Dormagen: Max Schreier spürt olympischen Chemie-Geist/ Nachrichten von DORMAGO
Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormagen: Wirtschaftsnachrichten

Max Schreier spürt olympischen Chemie-Geist

08.02.18, 15:22 Uhr / Presseinfo / duz
Fotoquelle: Bayer AG

Die Teilnehmer aus Dormagen und Grevenbroich: Max Schreier (rechts) und Nils Rendel
Die Teilnehmer aus Dormagen und Grevenbroich: Max Schreier (rechts) und Nils Rendel / Fotoquelle: Bayer AG
Dormagen / Leverkusen. Auch in Leverkusen ist in diesen Tagen der olympische Geist in hohem Maße spürbar. Während sich die Spitzensportler dieser Welt auf den Wettkampf um Gold, Silber und Bronze bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea vorbereiten, nahmen die 19 besten NRW-Teilnehmer des renommierten Wettbewerbs „Internationale Chemie-Olympiade“ an dem von Bayer ausgerichteten Landesseminar in Leverkusen teil. Dabei standen knifflige theoretische Chemie-Aufgaben und ein intensives Laborpraktikum genauso auf der Agenda wie ein ereignisreicher Zirkus- und Artistikworkshop. Auch zwei Schüler aus dem Rhein-Kreis Neuss machten mit: Max Schreier von der Dormagener Bertha-von-Suttner-Gesamtschule und Nils Rendel (Pascal-Gymnasium).

Die Chancen, dass sich mehr als die Hälfte der 19 Nachwuchsforscher aus Nordrhein-Westfalen schließlich für die nächste, auf Bundesebene stattfindende Auswahlrunde qualifizieren, sind gut. Dadurch kämen sie ihrem Traum, der Teilnahme am Finale der 50. „Internationalen Chemie-Olympiade“ in Prag (Tschechien) und Bratislava (Slowakei) einen entscheidenden Schritt näher. Die Bayer Science & Education Foundation unterstützt das jährlich stattfindende NRW-Vorbereitungsseminar erneut mit 17.500 Euro.

„Die vergangenen Tage waren für unsere jungen Chemiker eine große Herausforderung und zugleich großartige Erfahrung“, sagt Studiendirektorin Birgit Vieler, NRW-Landesbeauftragte der Internationalen Chemie-Olympiade. „Sie haben komplexe Klausuraufgaben gelöst, die weit über ihrem schulischen Leistungsniveau liegen. Im Labor haben unsere Teilnehmer beim gemeinsamen Forschen mit gestandenen Naturwissenschaftlern die spannende Welt der Chemie zudem sehr praxisnah kennen gelernt. Ich bin mir sicher, dass sie von den Erlebnissen der vergangenen Tage zehren werden – kurzfristig auf dem Weg zum Finale Richtung Osteuropa und langfristig für ihren beruflichen Werdegang.“

Zum Abschluss des Landesseminars wurden die Teilnehmer von Daniela Neuendorf, Programm-Managerin der Bayer-Stiftung, und Joachim Schöpke, Ministerialrat im Bildungsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, im Rahmen einer feierlichen Abendstunde ausgezeichnet. „Die Jugendlichen sind uns mit großem Wissensdurst, absoluter Leidenschaft und hohem Engagement begegnet“, betonte Neuendorf. „In den vier Tagen haben sie viel gelernt. Besonders wertvoll ist dabei sicher der intensive Austausch untereinander und mit beruflich erfahrenen Naturwissenschaftlern gewesen.“

Zum umfangreichen Rahmenprogramm gehörten, neben dem Koordination, Körperbeherrschung und Teamfähigkeit fördernden Zirkus- und Artistikworkshop, auch eine interaktive Führung durch die neu gestalteten Räumlichkeiten des Bayer-Kommunikationszentrums „BayKomm“. Eine kombinierte Stadtführung zur Zeit des Kaiserreiches durch Köln zu Fuß und virtuell sowie ein gemeinsamer Brauhaus-Besuch mit Kegeln rundeten das vielfältige Programm ab.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

Defizit der Rhein-Kreis Neuss Kliniken fast ausgeglichen

(14.02.19/18:16 Uhr) Rhein-Kreis-Neuss / Dormagen. Zum zweiten Mal in Folge haben die Rhein-Kreis Neuss Kliniken ihr Jahresergebnis deutlich verbessert – und zwar um jeweils zwei Millionen Euro. Und diese positive Tendenz setzt sich fort. Damit stehen die Geschäftsführer ...weiterlesen

Umweltüberwachung ist Nase, Augen und Ohren im Chempark


/ Foto: Currenta
(14.02.19/17:54 Uhr)
Leverkusen / Uerdingen / Dormagen. Seit zwölf Jahren hält Klaus Spieker in der Umweltüberwachung der Chempark-Standorte die Fäden in der Hand. Der Verfahrensingenieur hat durch seine beruflichen Erfahrungen die beste Grundlage für diese verantwortungsvolle ...weiterlesen

SWD entwickelt Büroquartier in TopWest

In dem markierten Bereich will die SWD das Büroquartier entwickeln
In dem markierten Bereich will die SWD das Büroquartier entwickeln / Foto: Dormago
(13.02.19/12:32 Uhr) Dormagen. Immer häufiger klopfen bei der Dormagener Wirtschaftsförderung Interessenten an, die Büroflächen im Stadtgebiet suchen, erklärte heute Mittag Geschäftsführer Michael Bison von der Dormagener Gesellschaft für Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderung ...weiterlesen

Currenta stellt zweiten Akzeptanzbericht vor

Bei der Vorstellung des zweiten Akzeptanzberichtes, von links: Hausherr im Nachbarschaftsbüro Jobst Wierich, Erik Lierenfeld, Dr. Günter Hilken und Christoph Dannermann
Bei der Vorstellung des zweiten Akzeptanzberichtes, von links: Hausherr im Nachbarschaftsbüro Jobst Wierich, Erik Lierenfeld, Dr. Günter Hilken und Christoph Dannermann / Foto: Dormago / duz
(05.02.19/16:55 Uhr) Dormagen. Früher war Vieles anders. "Da reichte es, dank einer Mehrheit im Stadtrat oder mit der Genehmigung einer Behörde ein Vorhaben zu realisieren", sagte NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann anlässlich der Präsentation des zweiten Akzeptanzberichtes ...weiterlesen

Chempark-Feuerwehrleute im neuen Look

Atmungsaktiv und ergonomisch: Für den Einsatz ist die neue Schutzkleidung der Chempark Werkfeuerwehr ideal
Atmungsaktiv und ergonomisch: Für den Einsatz ist die neue Schutzkleidung der Chempark Werkfeuerwehr ideal / Foto: Currenta
(05.02.19/13:29 Uhr) Dormagen. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie eine neue Spezialeinheit. Auf den zweiten Blick wird klar: Bewährte Feuerwehrleute des Chempark haben einen neuen Look. Nach einem umfangreichen Auswahlprozess und einer intensiven Testphase freuen sich ...weiterlesen

evd beliefert Kunden der insolventen BEV

(01.02.19/20:04 Uhr) Dormagen. Nur knapp einen Monat nach der Insolvenz des Energieanbieters Deutsche Energie GmbH (DEG), hat der nächste Versorger die Belieferung seiner Kunden eingestellt und Insolvenz beantragt. Hierbei handelt es sich um die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft ...weiterlesen

Arbeitslosenquote jahreszeitlich bedingt leicht angestiegen

(31.01.19/15:34 Uhr) Jahreszeitlich bedingt spürt die Agentur für Arbeit Mönchengladbach einen saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit. „Auch, wenn zurzeit ein leichter Anstieg in der Quote bemerkbar ist, der Run auf qualifizierte Fachkräfte geht unvermindert weiter“, kommentiert ...weiterlesen

Neue Wege: Azubis finden durch Kooperationen mit Sportvereinen

(31.01.19/15:25 Uhr) Das Ziel ist klar: Junge Leute sollen wieder mehr für die Duale Berufsausbildung begeistert werden. Dazu bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein ab sofort einen weiteren Service an: Über Kooperationen zwischen Sportvereinen ...weiterlesen

SWD informiert auf regionalen Tourismusmessen

Mit der Fähre können Radtouristen schnell den Rhein zwischen Urdenbach und Zons queren.
Mit der Fähre können Radtouristen schnell den Rhein zwischen Urdenbach und Zons queren. / Foto: Dormago / bs
(31.01.19/14:43 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Bevor es Anfang März auf die weltweit größte Tourismusmesse, die ITB in Berlin geht, wirbt der Rhein-Kreis Neuss auch in diesem Jahr wieder auf regionalen Messen für attraktive touristische Angebote im Kreisgebiet und in ...weiterlesen

Covestro: „Gemeinsam die Welt lebenswerter machen“

(30.01.19/11:20 Uhr) Covestro und die Vereinten Nationen rufen erneut zur Teilnahme am Wettbewerb Young Champions of the Earth auf - einer bedeutenden Auszeichnung für Erfinder und Unternehmer im Umweltsektor zwischen 18 und 30 Jahren mit großen Ideen für die Zukunft der ...weiterlesen

IHK fordert Investitionen in die Infrastruktur

Viele Pendler müssen sich täglich mit Staus auf der A57 abfinden
Viele Pendler müssen sich täglich mit Staus auf der A57 abfinden / Foto: Dormago / bs
(29.01.19/15:08 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. 66.348 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte pendeln jeden Tag in den Rhein-Kreis Neuss ein und aus. Im Gegenzug verlassen 91.910 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte täglich den Rhein-Kreis, um zu ihrem Arbeitsplatz ...weiterlesen

Anmeldeformulare für City-Flohmärkte und Stadtfeste jetzt online

Das Eiersuchen auf dem Ostermarkt ist jedes Jahr ein Highlight für die jüngsten Besucher des Stadtfests
Das Eiersuchen auf dem Ostermarkt ist jedes Jahr ein Highlight für die jüngsten Besucher des Stadtfests / Foto: Archiv Dormago
(22.01.19/14:35 Uhr) Dormagen. Mit sechs City-Flohmärkten und drei Stadtfesten bringt die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) in diesem Jahr wieder Leben und Events in die Dormagener Innenstadt. Los geht’s bereits am letzten März-Wochenende ...weiterlesen

IHK-Hotline informiert über Ausbildungsbotschafter

(22.01.19/11:41 Uhr) Die Initiative „Ausbildungsbotschafter“ findet bei Schulen und Unternehmen in der Region großen Anklang. Schüler erhalten dabei realistische Einblicke in die Vielfalt der Ausbildungsberufe und in die Karriere- und Weiterbildungschancen nach einer dualen ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1964 Artikel aus dem Bereich *Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben