die Innungen für das Metallhandwerk Krefeld/Viersen und Rhein-Kreis Neuss zusammen. Obermeister der neuen Metall-Innung Niederrhein ist Klaus Caris aus Willich. Lange hatten die beiden Innungen die Fusion vorbereitet, weil sie ihre Kräfte bündeln wollten – wegen Corona kann der Zusammenschluss jedoch erst jetzt vollzogen ...weiterlesen

Stakeholder-Treffen: Mehr Spieler als geglaubt

22.12.2021 / 17:20 Uhr

Dormagen. „Mit der Zukunft spielt man nicht – oder doch?“ Unter diesem Motto stand das Stakeholder-Treffen des Industry Hubs und der Smart Industrial City in diesem Jahr. Nach einer kurzen Vorstellung zum Industry Hub durch SWD-Innovation Manager Friedrich Wilkening und des Zusammenspiels mit dem Partnerprojekt Smart Industrial City folgte ein lebhafter ...weiterlesen

Sonnenenergie für Covestro aus größtem Solarpark Deutschlands

20.12.2021 / 19:13 Uhr

Der Werkstoffhersteller Covestro und das Energieunternehmen EnBW haben einen langfristigen Industriekunden-Liefervertrag (Corporate Power Purchase Agreement, PPA) für Solarstrom unterzeichnet. Damit sichert sich Covestro 63 Megawatt (MW) Leistung des insgesamt 187 MW starken EnBW-Solarparks „Weesow-Willmersdorf“ in Brandenburg. Die von der EnBW betriebene ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2451 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben