Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

Ausbildung: „Kein Bewerber soll ohne ein Angebot bleiben“

02.08.2020 / 14:08 Uhr — Presseinfo / duz

Foto: Arbeitsagentur „Stellen gibt es derzeit trotz Corona-Pandemie in Gastronomie und Einzelhandel“, sagt Philipp Scharner, Leiter der Berufsberater im Rhein-Kreis Neuss
„Stellen gibt es derzeit trotz Corona-Pandemie in Gastronomie und Einzelhandel“, sagt Philipp Scharner, Leiter der Berufsberater im Rhein-Kreis Neuss
Klassisch starten am 1. August und 1. September die meisten Ausbildungsverhältnisse. Im Jahr 2020 ist das aufgrund der Corona-Pandemie anders. „Der Ausbildungsmarkt hat sich inzwischen belebt, nachdem sich im April und Mai pandemiebedingt weniger getan hatte. Die Unternehmer haben nicht vergessen, dass es ihnen vor der Corona-Pandemie an Fachkräften gefehlt hat“, erklärt Angela Schoofs, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Aktuell gibt es im Rhein-Kreis Neuss 830 offene Ausbildungsstellen. Der Situation geschuldet ist allerdings, dass sich die Bewerbungs-und Auswahlprozesse der Betriebe teilweise um bis zu zwei Monate nach hinten verschoben haben. Schoofs: „Damit daraus keine Probleme entstehen, ermöglicht und fördert die Arbeitsagentur beispielsweise ausbildungsbegleitende Hilfen oder bietet den Jugendlichen und deren Betrieben Begleitung und Förderung über den gesamten Zeitraum an.“

„Bei Anruf: Fördergeld!“
An ausbildungswillige aber noch zögerliche Unternehmen richtet sich deshalb die neue Hotline „Bei Anruf: Fördergeld!“ Ab sofort kann diese montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr unter 02161 4041870 kontaktiert werden. Das Angebot auf dem Ausbildungsmarkt ist vielfältig. „Stellen gibt es derzeit trotz Corona-Pandemie in Gastronomie und Einzelhandel“, berichtet Philipp Scharner, Leiter der Berufsberater im Rhein-Kreis Neuss. Vorne auf der Liste der offenen Plätze sind im Rhein-Kreis Neuss Fachkräfte Lagerlogistik, Kaufleute Büromanagement und Chemikanten. Scharner schätzt: „Wer innerhalb der gewünschten Berufsfamilie ein wenig flexibel ist, kann noch im Spätsommer mit einer Ausbildung beginnen.“

„Bei Anruf: Ausbildungsplatz!“
Aktuell sind im Rhein-Kreis Neuss noch 806 junge Menschen unversorgt. „Der erste Weg sollte immer zu unserer Berufsberatung führen“, sagt Scharner. An junge Menschen richtet sich deshalb die neue Hotline „Bei Anruf: Ausbildungsplatz!“ Ab sofort kann diese montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr unter 02131 95 42 500 angerufen werden. „Unsere Berufsberater können dabei helfen, Plan A zu realisieren. Und sie unterstützen dabei, auch einen Plan B zu entwickeln, damit es mit dem Ausbildungsstart in diesem Jahr auch wirklich klappt.“ Bewerbungsverfahren haben sich verändert, vieles läuft aufgrund der Corona-Pandemie über das Internet ab.

„Auf Online-Verfahren und Bewerbungsgespräche per Video-Chat sollten sich die Jugendlichen genauso vorbereiten wie auf den direkten Kontakt“, weiß Angela Schoofs aus den Erfahrungen, die die Arbeitsagentur Mönchengladbach als Ausbilderin derzeit selbst macht: „Tippfehler, zu große Dateianhänge oder schlechtes Licht beim Video-Vorstellungsgespräch gehen nicht. Tipps, wie es richtig geht, geben unsere Berufsberater.“ Wer eine allgemeine Berufsberatung zu Ausbildung oder Studium wünscht, der schickt mit telefonischen Kontaktdaten, zwei Terminvorschlägen und einem Stichwort zum Anliegen eine E-Mail an die Berufsberatung. Berufsberater der Agentur für Arbeit Mönchengladbach melden sich daraufhin zurück.

Klappt es auch im Herbst nicht mit dem Ausbildungsplatz, berät die Agentur für Arbeit über mögliche Alternativen. Geschlossen wurden im Rhein-Kreis Neuss bereits 1954 Ausbildungsverträge. „Jugendliche, für die dies auch in den nächsten Monaten nicht möglich wird, können dann aber beispielsweise an berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen teilnehmen oder eine Einstiegsqualifizierung absolvieren, die von der Arbeitsagentur gefördert wird“, gibt Angela Schoofs allen Hoffnung. „Wir arbeiten daran, dass kein Bewerber ohne ein Angebot bleibt.“ Unternehmen, die Kurzarbeit angemeldet haben, können trotzdem Azubis einstellen. „Das ist rechtlich möglich und macht Sinn, weil die Betriebe wissen, dass neue Fachkräfte für die Zeit nach der Pandemie wichtig sind.“
Wirtschaftsnachrichten der letzten beiden Wochen

Innovativer Unternehmer: Förderung für Michael Vitz

05.08.2020 / 17:03 Uhr

Dormagen. Anerkennung für pfiffige Ideen aus dem Wirtschaftsleben gab es vor kurzem für mehrere Unternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss, darunter auch für „innovation engineer“ von Michael Vitz aus Dormagen. Der Diplom-Ingenieur beschäftigt sich mit Verpackungen. An der Schnittstelle zwischen Verpackern und Verpackungsherstellern berät er projektbezogen ...weiterlesen

Bund unterstützt betriebliche Ausbildung

05.08.2020 / 15:12 Uhr

Die Wirtschaftskrise infolge des weltweiten Corona-Ausbruchs wirkt sich auch auf denlokalen Ausbildungsmarktund hat zu einem spürbaren Rückgang der abgeschlossenen Ausbildungsverträge geführt. Unterstützung gibt es zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres nun von der Bundesregierung, wie der auch für Dormagen zuständige CDU-Bundestagsabegeordmeter Hermann ...weiterlesen

Kostenloses Online-Seminar für Existenzgründer

03.08.2020 / 19:13 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. Das Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) bietet in Kooperation mit dem Startercenter des Rhein-Kreises Neuss im August ein kostenloses Existenzgründer-Onlineseminar an. Dieses findet am 14. und 15. August statt. Unterrichtet wird an beiden Tagen von 8 bis 16 Uhr. Dozent des Seminars ist Wilfried Tönnis, Experte ...weiterlesen

In Dormagen sind im Juli 2101 Arbeitslose registriert

30.07.2020 / 11:45 Uhr

Im Bezirk der Arbeitsagentur Mönchengladbach, zu dem auch Dormagen gehört, stieg die Arbeitslosigkeit im Juli 2020 um 3,4 Prozent und liegt um 1020 Frauen und Männer über dem Niveau des Vormonats. 15.749 Frauen und Männer waren im Juli 2020 im Rhein-Kreis Neuss arbeitslos gemeldet. Das sind 569 Personen mehr als im Vormonat (+3,7 Prozent) und 3329 Personen ...weiterlesen

Neues Blockheizkraftwerk: 127 Tonnen CO2 eingespart

28.07.2020 / 15:27 Uhr

Dormagen. Mit dem Ausbau des hauseigenen Blockheizkraftwerkes (BHKW) an der Mathias-Giesen-Straße 13 kann die evd energieversorgung dormagen gmbh jetzt nicht nur ihre eigenen Verwaltungs- und Betriebsgebäude mit umweltfreundlicher Wärme und Strom versorgen sondern auch das Technische Rathaus nebenan mit Wärme beliefern. Das BHKW hat eine Leistung von ...weiterlesen

Bewerbung: Neue Broschüre und Videos für Jugendliche

28.07.2020 / 12:22 Uhr

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung um einen Ausbildungsplatz gibt es viele - doch sind diese Hinweise noch aktuell? Sind die Ratschläge, die man von Eltern oder Lehrern bekommt, überhaupt noch zeitgemäß? Worauf kommt es Unternehmen bei einer Bewerbung wirklich an? In Abstimmung mit den Ausbildungsbetrieben der Region hat die Industrie- und Handelskammer ...weiterlesen

Neuer Kessel für stabile Netze und grünen Strom

26.07.2020 / 16:20 Uhr

Weitere Fotos
ELDOR – was klingt wie eine Figur oder ein Ort aus „Der Herr der Ringe“ hat mit Fantasiegebilden ebenso wenig zu tun wie mit dem Goldland Eldorado. Ein Gewinn ist er aber allemal. ELDOR ist der neue Elektrodenkessel (EL) in Dormagen (DOR), der Ende Januar von CURRENTA in Betrieb genommen wurde und sich in dem halben Jahr bereits bewährt hat. Trotz ihrer ...weiterlesen

Hotlines informieren über Ausbildungsplätze und Fördergelder

25.07.2020 / 16:31 Uhr

Kurz bevor das neue Ausbildungsjahr startet, bietet die Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss zwei zusätzliche Hotlines an. An denen heißt es täglich zwei Stunden lang: „Bei Anruf: Ausbildungsplatz!“ und „Bei Anruf: Fördergeld!“. „Nach einem pandemiebedingten Abwarten hat sich der Ausbildungsmarkt im Juni belebt. Damit sich ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2261 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben