Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Dormagen: Lokale Sportnachrichten

Anna Faber fährt ihr neues Boot in der Wüste ein

13.02.2020 / 12:52 Uhr — Elsbeth Faber / duz

Foto: WSC Bei der Bootsübergabe, von links: Ingo Frieske, Stephan Konrad, Anna Faber, Jürgen Steinmetz und Theo Nüsing
Bei der Bootsübergabe, von links: Ingo Frieske, Stephan Konrad, Anna Faber, Jürgen Steinmetz und Theo Nüsing
Leistungssport im Kanuslalom ist ein Full-Time-Job und gerade jetzt in der wettkampffreien Winterzeit werden die Grundlagen in Kraft und Ausdauer für die Saison geschaffen. 18 bis 20 Trainingseinheiten sind da für Anna Faber in der Woche keine Seltenheit. Notwendige Voraussetzung für eine gelungene Wettkampfsaison ist aber auch ein tadelloses Sportgerät. Und das bedeutet in der Weltspitze jährlich ein neues Boot - kein einfaches Unterfangen, denn die Kosten gehen in die Tausende. Hinzu kommen Aufwandsanteile für Trainingslager und Wettkämpfe. Das ist für die junge Studentin und auch für ihren Heimatverein, den WSC Bayer Dormagen, nicht leicht zu stemmen.

Die Gesellschaft „Partner für Sport und Bildung PSB“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, gerade solche Sportler und Sportlerinnen wie Anna Faber mit Hilfe von Förderern und Sponsoren zu unterstützen, damit sie ihren Sport auf höchstem Niveau betreiben und gleichzeitig ihre berufliche Laufbahn im Auge behalten können. So war die Freude groß, als ihr jetzt am Bootshaus in Zons ein neues Wettkampfboot durch PSB-Vizepräsident Jürgen Steinmetz und Geschäftsführer Ingo Frieske übergeben wurde. Mit ihr freuten sich der ehemalige und der amtierende Sportwart des Vereins Theo Nüsing und Stephan Konrad.

Mit ihrem neuen Boot und einem hart getakteten Trainingsplan ist Anna Faber auf einem guten Weg in die neue Wettkampfsaison. Die beginnt mit Weltranglistenennen in Markkleeberg und Solkan und dem ersten Höhepunkt, der Qualifikation zum Nationalteam, am ersten Maiwochenende in Markkleeberg. Ihr Ziel ist hier das A-Team, um an möglichst vielen Weltcuprennen teilnehmen zu können. Die Olympiateilnahme war schon in der letzten Saison für Ricarda Funk entschieden worden, die zurzeit zu den weltbesten Kanutinnen zählt.

Langfristig hat die Dormagenerin daher schon ihren Fokus auf die WM 2022 in Augsburg und Olympia 2024 in Paris gerichtet. Daneben ist für Ende des Jahres auch die Bachelorarbeit in Medien und Kommunikation an der Universität Augsburg geplant. Große Ziele, die nur durch Fleiß und Ausdauer erreicht werden können. So hielt sie selbst Sturmtief Sabine nicht davon ab, ihre Trainingseinheiten auf dem Rhein zu absolvieren. „Jetzt erwarte ich erst recht das kommende Wochenende. Denn dann geht es für zwei Wochen zum Warmwassertraining in die Vereinigten Arabischen Emirate. Da kann ich mein Boot im Wildwasser einfahren“, freut sich Faber. Nahe Al Ain, mitten in der Wüste gibt es einen Top-Wildwasserkanal mit besten Bedingungen für die Athleten.
Sportnachrichten der letzten beiden Wochen

Kadetten-EM in Porec: Team verpasst knapp eine Medaille

27.02.2020 / 16:07 Uhr

Bei der Kadetten-Europameisterschaft im kroatischen Porec hat das deutsche Herrensäbel-Team eine Medaille im Mannschaftswettbewerb knapp verpasst. Valentin Meka (TSV Bayer Dormagen), Colin Heathcock (Eislingen), Max Laurin Müller (Bonn) und Marc Neuhäuser (Tauberbischofsheim) landeten auf dem vierten Platz. Mit dem frischgebackenen Europameister ...weiterlesen

Volleyball: Westdeutsche Meisterschaften in Dormagen

26.02.2020 / 12:18 Uhr

Der Westdeutsche Volleyball-Verband hat der Volleyballabteilung des TSV Bayer Dormagen für 2020 die Ausrichtung der Westdeutschen Meisterschaft der weiblichen U20 übertragen. „Diese Ausrichtung am 7. und 8. März ist für uns eine große Ehre“, so Geschäftsführer Thomas Küker. Die 12 besten Teams aus Nordrhein-Westfalen in der Altersklasse 16-18 Jahren ...weiterlesen

Olympia-Quali der Fechter noch nicht in trockenen Tüchern

25.02.2020 / 20:06 Uhr

Beim „65. Sabre de Wolodyjowski“ Weltcup in Polen konnte sich die Säbel-Mannschaft des Deutschen Fechter-Bundes auf das Treppchen kämpfen. Max Hartung vom TSV Bayer Dormagen holte bereits am Vortag im Einzel den 5. Platz als bester Deutscher. Das Quartett von Bundestrainer Vilmos Szabo - bestehend aus den vier Dormagenern Max Hartung, Benedikt Wagner, ...weiterlesen

Säbelfechter Valentin Meka holt EM-Bronze in Porec

25.02.2020 / 19:58 Uhr

Erfolgreicher Auftakt für die Dormagener Starter bei der Kadetten- und Junioren-Europameisterschaft in Porec (Kroatien): Valentin Meka vom TSV Bayer Dormagen sicherte sich im Einzelwettbewerb der Kadetten Bronze. Der 16-Jährige startete mit einer perfekten Vorrunde in den Tag und ging an Rang Drei gesetzt in die K.O.-Runden. Dabei gewann er drei Mal ...weiterlesen

Fabian Spinrath und Kieron Ludwig verpassen knapp DM-Finale

23.02.2020 / 15:00 Uhr

Weitere Fotos
Leipzig / Dormagen. Die beiden Dormagener Leichtathleten Fabian Spinrath und Kieron Ludwig haben bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig jeweils haarscharf den Einzug in ihre Finalläufe verpasst, durften mit den gezeigten Leistungen aber sehr zufrieden sein. Das galt auch für die mitgereisten Trainer Peter Kurowski und Wilhelm Jungbluth. ...weiterlesen

Handball: TSV verpflichtet zwei neue Spieler

18.02.2020 / 19:24 Uhr

Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen hat den Österreicher Antonio Juric vom Erstligisten HC Linz AG verpflichtet. Der Kreisläufer gehört zum erweiterten Kader der Nationalmannschaft Österreichs und wurde im Future-Team gezielt gefördert. Teamchef Ales Pajovic hatte den 22-Jährigen jüngst zu zwei EM-Vorbereitungscamps eingeladen. Juric kommt zur neuen ...weiterlesen

Benedict Wolsfeld erneut Westdeutscher Judo-Meister

18.02.2020 / 15:04 Uhr

Bei den Westdeutschen Judo-Meisterschaften der U15 in Nievenheim gewann Benedict Wolsfeld am Wochenende in der Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm die Goldmedaille. Nachdem er alle Vorkämpfe vorzeitig gewonnen hatte, konnte er auch das Finale für sich entscheiden. Wie bereits im Vorjahr schaffte er es damit erneut jeweils auf den obersten Podestplatz bei ...weiterlesen

Handball: Dormagen unterliegt Rimpar denkbar knapp

16.02.2020 / 19:42 Uhr

Wie schon in der letzten Woche in Eisenach lag der TSV auch am Samstagabend gegen Rimpar nach zehn Minuten mit 4:0 vorne. Am Ende aber feierte wiederum der Gegner den Sieg. Die Gäste aus der Nähe von Würzburg zeigten das, was sie können: Vorne Tempo verschleppen, hinten zumachen und sich auf Torwart Max Brustmann verlassen. Nach dem 23:24 im Hinspiel ...weiterlesen

Deutsche Säbel-Junioren holen Weltcup in Dourdan

16.02.2020 / 19:11 Uhr

Die Säbel-Junioren des Deutschen Fechter-Bundes haben den Teamweltcup von Dourdan (Frankreich) gewonnen und damit kurz vor den Europameisterschaften, die ab dem 22. Februar im kroatischen Porec ausgetragen werden, noch einmal ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft, bestehend aus den beiden Fechtern des TSV Bayer Dormagen Stefan Friedheim ...weiterlesen

Ruhrmann und Steiner erfolgreich bei Hochschulmeisterschaften

14.02.2020 / 18:41 Uhr

Die Dormagener Leichtathleten Jan Ruhrmann und Elias Steiner haben bei den Deutschen Hochschulhallenmeisterschaften in Frankfurt/Main Podestplatzierungen gefeiert. Insgesamt bescherte das Duo dem TSV Bayer Dormagen eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Mehrkämpfer Ruhrmann ging im Kugelstoßen an den Start und verbesserte sich im Vergleich zur ...weiterlesen

Handball: Sven Bartmann verlängert - Janis Boieck geht

13.02.2020 / 23:25 Uhr

Sven „Barti“ Bartmann geht mit dem TSV Bayer Dormagen in die Saison 2020/21 und damit in seine achte Spielzeit beim Handball-Zweitligisten. Der Schlussmann hat jetzt seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. „Ich weiß, was ich in Dormagen habe und freue mich, weiter vor den hervorragenden Zuschauern spielen zu können. Sie sind mir und auch meiner ...weiterlesen

Ringerin Laura Mertens kämpft bei der EM um Bronze

13.02.2020 / 7:06 Uhr

Der Ringer-Nachwuchs des AC Ückerath unterbrach am Mittwoch das Training und drückte Laura Mertens vor dem Fernseher in der Ringerhalle am Bahnhof die Daumen. Doch im Halbfinale der Europameisterschaft war Anastasia Nichita aus Moldawien überlegen und gewann vorzeitig. Eine Medaille ist aber weiter drin für die Dormagenerin: Sie ringt am Donnerstag ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 5041 Artikel aus dem Bereich *Lokalsport* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben