Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

45 Jahre bei der evd: Detlef Spitzenberg geht in den Ruhestand

10.12.2019 / 11:19 Uhr — Carina Backhaus / duz

Foto: evd evd-Geschäftsführer Klemens Diekmann verabschiedete Detlef Spitzenberg (links)
evd-Geschäftsführer Klemens Diekmann verabschiedete Detlef Spitzenberg (links)
Dormagen. Er ist eines der bekanntesten Gesichter der evd: Genau 45 Jahre, einen Monat und neun Tage war Detlef Spitzenberg bei der evd energieversorgung dormagen gmbh beschäftigt. Der 63-Jährige verabschiedet sich nun in seine Rente. Im Oktober 1974 kam Spitzenberg nach seiner Ausbildung zum Gas-/Wasserinstallateur bei einem Dormagener Installationsunternehmen zur evd - die damals noch Stadtwerke Dormagen hieß und nur 18 Mitarbeiter hatte. Zunächst arbeitete „Spitz“, wie ihn Freunde und Kollegen nennen, als Monteur im Rohrnetz. Nach einer Weiterbildung zum Energieberater für Erdgas wechselte er 1992 in den Netzvertrieb - wo er bis zu seiner Rente tätig war. „Meine Zeit als Monteur hat mir für die Beratung der Kunden sehr weitergeholfen. So hatte ich das nötige Hintergrundwissen und Verständnis für die Technik der Anlagen“, sagt er.

Seine Aufgabe war es, Kunden bei Neubau- oder Sanierungsmaßnahmen zu den Themen Heizung und umweltschonende Energieerzeugung zu beraten sowie den Hausanschlussprozess zu begleiten. Spitzenberg bildete sich zum Thema Solarförderung weiter und beriet die Kunden auch dahingehend kompetent. Ende der 1990er Jahre erhielt er hierfür den Umweltpreis der Stadt Dormagen. Pläne für die Rente hat er bereits geschmiedet: Detlef Spitzenberg zieht mit seiner Frau Karin, mit der er seit 44 Jahren glücklich verheiratet ist, gemeinsam nach Bayern in die Berge. „Ich habe die meiste Zeit in Nievenheim gewohnt - für die Rente aber wünsche ich mir etwas mehr Ruhe und Abgeschiedenheit in der Natur“, sagt der 63-Jährige.

Klemens Diekmann wünscht Detlef Spitzenberg für seinen weiteren Lebensweg alles Gute: „Es ist schon etwas Besonderes 45 Jahre bei ein und derselben Firma beschäftigt zu sein. Wenn Detlef Spitzenberg geht, geht auch ein Teil evd-Geschichte. Wir bedanken uns herzlich für seine Arbeit und sein Engagement und wünschen ihm und seiner Frau einen schönen und erholsamen Ruhestand“, so der evd-Geschäftsführer. Der letzte offizielle Tag von Detlef Spitzenberg war der 30. November 2019 – doch so ganz geht er noch nicht: Bis zum 10. Januar 2020 wird er noch mit einem Beratervertrag seinem neuen Kollegen Thomas Bramers mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Wirtschaftsnachrichten der letzten beiden Wochen

Kostenloses Onlineseminar: „Startgeld vom Staat“

16.09.2020 / 15:19 Uhr

Das Institut für Existenzgründung und Unternehmensführung (IEU) bietet in Kooperation mit dem Startercenter des Rhein-Kreises Neuss am Donnerstag, 1. Oktober, in der Zeit von 17 Uhr bis 21 Uhr ein Onlineseminar zum Thema „Startgeld vom Staat – Gründen mit staatlichen Fördermitteln“ an. Die Teilnehmenden erhalten in diesem Workshop einen Überblick ...weiterlesen

Ausbildungsatlas erstmals in digitaler Form

11.09.2020 / 13:50 Uhr

Ausbildungsmessen sind abgesagt, Berufsorientierungstage an Schulen verschoben. Viele Jugendliche fragen sich, wie sie in Corona-Zeiten überhaupt einen Ausbildungsplatz finden können. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein setzt bei der Suche nach Ausbildungsplätzen in kaufmännischen oder gewerblich-technischen Berufen deshalb ...weiterlesen

Förderantrag für Projekt „Industry Hub“kann gestellt werden

10.09.2020 / 14:44 Uhr

Von der Jury für die formale Antragsstellung empfohlen wurde jetzt Projekt „Industry Hub – Innovationsinkubator & Accelerator“, das der Rhein-Kreis Neuss und die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ bei der Zukunftsagentur Rheinisches Revier eingereicht haben. Mit ...weiterlesen

Pfandflaschenerlös für Tierheim und Haus der Lebenshilfe

10.09.2020 / 10:22 Uhr

Weitere Fotos
Dormagen. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und Auszubildende von Covestro haben zusammen mit Azubis von Currenta, Bayer und Lanxess eine Pfandflaschen-Aktion ins Leben gerufen. Über zwei Jahre hinweg wurde Leergut in einer Pfandtonne gesammelt. Der Erlös wurde nun an das Tierheim Dormagen und an das Haus der Lebenshilfe Dormagen gespendet. ...weiterlesen

Neuer evd-Azubi entdeckte im FSJ seine Freude am Handwerk

09.09.2020 / 15:46 Uhr

Auch der heimische Energieversorger, die evd energieversorgung dormagen gmbh, bildet aus. Bis Ende August lernten jeweils zwei Auszubildende im kaufmännischen und technischen Bereich, nun hat als fünfter Azubi Gian Lucca Viegas de Sousa seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der evd begonnen. Der 17-jährige Dormagener hat an der ...weiterlesen

Neue Covestro-Azubis wurden virtuell begrüßt

08.09.2020 / 17:39 Uhr

Covestro hat an seinen NRW-Standorten Dormagen, Krefeld-Uerdingen und Leverkusen 142 neue Auszubildende und 21 Teilnehmer des Starthilfe-Programms begrüßt. Das jährlich stattfindende Willkommens-Event für die jungen Berufseinsteiger konnte dieses Mal aufgrund der Corona-Pandemie nicht vor Ort auf Schloss Dyck stattfinden. Daher wurde die komplette Veranstaltung ...weiterlesen

Covestro unterstützt lokale Organisationen mit Möbelspende

07.09.2020 / 12:18 Uhr

Der Werkstoffhersteller Covestro hat sechs lokale Vereine und soziale Einrichtungen aus Dormagen mit einer Sachspende unterstützt. Insgesamt rund 50 Schreibtische, Schränke und Rollcontainer gingen an das Raphaelshaus, die Tafel Dormagen, St. Hubertus BSV Delrath 1926, den FC Delhoven, JC Nievenheim und den BSV Dormagen. Am Covestro-Standort Dormagen ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2289 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben