Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Dormagen: Lokale Wirtschaftsnachrichten

NRW-Umweltministerin Heinen-Esser zu Gast bei Currenta

05.04.2019 / 12:03 Uhr — Currenta

Foto: Currenta NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Currenta-Geschäftsführer Dr. Günter Hilken mit der Betriebsmannschaft der Kläranlage – Alexander Gora (l.), Leiter der Wasserversorgung und -reinigung am Standort Dormagen, mit Bilgehan Esdevlet, Pedro Gonzalez und Azubi Lukas Koch (v.l.n.r.).
NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Currenta-Geschäftsführer Dr. Günter Hilken mit der Betriebsmannschaft der Kläranlage – Alexander Gora (l.), Leiter der Wasserversorgung und -reinigung am Standort Dormagen, mit Bilgehan Esdevlet, Pedro Gonzalez und Azubi Lukas Koch (v.l.n.r.).
„Unsere Auffassung von Nachhaltigkeit soll die Interessen der Wirtschaft und der ländlichen Räume mit den Schutzbelangen der Natur und der Umwelt sowie sozialen Aspekten in Einklang bringen.“ So sieht es der Koalitionsvertrag der NRW-Landesregierung vor, und zu einem Austausch über ebendiese Interessen besuchte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) den Chempark und dessen Betreiber Currenta. Das Dormagener Werk und die Positionen der energieintensiven chemischen Industrie erläuterte Currenta-Geschäftsführer Dr. Günter Hilken.

Bei ihrem Besuch in dem rund 9.700 Mitarbeiter starken Produktionsstandort war der Ministerin das Thema Ressourceneffizienz ein wichtiges Anliegen: „Wir wollen eingesetzte Ressourcen so lange wie möglich im Nutzungskreislauf halten. Die Notwendigkeit dieser Entwicklung liegt klar auf der Hand. Der weltweite Rohstoffverbrauch hat sich zwischen 1970 und 2017 fast verdreifacht und wird sich bis 2060 nahezu verdoppeln – wenn wir nicht umsteuern“, erklärte Heinen-Esser und mahnte den Abschied von einer Wirtschaftsweise an, die dies befördert. Gerade für das Industrieland Nr. 1 sieht die Ministerin hierin Verpflichtung und Chance zugleich: „Die ressourceneffiziente Produktion ist für die nordrhein-westfälische Industrie ein zentraler Wettbewerbsvorteil.“

Diesem Anspruch zeigte Currenta-Chef Hilken vielfältige Entsprechungen im Chempark – in der Produktion genauso wie bei den begleitenden Ver- und Entsorgungseinrichtungen. Denn gerade das Prinzip des Produktionsverbunds – die Produkte und die Abfälle des einen Betriebs sind die Rohstoffe eines anderen – bietet bereits vielfältige Synergien. Und die deutsche Chemieindustrie, die zu einem Drittel in NRW zu Hause ist, sei als „Teil der Lösung“ zu verstehen. „Innovative Produkte und innovative Prozesse können zur globalen Nachhaltigkeit beitragen. Deshalb dürfen wir zur Erreichung der Ziele nicht auf eine ‚schrumpfende‘ Wirtschaft oder auf ein Weniger an Industrie setzen. Stattdessen müssen wir unsere Produktion von nachhaltigen Werkstoffen und Anwendungen noch ausbauen“, so Hilken.

Außergewöhnliche Einblicke gewann die Umweltministerin bei einem Stopp an der Currenta-Kläranlage. Am Standortkomplex Dormagen werden täglich ca. 65.000 Kubikmeter klärpflichtige Abwässer gereinigt – das entspricht dem Tagesverbrauch einer Stadt mit 540.000 Einwohnern. Wer in solchen Dimensionen arbeite, der trage auch besondere Verantwortung, bekannte Hilken. Neben vielen betrieblichen Maßnahmen beteilige sich Currenta deshalb auch an breit angelegten Ansätzen – zum Beispiel der Initiative Chemie3, in der der Verband der Chemischen Industrie e.V., die IG Bergbau, Chemie, Energie und der Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. gemeinsam an Fragen der Nachhaltigkeit arbeiten.
Wirtschaftsnachrichten der letzten beiden Wochen

NRW-Ministerin Heinen-Esser informiert sich bei Bayer

19.07.2019 / 10:48 Uhr

Ganz genau informierte sich Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, über die Herstellung von Pflanzenschutzmitteln und die Frage, wie es in diesem Prozess mit der Nachhaltigkeit aussieht. Daher standen beim Besuch bei Bayer in Dormagen nicht nur die Gespräche mit Fachleuten, ...weiterlesen

Innovatives CO2-Vorprodukt kommt aus Dormagen

18.07.2019 / 9:49 Uhr

Anziehen mit CO2 – das ist wohl bald möglich: In zwei Forschungsprojekten ist es gelungen, elastische Textilfasern auf CO2-Basis herzustellen und so bis zu 20 Prozent an Erdöl als Rohstoff zu ersetzen. Covestro und seine Partner, allen voran das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University sowie verschiedene Textilhersteller, entwickeln ein ...weiterlesen

Elektronische Pflaster mit einem angenehmes Tragegefühl

15.07.2019 / 18:51 Uhr

Von Smartwatches über Fitnessarmbänder bis hin zu digitalen Brillen – Wearables liegen im Trend. Die kleinen Computer, die am Körper getragen werden, sollen den Alltag des Trägers erleichtern. Auch in vielen Bereichen der Medizin werden tragbare elektronische Geräte, die wie ein Pflaster auf der Haut kleben, bereits angewendet – einschließlich der Patientenüberwachung ...weiterlesen

Sicherheit steht an oberster Stelle

15.07.2019 / 10:32 Uhr

Safety first – für Markus Hartges fast schon ein Lebensmotto. Der Chemion-Mitarbeiter hat das Sicherheitskonzept für das neue Containerterminal, das im Chempark Dormagen entstehen soll, maßgeblich mitentwickelt. In seiner Freizeit wiederum rettet er Leben – als Brandoberinspektor bei der Freiwilligen Feuerwehr. Im Nordwestteil des Chempark liegt ...weiterlesen

Covestro entwickelte mit Partnern neuartiges Kunstharz

14.07.2019 / 12:50 Uhr

Energie aus erneuerbaren Quellen ist ein zentraler Bestandteil des Nachhaltigkeitskonzepts von Covestro und unterstreicht sein Bekenntnis zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung - vor allem des Ziels Nummer 7 für erneuerbare Energie (UN-SDG 7). Eine der vielversprechendsten erneuerbaren Energiequellen ist die Windenergie aufgrund ihrer ...weiterlesen

Amelie Reuter wird für einen Tag Feuerwehrchefin im Chempark

12.07.2019 / 23:46 Uhr

Dormagen. Pünktlich vor Beginn der Sommerferien hat ChemCologne die Gewinner der Aktion „Meine Position ist spitze!“ verkündet: Amelie Reuter aus Köln, 17-jährige Schülerin des Georg-Büchner-Gymnasiums, übernimmt am 20. August für einen Tag die Leitung der Werkfeuerwehr im Chempark Dormagen. Sie löst an diesem Tag Wehrleiter Oliver Krause ab. Der freut ...weiterlesen

Energiequartier: Beratungsstelle in der Sparkasse

11.07.2019 / 14:55 Uhr

Horrem. Lena Börsting freut sich auf möglichst viele Menschen, die in die Sparkasse Horrem an der Knechtstedener Straße 48 kommen. Dort wurde der Sanierungsmanagerin "Obdach gewährt", freute sich heute Bürgermeister Erik Lierenfeld zum Start der Beratungsstelle des Energiequartiers Horrem. "Damit gehen wir kontinuierlich unseren Weg weiter, um viele ...weiterlesen

Wochenmarkt-Händler ziehen im Juli wegen CityBeach um

08.07.2019 / 12:21 Uhr

Dormagen. Bereits heute haben die Aufbauten für den SWD CityBeach in der Innenstadt begonnen. Vor und neben dem Historischen Rathaus werden dazu 240 Tonnen Sand verteilt. Das wirkt sich auch auf den dienstags und freitags stattfindenden Wochenmarkt aus: Alle Händler, die ihre Stände üblicherweise auf dem Paul-Wierich Platz vor dem Rathaus haben, sind ...weiterlesen

DSD-Betrieb feierte 50-jähriges Bestehen

08.07.2019 / 11:58 Uhr

50 Jahre nach dem Bau der DSD-Anlage zur Polyesterherstellung in Dormagen feierten zahlreiche ehemalige und aktuelle Mitarbeiter*innen von Covestro mit ihren Angehörigen den runden Geburtstag. Nach dem Start mit 5300 Jahrestonnen konnte die Polyesterherstellung als Grundstoff für Polyurethane im Laufe der fünf Jahrzehnte kontinuierlich gesteigert werden. ...weiterlesen

Stadtrat: Solidarität statt Steuerdumping

07.07.2019 / 16:51 Uhr

Der Rat der Stadt Dormagen hat in seiner letzten Sitzung seine Resolution für mehr kommunale Solidarität und gegen massives Steuerdumping verabschiedet. Darin fordert Dormagen Leverkusen auf, das Vorhaben nicht weiter zu verfolgen und stattdessen ein klares Zeichen für kommunale Solidarität zu setzen. Zudem fordert Dormagen alle Städte und Gemeinden ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 2043 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben