Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

Erschließung neuer Rohstoffquellen von zentraler Bedeutung

13.07.2021 / 8:18 Uhr — Presseinfo Covestro / duz

Foto: Covestro Covestro nimmt eine Miniplant in Betrieb, um die Nutzung von CO aus Hüttengasen zu erforschen
Covestro nimmt eine Miniplant in Betrieb, um die Nutzung von CO aus Hüttengasen zu erforschen
Dormagen. Auf dem Weg zur Klimaneutralität ist die Erschließung neuer Rohstoffquellen von zentraler Bedeutung. Im Projekt Carbon2Chem wird unter anderem untersucht, wo eine branchenübergreifende Vernetzung von Stahl- und Chemieindustrie möglich ist. Die Bundesregierung fördert das Vorhaben bis 2024. Covestro bringt seine Expertise im Teilprojekt Carbon2Polymers ein. Ziel ist es, die Nutzung von Kohlenstoffmonoxid (CO) aus Hüttengasen der Stahlindustrie für die Herstellung hochwertiger Polycarbonate zu erforschen. Am Standort Dormagen hat Covestro dafür jetzt eine Kleinanlage in Betrieb genommen. In dieser Miniplant wird geprüft, ob die Qualität des CO aus Hüttengasen ausreichend für die Weiterverarbeitung ist.

Das innovative Verfahren besitze ein großes Nachhaltigkeitspotenzial: Erste Life-Cycle-Analysen (Lebenszyklusanalysen) zeigen offenbar, dass sich pro Kilogramm bereitgestelltem CO rund 0,48 Kilogramm CO2-Äquivalente in dem Verbund Stahl-Industrie mit Chemie-Industrie einsparen lassen. Das bedeute eine Einsparung um mehr als 80 Prozent.

Laut Covestro beweise das Leuchtturmprojekt, wie wichtig die industrielle Symbiose auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion in Deutschland sei. Covestro arbeitet seit 2016 eng mit thyssenkrupp zusammen. Auch die RWTH Aachen und das Max-Planck-Institut Mülheim gehören zu den Projektbeteiligten. Sie machen unter anderem Life-Cycle-Analysen für die Prozesse und prüfen und entwickeln neue Katalysatoren.

Dr. Stefanie Eiden leitet bei Covestro das Teilprojekt Carbon2Polymers. Sie ist zuversichtlich, dass die gewonnenen Erkenntnisse auch für andere Forschungsprojekte hilfreich sein könnten: „Hüttengase haben den Vorteil, dass sie viele Begleitstoffe mit sich bringen. Gelingt es uns, das CO so aufzubereiten, dass wir es für die Herstellung unserer Hochleistungskunststoffe nutzen können, schaffen wir es auch mit anderen nicht fossil basierten CO-Quellen.“ Bis zum Ende des Jahres soll evaluiert werden, ob das innovative Verfahren ökonomisch und ökologisch sinnvoll ist.

Weichenstellung für klimaneutrale Kreislaufwirtschaft
Dr. Markus Steilemann, CEO von Covestro, sieht das Projekt Carbon2Polymers als weiteren Meilenstein für den Aufbau einer globalen Kreislaufwirtschaft: „Wir kommen im Kampf gegen den Klimawandel nur voran, wenn wir gewinnbringende Kooperationen eingehen. Die Zusammenarbeit mit thyssenkrupp verdeutlicht einmal mehr, welchen enormen Beitrag die Industrie auf dem Weg zur treibhausgasneutralen Produktion leisten kann. Mit der Nutzung von Hüttengasen treiben wir die wiederholte Nutzung von Rohstoffen weiter voran und schließen so den Kreislauf.“

Die Industrie erhält dabei Unterstützung aus der Politik: Bis 2024 fördert die Bundesregierung das Projekt Carbon2Chem mit weiteren 75 Millionen Euro. Auf diese Weise sollen langfristig rund 20 Millionen Tonnen des jährlichen CO2-Ausstoßes der Stahlbranche in Deutschland wirtschaftlich nutzbar gemacht werden.
E-Mail Drucker Zurück
Wirtschaftsnachrichten der letzten 30 Tage

„Die evd geht in Dormagen mit gutem Beispiel voran“

09.09.2021 / 10:14 Uhr

Dormagen. Einen besonderen Gast empfing evd-Geschäftsführer Klemens Diekmann in Dormagen: Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) vertritt die Interessen von Unternehmen aus der Versorgungswirtschaft und tritt für eine nachhaltige, wirtschaftliche und sichere Energieversorgung ...weiterlesen

Corona: Impfkampagne in Chempark-Standorten jetzt beendet

03.09.2021 / 20:29 Uhr

Dormagen, Leverkusen, Krefeld-Uerdingen. Ende August ist die Impfkampagne im Chempark planmäßig zu Ende gegangen. Erst- und Zweitimpfungen sowie Kreuzimpfungen waren möglich. Rund 22.000 Dosen konnten an die Belegschaft der teilnehmenden Chempark-Partnerunternehmen verimpft werden. Chempark-Leiter Lars Friedrich bilanziert: „Ich bin sicher, dass ...weiterlesen

Autohaus findet neue Azubis über Schulpartnerschaft

03.09.2021 / 11:44 Uhr

Unternehmen suchen nach neuen Ideen und Ansätzen bei der Azubi-Rekrutierung, und Schulen ermöglichen ihren Schülerinnen und Schülern neue Wege für praktische Einblicke in die Arbeitswelt – das sind die Hauptgründe für eine Schulpartnerschaft. Wie gut das funktioniert, zeigen die Autohäuser Schwab-Tolles in Neuss und Dormagen. Das Unternehmen hat bereits ...weiterlesen

Currenta: Kennenlernen und Teambuilding am Höhenberg

02.09.2021 / 8:28 Uhr

Den ersten Schritt ins Berufsleben machten jetzt 65 junge Menschen, die ihre Ausbildung bei Currenta begonnen haben. Und das mehr oder weniger im wahrsten Sinne des Wortes: Denn auf dem Gelände des TSV Bayer Dormagen ist der Fachkräftenachwuchs nicht nur persönlich sondern auch sportlich empfangen worden. Bei den Übungen ging es um ein gegenseitiges ...weiterlesen

Ausbildungsstart bei Tectrion - Chance für Kurzentschlossene

02.09.2021 / 8:10 Uhr

Eine gute Gelegenheit, ihre zukünftigen Kollegen und ihren Arbeitgeber Tectrion kennenzulernen, bot den 33 neuen Auszubildenden der Willkommenstag, der am Mittwoch beim TSV Bayer Dormagen unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln stattfand. Nach der Begrüßung durch den Betriebsrat und die Geschäftsführung konnten die Azubis, die ihre Ausbildung an ...weiterlesen

Arbeitslosenquote im August leicht rückläufig

31.08.2021 / 18:12 Uhr

In Dormagen fiel die Arbeitslosenquote im August 2021 um 0,2 Prozentpunkte auf 5,5 Prozent. Dies teilt die Agentur für Arbeit in ihrem aktuellen Arbeitsmarktbericht mit. Registriert wurden aktuell 1.932 Arbeitslose, 68 weniger als im Vormonat. Zum Vergleich: Im August des Vorjahres betrug die Arbeitslosenquote noch 6,1 Prozent. Die Arbeitslosenquote ...weiterlesen

Beckers Industrielack froh über Impfquote von 65 Prozent

31.08.2021 / 16:29 Uhr

Die Beckers Industrielack GmbH in Dormagen hat das seit Juni mögliche Impfangebot von Betriebsärzten direkt angenommen und gemeinsam mit der Dormagener Arztpraxis Dr. Ostermann-Myrau Termine zum Impfen am Standort organisiert. Der erste Testlauf am 11. Juni fand mit insgesamt 14 Impfungen statt. Da die Resonanz der Beschäftigten so groß war und auch ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2418 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben