Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormagen: Wirtschaftsnachrichten

Landwirte befürchten deutliche Ernteeinbußen

09.08.18, 13:03 Uhr / Presseinfo Kreis / duz
Fotoquelle: Dormago / duz

Die Boden sind an vielen Stellen extrem ausgetrocknet
Die Boden sind an vielen Stellen extrem ausgetrocknet / Fotoquelle: Dormago / duz
Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Der aktuell prognostizierte Niederschlag ist vermutlich nicht ausreichend, um die Ernte der heimischen Landwirte zu sichern. Grund dafür ist die Tatsache, dass der Boden extrem ausgetrocknet ist und zum Teil bis zu einem halben Meter tiefe Risse aufweist, in denen das Regenwasser zunächst versickert. Das wurde nicht zuletzt bei einem Besuch von Hans-Jürgen Petrauschke bei der Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach deutlich. Der Landrat zeigte sich betroffen von den Folgen der Dürre für die Landwirtschaft: "Wir unterstützen die Landwirtschaft bei der Suche nach langfristigen Lösungen zur Eindämmung des Problems."

"Das derzeitige Wetter ist kein Grund für politische Forderungen nach einer Agrarwende. Jedes Jahr passen wir Anbauplanung, Sortenwahl, Düngung und Pflanzenschutz den aktuellen Gegebenheiten an. Gegen eine Dürre wie in diesem Jahr ist man jedoch weitgehend machtlos. Die Landwirtschaft ist kein Auslöser des Klimawandels und der damit verbundenen Temperatursteigerungen", sagt Wolfgang Wappenschmidt, der Vorsitzende der Kreisbauernschaft. Die Bauern fürchten Ernteeinbußen bei den Sommerkulturen von mehr als 30 Prozent. Besonders betroffen sind Gemüse und Kartoffeln, die einen hohen Anteil am Betriebsergebnis ausmachen, und der Mais.

Die derzeit erzeugte Ware weist nicht nur geringere Mengenerträge sondern auch weniger Nährstoffe auf, was zu einer geringeren Futterqualität fürs Vieh führt. Es muss deshalb Futter hinzugekauft werden, das aber aufgrund der hohen Nachfrage sehr teuer ist. "Der Futtermarkt ist wie leergefegt, und einige Anbieter halten ihre Ware in Erwartung steigender Preis zurück", hieß es. Obwohl die Beregnungsanlagen in diesen Tagen rund um die Uhr laufen, reichen die Kapazitäten nicht, um alle Felder bewässern zu können, wie es aktuell nötig wäre. Das Problem der Landwirte ist allerdings nicht nur die Trockenheit, sondern auch die große Hitze, die den Tieren und den Pflanzen zusetzt.

Wenn der Bund ein "Ereignis von nationalem Ausmaß" und das Land als "widrig" anerkannte Witterungsverhältnisse ausrufen würden, würden drohende Schadensersatzpflichten der Bauern gegenüber Abnehmern wegfallen, mit denen Lieferverträge bestehen. Ansonsten würden die Landwirte über die extreme Trockenheit und die dadurch zu erwartenden Mindererträge hinaus finanziell noch weiter belastet. "Wir kämpfen jedenfalls engagiert darum, den wirtschaftlichen Schaden der Dürre so gering wie möglich zu halten und die Versorgung der Menschen bei uns sicherzustellen", versicherten die Bauern dem Landrat.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

Covestro sponserte Innovationspreis

Auf Platz eins: Andrew Schmidt von Carbicrete aus Kanada (Mitte), gefolgt von Gunnar Holen (Nordic Blue Crude, Norwegen, 2. von rechts) und Dr. Frank Kensy (b.fab, Dormund). Den Preis übergaben nova-Geschäftsführer Michael Carus (links) und Covestro-Vorstandschef Dr. Markus Steilemann (rechts)
Auf Platz eins: Andrew Schmidt von Carbicrete aus Kanada (Mitte), gefolgt von Gunnar Holen (Nordic Blue Crude, Norwegen, 2. von rechts) und Dr. Frank Kensy (b.fab, Dormund). Den Preis übergaben nova-Geschäftsführer Michael Carus (links) und Covestro-Vorstandschef Dr. Markus Steilemann (rechts) / Foto: Covestro
(22.03.19/11:28 Uhr) Beton, Treibstoff oder Chemikalien aus CO2 herstellen - für diese bahnbrechenden Ideen sind drei Unternehmen aus Kanada, Norwegen und Deutschland mit einem neuen Innovationspreis prämiert worden. Sie nahmen die Auszeichnung des renommierten nova-Instituts ...weiterlesen

Wie kann die Stadt sich noch besser aufstellen?

(20.03.19/10:57 Uhr) Dormagen. Wo liegen die Stärken und Schwächen des Wirtschaftsstandorts Dormagen? Wie beurteilen die Unternehmer ihre Heimatstadt? Wie kann die Stadt sich noch besser aufstellen? Diesen Fragen möchten die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer ...weiterlesen

Verbesserungsvorschläge für sichereres und effizienteres Arbeiten

Monique Haupt, Liane Otto und Ulrike Langel fanden heraus, wie SPE-Kartuschen wiederverwertbar gemacht werden
Monique Haupt, Liane Otto und Ulrike Langel fanden heraus, wie SPE-Kartuschen wiederverwertbar gemacht werden / Foto: Currenta
(18.03.19/14:37 Uhr)
Umweltschutz hat einen hohen Stellenwert für Currenta – und auch die Mitarbeiter haben immer wieder Ideen, wie man noch umweltfreundlicher und ressourcenschonender arbeiten kann. So auch Liane Otto und ihre Kolleginnen Monique Haupt und Ulrike Langel ...weiterlesen

Starthilfe machte Sabrina Fox fit für den Berufseinstieg

Das Zeugnis in den Händen: Arbeitsdirektor und Covestro-Finanzvorstand Thomas Toepfer gratulierte der Starthilfe-Absolventin Sabrina Fox persönlich zu ihrem Abschluss
Das Zeugnis in den Händen: Arbeitsdirektor und Covestro-Finanzvorstand Thomas Toepfer gratulierte der Starthilfe-Absolventin Sabrina Fox persönlich zu ihrem Abschluss / Foto: Covestro
(14.03.19/10:58 Uhr) Sabrina Fox wollte schon immer Chemielaborantin werden. Im ersten Bewerbungsanlauf hatte es aber zunächst nicht geklappt. Die Ausbilder erkannten dennoch ihr Potenzial und boten ihr „Starthilfe“ an. Junge Menschen, wie Fox, die im ersten Schritt ...weiterlesen

Gastronomische Angebote rücken zusammen

Der Blick auf die Rathaus-Galerie von der Römerstraße aus
Der Blick auf die Rathaus-Galerie von der Römerstraße aus / Foto: SWD
(13.03.19/13:06 Uhr) 2019 wird das Jahr der Generalüberholung, Umgestaltung und Erneuerung in der Rathaus-Galerie. „Refurbishment“ ist der branchenübliche Begriff dafür, den Center-Managerin Babett Arnold ins Spiel bringt. „Wir wollen die Aufenthaltsqualität verbessern, ...weiterlesen

„Viel Experiment zwischen Sammeln und Nutzen“

„Onboarding“ beim ChemLab, von links: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Bürgermeister Erik Lierenfeld, Dr. Axel Göhrt, Dr. Günter Hilken und Guido Doublet
„Onboarding“ beim ChemLab, von links: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Bürgermeister Erik Lierenfeld, Dr. Axel Göhrt, Dr. Günter Hilken und Guido Doublet / Foto: M. Reuter/Rhein-Kreis Neuss
(13.03.19/11:10 Uhr) Dormagen. Unter dem Titel „Onboarding ChemLab – Ticket zur digitalen Transformation“ fand die jetzt erste Großveranstaltung des ChemLab statt. Dr. Axel Göhrt, Geschäftsführer der Ineos Manufacturing Deutschland GmbH, begrüßte rund 130 Teilnehmer ...weiterlesen

Land fördert Assistenten von kleinen Unternehmen

Das Land fördert Assistenten für Innovation und Digitalisierung
Das Land fördert Assistenten für Innovation und Digitalisierung / Foto: CCO
(11.03.19/13:36 Uhr) Sicher auch für Dormagener Firmen interessant: Ab sofort können sich kleine Unternehmen nicht nur einen Innovations- sondern auch einen Digitalisierungsassistenten vom Land fördern lassen. Die neu aufgelegte Förderrichtlinie „Mittelstand Innovativ! – ...weiterlesen

Ausschreibungen und Vergaben der Stadt nur noch digital

(07.03.19/14:55 Uhr) Ausschreibungen und Vergaben der Stadt Dormagen und der Technischen Betriebe Dormagen erfolgen im Bereich der Lieferungen und Dienstleistungen seit Anfang des Jahres in der Regel nur noch elektronisch. Angebote für Bauleistungen können noch bis zum 30. ...weiterlesen

evd-Anbau schafft dringend benötigte Bürofläche

Spatenstich für evd-Anbau: Beate Steinrücken und Matthias Pfeifer (Architekturbüro RKW+), Christoph Reiter (Technischer Leiter evd), Klemens Diekmann (Geschäftsführer evd) und Bürgermeister Erik Lierenfeld.
Spatenstich für evd-Anbau: Beate Steinrücken und Matthias Pfeifer (Architekturbüro RKW+), Christoph Reiter (Technischer Leiter evd), Klemens Diekmann (Geschäftsführer evd) und Bürgermeister Erik Lierenfeld. / Foto: evd
(07.03.19/14:38 Uhr) Im Oktober 2017 ist das Kundenforum der evd von der Castellstraße zur evd-Verwaltung ins TOP-West-Gewerbegebiet gezogen. Der lokale Energieversorger hatte Büroräume im Neuen Rathaus angemietet, die die Stadtverwaltung dringend selbst benötigte. Auch ...weiterlesen

Der Arbeitsmarkt im Februar

(02.03.19/12:08 Uhr) Die Arbeitslosenzahlen im Bezirk Mönchengladbach der Agentur für Arbeit blieben im Februar nahezu konstant bei 6,6 Prozentpunkten, gleichzeitig steigt die Anzahl an offenen Stellen erfreulich stark. Damit erhöhen sich die Chancen auf einen interessanten ...weiterlesen

Das nächste Messe-Ziel liegt an der Spree

Gemeinsam auf der „Reise+Camping“ in Essen, von links: Rolf Lüpertz (VV Neuss), Udo Jansen (Mönchengladbach), Gabriele Boss (VV Neuss), Sandra Just (SWD Dormagen) und Michael Ruß (Rhein-Kreis Neuss)
Gemeinsam auf der „Reise+Camping“ in Essen, von links: Rolf Lüpertz (VV Neuss), Udo Jansen (Mönchengladbach), Gabriele Boss (VV Neuss), Sandra Just (SWD Dormagen) und Michael Ruß (Rhein-Kreis Neuss) / Foto: Rhein-Kreis Neuss
(28.02.19/13:09 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Der Rhein-Kreis Neuss stellt sich vor als eine attraktive Destination mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, viel Kultur und hohem Freizeitwert - auch als Radregion. So auch auf der „Reise+Camping“-Messe in Essen, wo der Rhein-Kreis ...weiterlesen

Dividende: Bayer wie 2018, Covestro will anheben

(27.02.19/12:55 Uhr) Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat am Dienstag der Empfehlung des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 26. April die Zahlung einer Dividende von 2,80 Euro je dividendenberechtigter Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vorzuschlagen. Das ist ...weiterlesen

Mieten für Einzelhandelsflächen sinken

(26.02.19/17:05 Uhr) Während Wohnimmobilien vielerorts an Wert gewinnen und die Mieten steigen, sinken die Mieten bei bestimmten gewerblichen Immobilien. Dieser Trend ist vor allem bei Einzelhandelsflächen zu beobachten – auch im Rhein-Kreis Neuss. Das geht aus dem Gewerblichen ...weiterlesen

Rathausgalerie unterstützt CiDo

CiDo-Schatzmeisterin Elke Deutschländer und Vorsitzender Guido Schenk mit Centermangerin Babett Arnold (Mitte)
CiDo-Schatzmeisterin Elke Deutschländer und Vorsitzender Guido Schenk mit Centermangerin Babett Arnold (Mitte) / Foto: CiDo
(22.02.19/18:16 Uhr) Über ein prominentes Neumitglied kann sich die City-Offensive Dormagen (CiDo) freuen: Mit dem Centermanagement der Rathausgalerie wurde die Vertretung des mit 15.000 qm Verkaufsfläche größten Einzelhandelsstandortes Dormagens jetzt Mitglied in der ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1983 Artikel aus dem Bereich *Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben