Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

Bewerbungen für Gründerstipendium sind noch möglich

17.01.2020 / 15:10 Uhr — IHK / bs

Das Gründerstipendium NRW am Mittleren Niederrhein geht in das 2. Jahr. Die nächste Jurysitzung, bei der Gründer ihr Vorhaben präsentieren, findet am 7. Februar in Mönchengladbach statt. Eine Bewerbung ist noch möglich. Im vergangenen Jahr haben fünf Jurysitzungen stattgefunden. In den Jurysitzungen haben sich 17 Gründer beziehungsweise Teams vorgestellt. Mehr als die Hälfte haben eine Förderempfehlung erhalten. Diese Gründer erhalten bis zu ein Jahr lang monatlich 1.000 Euro.

„Das Gründerstipendium NRW bietet jungen Start-ups die Möglichkeit, ihre innovative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen und in die Gründerszene ihrer Region einzusteigen“, sagt Elke Hohmann, Leiterin des IHK-Bereichs Innovation, Digitales und Wachstum. „So können sie sich in der Startphase auf ihre Geschäftsidee konzentrieren.“ Darüber hinaus können sich die Gründer in Netzwerken austauschen und durch individuelles Coaching begleiten lassen.

Wer sein eigenes Unternehmen gründen will, bereits erste Ideen entwickelt hat, kurz vor der Gründung steht oder sogar einen Schritt weiter ist und innerhalb der vergangenen zwölf Monate ein Start-up ins Leben gerufen hat, kann sich um das Gründerstipendium NRW bewerben. Angesprochen sind einzelne Gründer und Teams mit bis zu drei Personen. Wichtig ist der innovative und zukunftsweisende Charakter einer Idee. Für eine Bewerbung muss lediglich ein Ideenpapier ausgefüllt werden. Wenn es den formalen Kriterien entspricht, werden die Gründerteams eingeladen, ihr Gründungsvorhaben vor einer Jury zu pitchen. Die Jury besteht aus Gründungsexperten der IHK Mittlerer Niederrhein, der WFMG, der WFG Krefeld und der Handwerkskammer Düsseldorf.

Weitere Informationen zum Gründerstipendium, den Terminen der Jurysitzung und der Anmeldung gibt es bei Benita Görtz (E-Mail: goertz@mittlerer-niederrhein.ihk.de) oder im Internet: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/19011
Wirtschaftsnachrichten der letzten beiden Wochen

Wachsling mit dem „RHEINLAND GENIAL“ ausgezeichnet

23.09.2020 / 12:45 Uhr

Zwei junge Unternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss erhielten jetzt die Auszeichnung RHEINLAND GENIAL der Metropolregion Rheinland: die Wachsling GmbH aus Dormagen und die Corevas GmbH & Co. KG aus Grevenbroich. Beide Preisträger überzeugten durch ihr vorbildliches Geschäftsmodell. Zu den Auszeichnungskriterien gehören neben einer besonderen Innovationsgeschichte ...weiterlesen

City lädt Sonntag zum Familien-Shopping ein

22.09.2020 / 16:10 Uhr

Gemütlich bummeln mit der gesamten Familie, in Ruhe stöbern, anprobieren, reinschmökern, aussuchen und zum Abschluss zusammen entspannt essen gehen oder ein Eis auf die Hand: Dazu laden die Händler und Gastronomen der Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag, 27. September, von 13 bis 18 Uhr, ein. Der familienfreundliche Shopping-Sonntag am letzten ...weiterlesen

INEOS: Zwei Bahnkesselwagen entgleisen

21.09.2020 / 14:32 Uhr

Köln / Dormagen. Bei Rangierarbeiten von Bahnkesselwagen ist es heute Mittag intern auf dem Werkgelände der INEOS in Köln aus bisher ungeklärter Ursache zum Entgleisen von zwei Bahnkesselwagen gekommen. Die Werkfeuerwehr und Fachkräfte von INEOS sind vor Ort. "Mit den Einsatzkräften stehen wir im engen Austausch", erklärt das Unternehmen. "Die Unfallstelle ...weiterlesen

Kostenloses Onlineseminar: „Startgeld vom Staat“

16.09.2020 / 15:19 Uhr

Das Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) bietet in Kooperation mit dem Startercenter des Rhein-Kreises Neuss am Donnerstag, 1. Oktober, in der Zeit von 17 Uhr bis 21 Uhr ein Onlineseminar zum Thema „Startgeld vom Staat – Gründen mit staatlichen Fördermitteln“ an. Die Teilnehmenden erhalten in diesem Workshop einen Überblick ...weiterlesen

Ausbildungsatlas erstmals in digitaler Form

11.09.2020 / 13:50 Uhr

Ausbildungsmessen sind abgesagt, Berufsorientierungstage an Schulen verschoben. Viele Jugendliche fragen sich, wie sie in Corona-Zeiten überhaupt einen Ausbildungsplatz finden können. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein setzt bei der Suche nach Ausbildungsplätzen in kaufmännischen oder gewerblich-technischen Berufen deshalb ...weiterlesen

Förderantrag für Projekt „Industry Hub“kann gestellt werden

10.09.2020 / 14:44 Uhr

Von der Jury für die formale Antragsstellung empfohlen wurde jetzt Projekt „Industry Hub – Innovationsinkubator & Accelerator“, das der Rhein-Kreis Neuss und die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ bei der Zukunftsagentur Rheinisches Revier eingereicht haben. Mit ...weiterlesen

Pfandflaschenerlös für Tierheim und Haus der Lebenshilfe

10.09.2020 / 10:22 Uhr

Weitere Fotos
Dormagen. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und Auszubildende von Covestro haben zusammen mit Azubis von Currenta, Bayer und Lanxess eine Pfandflaschen-Aktion ins Leben gerufen. Über zwei Jahre hinweg wurde Leergut in einer Pfandtonne gesammelt. Der Erlös wurde nun an das Tierheim Dormagen und an das Haus der Lebenshilfe Dormagen gespendet. ...weiterlesen

Neuer evd-Azubi entdeckte im FSJ seine Freude am Handwerk

09.09.2020 / 15:46 Uhr

Auch der heimische Energieversorger, die evd energieversorgung dormagen gmbh, bildet aus. Bis Ende August lernten jeweils zwei Auszubildende im kaufmännischen und technischen Bereich, nun hat als fünfter Azubi Gian Lucca Viegas de Sousa seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der evd begonnen. Der 17-jährige Dormagener hat an der ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2292 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben