Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Sportnachrichten

Tanja Spill gewinnt DM-Silber über 800 Meter

09.08.2020 / 17:55 Uhr — Moritz Löhr / duz

Foto: Dirk Fusswinkel Tanja Spill lässt Laura Hansen (Dortmund) und Rebekka Ackers (Leverkusen) im Halbfinale stehen und qualifiziert sich für das Finale, in dem sie Silber gewinnt
Tanja Spill lässt Laura Hansen (Dortmund) und Rebekka Ackers (Leverkusen) im Halbfinale stehen und qualifiziert sich für das Finale, in dem sie Silber gewinnt
Super: Mit einem phantastischen Endspurt sicherte sich Tanja Spill Silber bei den Deutschen Meisterschaften im Braunschweiger Eintracht-Stadion über 800 Meter. Die Athletin des TSV Bayer Dormagen konnte bis auf die erfolgreiche Titelverteidigerin Christina Hering (LG Stadtwerke München, 2.01,62 min) alle noch vor ihr laufenden Konkurrentinnen überholen, verbesserte ihre bisherige Saisonbestzeit um 3,2 Sekunden und verpasste mit 2.02,07 min ihre persönliche Bestzeit lediglich um 44 Hundertstel. Dritte wurde Katharina Trost, ebenfalls Stadtwerke München (2.02,27).

Vollkommen entkräftet aber sichtbar glücklich klatschte Tanja Spill im Ziel in beide Hände - sie durfte tatsächlich mehr als zufrieden sein. „Ich habe mit einer Medaille geliebäugelt. Dass es aber tatsächlich eine wird, das ist einfach super. Ich bin mehr als zufrieden“, sagte Spill wenige Minuten nach dem Zieleinlauf. Der mitgereiste Trainer Wilhelm Jungbluth äußerte sich begeistert: „Die Zeit ist bombig, sehr große Klasse. Die Platzierung ist nicht hoch genug einzuschätzen. Ich habe selten ein Finale gesehen, das so stark besetzt war.“ 

Im Endlauf, in den Spill von der ungeliebten Innenbahn 1 gehen musste, hielt die 24-Jährige sich lange Zeit clever in der Mitte des Feldes. Während Hering sich vorne einen kleinen Vorsprung erkämpfte und die Angriffe der Konkurrenz stets parierte, lief die TSV-Athletin sich allmählich frei. Schon früh zog sie einen Sprint an und bog als Vierte auf die Zielgerade ein, dann ließ sie zwei Konkurrentinnen hinter sich und brachte sogar den Erfolg der favorisierten Hering (2:01,62 Minuten) noch in Gefahr.  

„Wenn Willi pfeift, geht es auf jeden Fall“
„Hinten raus war ich sehr platt. Aber unser Plan ist aufgegangen“, erklärte Tanja Spill, die rund 230 m vor dem Ziel durch den Pfiff ihres Trainers Jungbluth „wachgerüttelt“ worden war. „Ich wusste: Wenn Willi pfeift, geht es auf jeden Fall.“ Sie ließ unter anderem die WM-Halbfinalistin Katharina Trost und die Deutsche Juniorenmeisterin Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) hinter sich. Angesichts ihrer Verletzungshistorie und mehrerer Rückschläge ist die Leistung noch höher einzuordnen. Erst im Juni hatte Spill unmittelbar nach der Corona-Zwangspause ihr Comeback nach fast einjähriger Wettkampfpause gegeben. Anhaltende Beschwerden nach einer hartnäckigen Fußverletzung hatten die 800-m-Läuferin lange Zeit außer Gefecht gesetzt, gleich bei ihrer Rückkehr erfüllte sie jedoch eindrucksvoll die Norm für die DM.
Sportnachrichten der letzten beiden Wochen

WSC erfolgreich bei den Westdeutschen Meisterschaften

23.09.2020 / 17:07 Uhr

Bei der einzigen lokalen Regatta der Saison wurden am Samstag die Westdeutschen Meistertitel in Dorsten vergeben. Für den erfolgsverwöhnten WSC Bayer Dormagen holte sein ältester Teilnehmer und Trainer Rolf Pohlen den einzigen Titel in der Altersklasse Senioren D. Gegen seinen größten Konkurrenten Sven Rottenberger vom KST Rhein-Ruhr setzte er sich ...weiterlesen

Judo: Vom roten Fuchs bis zum schwarzen Panther

21.09.2020 / 14:44 Uhr

Velbert / Nievenheim. Nach über einem halben Jahr Pause fand der erste Judo-Wettkampf seit Beginn der Corona-Pandemie statt. Auf der Landessichtung U21 der Frauen trat für den Judo-Club Nievenheim Leonie Beyersdorf auf die Matte. Nach drei souveränen Siegen unterlag sie nur Mareike Reddig aus Köln im letzten Kampf, konnte sich aber über Silber freuen. Am ...weiterlesen

Hastenrath feiert Doppelsieg bei LVN-Meisterschaften

21.09.2020 / 13:08 Uhr

Es waren besondere Meisterschaften für den Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen, was in erster Linie mit den Rahmenbedingungen zu tun hatte. Die Titelkämpfe im Landesverband Nordrhein (LVN) konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht an einem Ort stattfinden. Stattdessen wählte der LVN gleich drei Orte und zwei Wochenenden für die Austragung der Titelkämpfe. ...weiterlesen

Handball: Heute letzter Heimtest vor Saisonstart

19.09.2020 / 10:23 Uhr

Der TSV Bayer Dormagen kann nach der aktuellen Corona-Verordnung die kommenden Meisterschaftsspiele mit 958 Sitzplätzen planen. Das ist das Ergebnis der Gespräche mit dem Gesundheitsamt auf der Basis der so genannten Insellösung. Diese sieht nach Paragraf 1, Absatz 2 der NRW-Coronaschutz-Verordnung vor, dass jeweils maximal Personengruppen in 10er-Größen ...weiterlesen

Handball: Erfolgreiches Testspiel mit Zuschauern

14.09.2020 / 17:43 Uhr

Nach den ersten Testspielen in leerer Halle waren gestern wieder Zuschauer im TSV Bayer Sportcenter dabei. Rund 200 Besucher*innen nutzten die Chance, nach langer Pause mal wieder ein Handballspiel live zu verfolgen. Sie sahen streckenweise ein gutes Spiel zwischen den Zweitligisten TSV und den Gästen aus Ferndorf. Die Partie endete mit dem Dormagener ...weiterlesen

Vielseitiger Timo Huthmacher überragt in Viersen

13.09.2020 / 12:50 Uhr

Fünf Starts, fünf Bestleistungen und drei erste Plätze: Viel besser hätte der gestrige Samstag für den noch jungen Timo Huthmacher nicht laufen können. Der M13-Athlet des TSV Bayer Dormagen zählte zu den überragenden Startern beim 14. Paul Funk-Gedächtnissportfest in Viersen. Er gewann die Wettkämpfe im Hochsprung (1,55 m), über 60 m Hürden (10,16 Sekunden) ...weiterlesen

Handball-Test: TSV Bayer Dormagen erwartet TuS Ferndorf

12.09.2020 / 19:33 Uhr

Dormagen. 300 Zuschauer sind morgen zugelassen: Im TSV Bayer Sportcenter erwartet der heimische Handball-Zweitligist am Sonntag, 13. September, ab 17 Uhr den langjährigen Rivalen TuS Ferndorf. Wer dabei sein will, muss sich beeilen: Aufgrund der Corona-Regeln ist der Ticketkauf aktuell nur online möglich. Am Eingang der Halle muss die personalisierte ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 5136 Artikel aus dem Bereich *Lokalsport* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben