Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

Wasserstofftour: Pinkwart besuchte Covestro-Leuchtturmprojekt

31.03.2021 / 14:47 Uhr — Presseinfo Covestro / duz

Foto: Covestro Covestro-Technikvorstand Dr. Klaus Schäfer im Gespräch mit Dr. Daniel Teichmann, Gründer und Geschäftsführer von Hydrogenious LOHC Technologies, und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Minister (von links)
Covestro-Technikvorstand Dr. Klaus Schäfer im Gespräch mit Dr. Daniel Teichmann, Gründer und Geschäftsführer von Hydrogenious LOHC Technologies, und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Minister (von links)
Auf seiner ersten Station einer landesweiten Wasserstoff-Tour stattete NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart Covestro und Hydrogenious LOHC Technologies einen Besuch in Dormagen ab. Der Minister informierte sich hier über den anstehenden Bau der weltweit größten Anlage zur Einspeicherung von grünem Wasserstoff in flüssige organische Träger (LOHC) im industriellen Maßstab – eines der Leuchtturmprojekte in NRW zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft. „Das Projekt Hector in Dormagen ist ein weiterer, wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer Wasserstoff-Roadmap. Es ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir künftig unseren Wirtschafts- und Industriestandort mit grünem Wasserstoff versorgen können“, sagte Pinkwart. Es bilde den Nukleus für die Schaffung zukunftsgerichteter Arbeitsplätze und unterstütze das Rheinische Revier dabei, zum führenden Wasserstoffstandort zu werden. Die LOHC-Technologie biete eine vielversprechende Perspektive, um Wasserstoff weltweit in großen Mengen zu transportieren und zu handeln. Pinkwart weiter: „Nordrhein-Westfalen wird für die Transformation zu einem modernen, klimaneutralen Standort große Mengen an Wasserstoff benötigen. Daher sind innovative Technologien für den Transport und die Speicherung enorm wichtig.“

Doppelte Chance durch grünen Wasserstoffeinsatz
Dr. Daniel Teichmann schloss sich den Worten des NRW-Wirtschaftsministers an. Der Gründer und Geschäftsführer von Hydrogenious LOHC Technologies sagte: „Gerade für industriestarke Regionen wie das Rheinische Revier bedeutet der grüne Wasserstoffeinsatz gleich eine doppelte Chance. Denn zum einen ermöglicht Wasserstoff die Dekarbonisierung der Industrie sowie des Schwerlastverkehrs und so den Fortbestand energieintensiver Branchen in Deutschland. Zum zweiten können deutsche Firmen aufgrund einer guten technologischen Ausgangslage im weltweiten Wettbewerb eine wichtige Rolle einnehmen.“ Durch geeignete Förderung und Etablierung der LOHC-Technologie könne eine Vielzahl von Arbeitsplätzen geschaffen und auch gesichert werden.

„Das Projekt mit Hydrogenious LOHC Technologies ist Ausdruck der klimafreundlichen Transformation der Industrie im Rheinischen Revier. Als Teil unserer Vision zur Verwirklichung der Kreislaufwirtschaft bringen wir uns aktiv in verschiedene Projekte zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft ein“, betonte Dr. Klaus Schäfer, Chief Technology Officer von Covestro. Ab 2023 sollen sich in der neuen Anlage jährlich rund 1800 Tonnen grüner Wasserstoff in LOHC einspeichern lassen. Damit werde die innovative LOHC-Technologie erstmals im industriellen Maßstab zum Einsatz kommen und Stand heute eine der größten Lieferketten für grünen Wasserstoff entstehen. Auch deshalb fördere das Land Nordrhein-Westfalen das Projekt mit Mitteln aus dem Programm „progres.nrw – Innovation“ mit insgesamt neun Millionen Euro, die in den Bau der Anlage fließen.

Forschungszentrum Jülich steuert wissenschaftliche Expertise bei
Den Schlüsselbaustein für die neue Produktionsanlage liefert Hydrogenious LOHC Technologies: Das Erlanger Unternehmen bringt seine proprietäre LOHC-Technologie und das entsprechend skalierte Anlagensystem ein. Umgesetzt wird das Projekt von der in Krefeld ansässigen Tochtergesellschaft LOHC Industrial Solutions NRW GmbH. Sie ist künftig ebenfalls für den Betrieb der neuen Anlage verantwortlich. Das Forschungszentrum Jülich (FZJ) steuert mit seinem Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK-11) die wissenschaftliche Expertise zu diesem Großprojekt bei. Die Begleitforschung konzentriert sich dabei auf drei Aspekte: das Untersuchen des Katalysatorverhaltens im realen Anlagenbetrieb, die Erforschung möglicher Einflüsse der LOHC- bzw. Wasserstoffqualität auf die Performance des Einspeicherprozesses und die Weiterentwicklung industriell nutzbarer Qualitätssicherungsverfahren für das LOHC-System.

Als führendes Unternehmen der chemischen Industrie bringt Covestro seine Expertise beim Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in NRW ein. Seit 2019 ist der Werkstoff-Spezialist als Gesellschafter der Hydrogenious LOHC Technologies aktiv. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2023 liefert das Unternehmen zudem grünen Wasserstoff. Dieser fällt am Standort als industrielles Kuppelprodukt in der Salzsäure-Recycling-Elektrolyse an.

Pinkwart machte sich anschließend im Rahmen seiner Wasserstofftour auf nach Wuppertal, Duisburg, Herten und Wesel.
E-Mail Drucker Zurück
Wirtschaftsnachrichten der letzten 30 Tage

Industriebetriebe deutlich optimistischer als der Einzelhandel

18.05.2021 / 17:33 Uhr

Die Situation der Unternehmen in der Region Düsseldorf/Mittlerer Niederrhein, damit auch im Rhein-Kreis Neuss, könnte kaum unterschiedlicher sein: Auf der einen Seite melden vor allem Industriebetriebe und industrienahe Unternehmen eine zunehmend bessere Lage. Auf der anderen Seite befinden sich zahlreiche kontaktintensive Branchen, wie etwa ...weiterlesen

Online-Befragung zur touristischen Entwicklung im Rheinischen Revier

18.05.2021 / 14:41 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. Welche Nachfolgenutzung ist für die Flächen des Braunkohletagebaus möglich? Wie kann der Tourismus davon profitieren? Dazu haben jetzt die Akteure des „Innovationsnetzwerks Tourismus im Rheinischen Revier“ eine Online-Befragung gestartet. ...weiterlesen

IHK bekennt sich zu mehr Vielfalt und Toleranz

17.05.2021 / 14:32 Uhr

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein setzt heute am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie ein Zeichen für Toleranz. Sie unterstützt das landesweite LSBTI+-Netzwerk  #GemeinsamWirSein, das von Mitarbeitern der IHK-Organisation ins Leben gerufen wurde. Die Buchstabenkombination LSBTI steht für einzelne sexuelle ...weiterlesen

Verbraucherzentrale gibt Tipps zum Umgang mit Online-Fake-Shops

15.05.2021 / 15:53 Uhr

Handtaschen, Designer-Klamotten, Trendprodukte und Marken-Uhren: Im Internet und sozialen Medien werben viele Shops mit verlockenden Waren. Und in Coronazeiten hat der Online-Handel deutlich zugelegt.Aber Kunden sollten vor einer Bestellung besonders wachsam sein, wenn begehrte Produkte zum Schnäppchenpreis und nur gegen Vorkasse angeboten werden. Denn ...weiterlesen

Corona-Hilfe aus dem Chempark

14.05.2021 / 17:45 Uhr

Dormagen. „Nach über einem Jahr in der Pandemie sind gegenseitige Unterstützung und Durchhaltevermögen wichtige Pfeiler für den Zusammenhalt in der Gesellschaft geworden“, erklärt Frank Hyldmar, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Currenta. Viele Organisationen in Dormagen, die gerade jetzt helfen oder helfen wollen, sind stark durch die Corona-Situation ...weiterlesen

Live-Sprechstunde zur Zukunft des Dormagener Einzelhandels

10.05.2021 / 16:48 Uhr

Am Dienstag, 11. Mai, findet ab 17.30 Uhr auf dem Facebook-Kanal der Stadt Dormagen eine Live-Sprechstunde mit Bürgermeister Erik Lierenfeld statt. Das Live-Format wird sich dieses Mal mit den Themen Wirtschaftsförderung und Zukunft des Einzelhandels beschäftigen – unter anderem geht es ...weiterlesen

Gutachterausschuss sucht kompetente Nachwuchskräfte

10.05.2021 / 15:59 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. Es gibt viele Situationen im Leben, in denen sich die Frage nach dem Wert einer Immobilie stellt. Für eine seriöse Antwort bietet sich der Weg zum Gutachterschuss des Rhein-Kreis Neuss an. Der sorgt seit vielen Jahren dafür, dass Eigentümer und Käufer verlässliche Daten und Informationen über den Immobilienmarkt erhalten. Um seine ...weiterlesen

Arbeitsmarkt entwickelt sich leicht positiv

29.04.2021 / 16:02 Uhr

Aufgrund der leicht positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Rhein-Kreis Neuss veränderte sich auch die Arbeitslosenquoten in Dormagen geringfügig und sank die im April 2021 um 0,1 Prozentpunkte auf 5,7 Prozent (April 2020: 5,4 Prozent). Insgesamt sind im Stadtgebiet aktuell 2.005 Arbeitslose registriert. Die Arbeitslosenquote für den gesamten ...weiterlesen

Virtuelle Entdeckungstour beim digitalen Girls‘Day

27.04.2021 / 12:32 Uhr

Dormagen. Covestro hat zum fünften Mal am deutschlandweiten Girls’Day teilgenommen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Tag im vergangenen Jahr abgesagt werden. Für Schülerinnen sind jedoch gerade diese Informationsveranstaltungen zu MINT-Berufen, also Berufen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, sehr wichtig, ...weiterlesen

Aufbau einer Textilproduktion: Mitarbeiter gesucht

26.04.2021 / 18:45 Uhr

Mönchengladbach / Dormagen. Im Zusammenspiel mit einem namhaften Bekleidungsunternehmen sucht die Agentur für Arbeit neue Mitarbeiter:innen für den Aufbau einer Bekleidungsproduktion in Mönchengladbach. Starten soll diese im Herbst 2021. Erforderliche Qualifizierungen bietet zuvor die Textilakademie NRW an. Gesucht werden gelernte und anzulernende ...weiterlesen

Steigende Nachfrage: Covestro erweitert Folienproduktion

23.04.2021 / 10:21 Uhr

Fotos/Film Weitere Fotos
Covestro hat am Standort Dormagen weitere Produktionslinien für hochwertige Spezialfolien in Betrieb genommen. Die neuen Coextrusionsanlagen sollen die steigende globale Nachfrage decken. Das Projekt ist Teil eines globalen Programms zum Ausbau der Folienkapazitäten mit einer Gesamtinvestition von mehr als 100 Millionen Euro und wurde trotz Einschränkungen ...weiterlesen

Tipp der Sparkasse: Frühzeitig bewerben

20.04.2021 / 14:38 Uhr

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für das neue Lehrjahr befindet sich bereits auf der Zielgeraden, nachdem die Sparkasse Neuss erst im Februar dieses Jahres 16 frisch gebackenen Bankkaufleuten zur bestandenen Ausbildung gratulieren durfte. Ausbilderin Jasmin Friedrich freut sich, auch in diesen herausfordernden Zeiten der Corona-Pandemie zahlreiche ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2382 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben