Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

„Entwicklungsgebiet Silbersee ist ein zukunftsweisendes Projekt“

19.11.2020 / 16:46 Uhr — Medieninfo / bs

Foto: Stadt Dormagen Das Silberseegelände aus der Vogelperspektive
Das Silberseegelände aus der Vogelperspektive
„Das Entwicklungsgebiet Silbersee hat für Dormagen und die ganze Region eine herausragende Bedeutung. Insbesondere für die wirtschaftliche Entwicklung. Das trimodal erschlossene Areal (Anbindung an Wasser, Straße und Schiene) bietet ideale Voraussetzungen für die neue Ansiedlung von Unternehmen, die neue Arbeitsplätze schaffen, die lokalen Wirtschaftskreisläufe stärken und nicht zuletzt auch Steuereinnahmen für die öffentliche Hand generieren“, erklärt die Stadtverwaltung in einer Stellungnahme, denn das Vorhaben wurde und wird insbesondere von Natur- und Umweltschützern immer wieder kritisiert.

„Das Entwicklungsgebiet Silbersee ist eines der wichtigsten Projekte für die zukünftige Entwicklung sowie der finanziellen Sicherung unserer Stadt“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Die Erschließung der rund 35 Hektar großen und als Gewerbegebiet nutzbaren Fläche ermöglicht es, neue standortprägende Industrien anzusiedeln. „Durch diese Neuansiedelungen wird die Wirtschaftsstruktur in der Region vielseitiger und auch krisenunabhängiger gemacht und wir schaffen viele wohnortnahe Arbeitsplätze für die Bevölkerung“, so Bürgermeister Lierenfeld weiter.

Die Reaktivierung dieser Industriebrache stellt den folgerichtigen Lückenschluss zwischen dem Gewerbegebiet Dormagen/Delrath und dem Industriestandort AluNorf dar, durch den der Gewerbestandort zwischen Rhein und A57 weiter entwickelt wird. „Die hohe Anzahl an Interessenten belegt den Alleinstellungscharakter, den es aufgrund seiner Größe, Lage und Anbindung in der Region Köln/Düsseldorf hat“, erklärt Michael Bison, Geschäftsführer der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen.

Neben den positiven Auswirkungen auf die Wirtschaft wurden aber auch die Umweltbelange im Rahmen der einzelnen Planverfahren ausreichend gewürdigt. Planungsrechtlich ist für jedes einzelne Verfahren eine umfangreiche Umweltverträglichkeitsprüfung mit entsprechenden artenschutzrechtlichen Prüfungen erforderlich. Diese sind größtenteils bereits erfolgt. Im Entwurf des Flächennutzungsplans der Stadt Dormagen sind die Planungen der Planfeststellung der übergeordneten Behörden als Vermerk mit aufgenommen und entsprechend berücksichtigt. Auch im Landschaftsplan des Rhein-Kreis Neuss sind keine Festsetzungen enthalten, die den Planungen entgegenstehen. Weiterhin ist im Entwurf zum Flächennutzungsplan ein entsprechender grüner Puffer um den Silbersee dargestellt sowie eine rund 6,5 Hektar große Fläche, die auch eine artenschutzrechtliche Sicherung der Zauneidechse gewährleistet.

„Einer Ausweisung als Naturschutzgebiet steht sowohl der Regionalplan der Bezirksregierung Düsseldorf als auch der Flächennutzungsplan der Stadt Dormagen entgegen“, sagt Robert Ullrich, Fachbereichsleiter Städtebau. Das planerische Ziel der gewerblichen Entwicklung ist dort seit den 70er Jahren benannt und es gab diesbezüglich bereits verschiedene Nutzungsansätze. „Dass sich die Avi-Fauna des Silbersees mit einer gewerblichen Nutzung vereinbaren lässt, ist am Nordufer des Silbersees auf Neusser Seite bereits heute zu erkennen“, so Ullrich.

E-Mail Drucker Zurück
Wirtschaftsnachrichten der letzten 30 Tage

Wenig Bewegung auf dem Arbeitsmarkt

03.04.2021 / 12:24 Uhr

Aufgrund der geringen Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt verändert sich die Arbeitslosenquote auch in Dormagen nur wenig. Sie sank im März 2021 um 0,2 Prozentpunkte auf 5,8 Prozent (März 2020: 4,6 Prozent). Im gesamten Rhein-Kreis Neuss tut sich ebenfalls kaum etwas. Hier ist im März die Zahl der Arbeitslosen auf 15.044 Menschen gesunken. Das sind 155 ...weiterlesen

Wasserstofftour: Pinkwart besuchte Covestro-Leuchtturmprojekt

31.03.2021 / 14:47 Uhr

Auf seiner ersten Station einer landesweiten Wasserstoff-Tour stattete NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart Covestro und Hydrogenious LOHC Technologies einen Besuch in Dormagen ab. Der Minister informierte sich hier über den anstehenden Bau der weltweit größten Anlage zur Einspeicherung von grünem Wasserstoff in flüssige organische Träger ...weiterlesen

Technische Betriebe demnächst keine Anstalt mehr?

30.03.2021 / 12:17 Uhr

Die Stadt Dormagen prüft derzeit die Gesellschaftsstruktur der Technischen Betriebe Dormagen (TBD). Das bisherige Konstrukt der Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) könnte aufgelöst und zum 1. Januar 2022 in einer anderen Gesellschaftsform fortgeführt werden. „Durch die Veränderungen im Umsatzsteuergesetz ist aufgrund der jetzigen Konstellation mit ...weiterlesen

Uwe Heidel wird Geschäftsführer der Wohnraumgesellschaft

26.03.2021 / 12:33 Uhr

Dormagen. Uwe Heidel wird vorbehaltlich der Zustimmung des Hauptausschusses in seiner Sitzung am 20. April 2021 zum 1. Mai 2021 Geschäftsführer der Dormagener Wohnraumgesellschaft. Die Beschäftigung erfolgt befristet für die Dauer des Gründungsprozesses der Gesellschaft sowie ab erfolgreicher Gründung nach Ratsbeschluss für zunächst fünf Jahre. Bis ...weiterlesen

Baugenossenschaft: Verwaltung schließt am 25. und 26. März

23.03.2021 / 14:11 Uhr

Dormagen. Die Baugenossenschaft Dormagen eG schließt am Donnerstag, 25., und Freitag, 26. März, ihre Verwaltung. Auch Telefonsprechstunden fallen an diesen Tagen aus. Grund ist eine Änderung der IT-Infrastruktur. Die Infrastruktur umfasst die Kommunikationsdienste, Software als auch Hardware. Während der Umstellung ist die Verwaltung weder telefonisch ...weiterlesen

Reaktion: Auch Buchhandlungen müssen Termine vereinbaren

22.03.2021 / 16:41 Uhr

Diesen Hickhack hätte man verhindern können. Jedenfalls hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales wie erwartet auf die heute bekanntgegebene Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen (Dormago berichtete) reagiert und eine angepasste ...weiterlesen

Chempark trotz Pandemie ein sicherer Standort

22.03.2021 / 16:40 Uhr

„Trotz der gesamtwirtschaftlich angespannten Lage, kommt der Dormagener Chempark bislang robust durch die Pandemie und steht gut da“, sagt Chempark-Leiter Lars Friedrich. Die Zahlen, die Friedrich am Montag, 22. März, im Rahmen eines virtuellen Jahresmediengesprächs vorstellte, belegen das. Investitionen, Instandhaltungsaufwand und Mitarbeiterzahlen ...weiterlesen

OVG Münster: Im Einzelhandel vorläufig keine Kundenbegrenzung

22.03.2021 / 13:45 Uhr

Paukenschlag: Das Oberverwaltungsgericht hat mit - heute bekannt gegebenem - Beschluss vom 19. März 2021 auf den Eilantrag eines Media-Marktes die Vorschriften der Coronaschutzverordnung zur Beschränkung des Einzelhandels vorläufig außer Vollzug gesetzt, weil sie mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz nicht vereinbar sind (Aktenzeichen: 13 B 252/21.NE) Auf ...weiterlesen

Rhein-Kreis präsentierte sich erfolgreich auf digitaler ITB

16.03.2021 / 15:27 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. Vier Tage mit dabei war der Rhein-Kreis Neuss bei der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) Berlin. Sie fand wegen der Corona-Pandemie als rein virtuelle Veranstaltung mit dem Namen ITB Berlin NOW statt und richtete sich ausschließlich an das Fachpublikum. Die Wirtschaftsförderung des Kreises wagte unter dem Dach des Tourismus NRW ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2370 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben