Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Dormagen: Lokale Sportnachrichten

WSC-Triumph auf der Lenne - Faber und Konrad nervenstark

17.09.2019 / 0:56 Uhr — Elsbeth Faber / duz

Foto: WSC Riesenfreude bei Anna Faber (links) und Liv Konrad nach ihren DM-Erfolgen
Riesenfreude bei Anna Faber (links) und Liv Konrad nach ihren DM-Erfolgen
Von einem Medaillenregen wurden die Slalomkanuten aus Dormagen am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften auf der Lenne überrascht, den insbesondere die WSC-Frauen zu verantworten hatten. Deutsche Meisterin der Leistungsklasse wurde Anna Faber im Kajak, Liv Konrad holte sich den Titel bei den Juniorinnen. Die Stürzelbergerin Nele Baikowski, die seit zwei Jahren für den KC Hilden startet, holte Gold bei der weiblichen Jugend. So gingen alle Kajak-Einzelmedaillen der Damen nach Dormagen. Und noch einen drauf setzte das Kanadier-Mixed-Boot mit Marie Gottowik und Jeffrey Piontek, die Vizemeister wurden. Weitere Medaillen gab es in diversen Mannschaftsrennen.

Am Freitag starteten die Kanutinnen mit den Qualifikationsrennen und dem Ziel unter die besten 20 zu fahren. Das gelang Faber mit Platz drei problemlos. Damit erreichte sie im Deutschland-Cup in der Endwertung Platz 1 vor Lisa Fritsche aus Halle und Lena Teunissen vom KC Hilden. Im Halbfinale am Samstag fuhr sie als Schnellste durch den neu gehängten Stangenwald. Mit einer Torstabberührung blieb sie jedoch hinter der fehlerfrei attackierenden Jasmin Schornberg, der international erfahrensten Deutschen vom Kanuring Hamm. Die Entscheidung sollte am Sonntag im Finale der besten 10 fallen. Als eine der Favoritinnen legte Fritsche mit 97,07 Sekunden eine Topzeit vor, leistete sich aber zwei Torberührungen, sodass 4 Strafsekunden zu 101,07 aufgerechnet wurden. Als Vorletzte ging Faber voll konzentriert an den Start und und schob sich mit 99,17 Sekunden in einem begeisternden, fehlerfreien Lauf an die Spitze. Nachdem Schornberg mit 68 Hundertstel dahinter blieb, war unter dem Jubel der angereisten Dormagener Fans klar, dass die neue Deutsche Meisterin Anna Faber hieß.

20 Minuten nach Faber das nächste Gold
Nicht weniger bravourös präsentierte sich Liv Konrad. Die Deutsche Jugendmeisterin des letzten Jahres zeigte schon am ersten Tag bei den Qualifikationsrennen mit Platz 2, dass sie auf den Punkt vorbereitet war. Beeindruckend bewies sie dies dann im Halbfinale. Lag sie in der Quali noch 5 Sekunden hinter der Augsburgerin Emily Apel, schob sie sich hier mit einem nahezu fehlerfreien Lauf und nur zwei Strafsekunden vor ihre Kontrahentin und setzte sich an die Spitze. Das bedeutete für das Finale den letzten Startplatz, der besonders starker Nerven bedarf. Zunächst legte Apel Bestzeit mit fehlerlosem Lauf vor. Aber Konrad ließ sich davon nicht beeindrucken. Ebenfalls fehlerlos aber noch über eine Sekunde schneller holte sie 20 Minuten nach Faber die nächste Goldmedaille für den WSC Bayer Dormagen.

Als eine der letzten Bootsklassen starteten dann noch die Finale der sechs besten Kanadier-Mixed-Teams. Drei Boote aus dem Rhein-Kreis Neuss battelten hier um die ersten Plätze. Und das WSC-Boot mit Gottowik/Piontek hatte schon im Halbfinale mit Platz zwei gezeigt, dass sie sich einiges vorgenommen hatten. Im Endlauf konnten sich die beiden nochmal extrem um über 20 Sekunden steigern und schoben sich damit vor das Boot der Neusserin Amelie Mönnekes und Udo Raumann vom KSC Rhein-Ruhr und das Team Ute Konrad vom WSC und Rüdiger Hübbers aus Neuss. Den Sieg und damit den Meistertitel erkämpfte sich das zuletzt startende junge Team vom LKC Leipzig, Pauline Jakobshagen und Leon Hannika.

Weiteres Edelmetall gab es bereits bei den Mannschaftsrennen am Samstag zu feiern. So holten die drei Mixedboote aus dem Rhein-Kreis Gold in der Mannschaft und auch Liv Konrad in einer Renngemeinschaft aus NRW den Mannschaftstitel bei den Juniorinnen. Insgesamt war das Wochenende für den WSC mit Sportwart Stephan Konrad, Trainer Rolf Pohlen und Kanulegende Theo Nüsing ein absolut erfolgreiches Ereignis und Ergebnis einer langjährigen und nachhaltigen Jugendarbeit. Die stellte dann noch Marten Konrad unter Beweis, der den direkten Einzug ins Finale der Jugend erreichte und hier mit einem hervorragenden vierten Platz sein Talent bewies.
Sportnachrichten der letzten beiden Wochen

10.000 € Landesförderung für sieben Sportvereine

15.10.2019 / 15:14 Uhr

Vom NRW-Förderprogramm „1000 x 1000“ profitieren auch sieben Dormagener Sportvereine mit insgesamt 10.000 €, wie Landtagsabgeordnete Heike Troles berichtet. Gleich dreimal 1.000 € gehen an den AC Ückerath für Maßnahmen in den Bereichen Mädchen und Frauen im Sport, Gesundheitssport und Sport der Älteren. Weitere zweimal 1.000 € erhält der TSV Bayer Dormagen ...weiterlesen

Neue Ringermatten auch für die Grundschule Burg

15.10.2019 / 12:12 Uhr

Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Ringen soll als Sportart im Rhein-Kreis Neuss weiter vorangebracht werden. Dazu haben jetzt Vertreter des Rhein-Kreises Neuss, des Ringerverbandes NRW, des Bundesstützpunktes Ringen (AC Ückerath) und des Landesleistungsstützpunktes Ringen (KSK Konkordia) eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Damit wird der Rhein-Kreis ...weiterlesen

Sara-Tamar Wolsfeld gewinnt Bayer-Judo-Cup

14.10.2019 / 8:15 Uhr

Leverkusen / Dormagen. Sara-Tamar Wolsfeld (U14) stand gestern ganz oben auf dem Treppchen beim Bayer-Cup in Leverkusen. Die für den Bundesligisten JC 71 Düsseldorf startende Nachwuchs-Judoka setzte sich unter anderem gegen Mia Saric durch, die hessische Landesmeisterin des Jahres 2018. Der Bayer-Cup ist mit 646 Teilnehmer*innen aus acht Nationen ein ...weiterlesen

Dormagenerin Sarah Voss WM-Siebte am Schwebebalken

13.10.2019 / 15:22 Uhr

Video
Stuttgart / Dormagen. Die deutsche Mehrkampf-Meisterin Sarah Voss belegt als eine von nur zwei Europäerinnen bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in Stuttgart am Schwebebalken den siebten Platz. Der Sieg ging an Rekord-Weltmeisterin Simone Biles aus den USA vor den beiden Chinesinnen Liu Tingting und Li Shijia. "Ich bin ja noch ein No-Name bei Weltmeisterschaften. ...weiterlesen

Geschafft! Eliud Kipchoge läuft Marathon unter zwei Stunden

13.10.2019 / 11:10 Uhr

Es hat geklappt und viele heimische Mitarbeiter*innen des Unternehmens Ineos in Köln haben mitgefiebert - der Marathon in Wien wurde von Ineos organisiert und finanziert: Eliud Kipchoge, bester Marathonläufer der Welt, hat am Samstag bewiesen, dass Grenzen überwunden werden können. Er ist der erste Mensch in der Geschichte, der einen Marathon unter ...weiterlesen

Judo: Nievenheimer Frauen wollen sich gezielt verstärken

13.10.2019 / 10:48 Uhr

Am letzten Kampftag der Judo-Verbandsliga Nordrhein ging es für die Frauen des JC Nievenheim zum JC Wermelskirchen ins Bergische Land. Neben den Gastgebern und Tabellenführern, die letztes Jahr noch in der 2. Bundesliga auf Platz zwei standen, war mit dem PSV Duisburg (Tabellenplatz 2) ein weiterer ehemaliger Bundesligist am Start. Durch Verletzungen ...weiterlesen

INEOS unterstützt Weltrekordversuch von Eliud Kipchoge

11.10.2019 / 15:32 Uhr

Der Kenianer Eliud Kipchoge will morgen in Wien einen Marathon unter zwei Stunden laufen. Am Samstag, 12. Oktober, unternimmt der beste Marathonläufer der Welt - mit Unterstützung von INEOS in Wien - den Versuch, die 42,195 Kilometer in unter zwei Stunden zu laufen. Das Zeitfenster liegt zwischen 5 und 9 Uhr und wird heute im Laufe des Nachmittags festgelegt. Beim ...weiterlesen

Sarah Voss ist die zehntbeste Turnerin der Welt

11.10.2019 / 11:43 Uhr

Video
Stuttgart / Dormagen. Sarah Voss gehört zu den zehn besten Turnerinnen der Welt. Wenige Tage vor ihrem 20. Geburtstag zeigte die Dormagenerin am Donnerstag bei ihrer WM-Premiere im Mehrkampf eine hervorragende Leistung und belegte am Ende mit 54,898 Punkten Rang 10. Nach dem Vorkampf lag Voss noch auf Platz 14. Ihre Teamkollegin Elisabeth Seitz (55,999) ...weiterlesen

Dormagener Kanuten überzeugen bei German Masters auf der Erft

09.10.2019 / 11:27 Uhr

Weitere Fotos
Neuss / Dormagen. Verlernt haben sie das Paddeln nicht, wie auf der Erft bei den German Masters in Neuss bewiesen wurde: Einer der ältesten - und im Canadier der älteste Starter - war Jakob Hitz vom WSC Bayer Dormagen. In der Altersklasse E, den über Siebzigjährigen, belegte er im Kajak Platz 5 und im Canadier Platz 1. Hier zeigte er im zweiten Lauf ...weiterlesen

Stadtwette bei Badminton-Night eingelöst

09.10.2019 / 8:05 Uhr

Weitere Fotos
Dormagen. Spiel, Spaß und Badminton die ganze Nacht: Bei der diesjährigen Badminton-Night der Dormagener Badminton Gemeinschaft '62 in der Sporthalle der Beethovenstraße waren Bürgermeister Erik Lierenfeld und der Vorsitzende der Bürgerstiftung Martin Voigt mit dabei. Die beiden Ehrengäste trugen ihre Sportsachen, denn sie lösten ihre "Wettschulden" ...weiterlesen

Ringerin Lina Sue Odendahl gewann beim Turnier in Korb

08.10.2019 / 18:37 Uhr

40 Jahre alt wäre Yvonne Englich (ehem. Hees) im Dezember geworden. Nach einer Krebserkrankung starb die einige Jahre auch für den AC Ückerath startende Ringerin Anfang 2018. Ihr Heimatverein SC Korb richtete jetzt erstmals den "Lady Lions Wrestling RegioCup" aus, der Yvonne Englich gewidmet ist. Mit 13 Athletinnen nahm der ACÜ am Turnier teil. Als ...weiterlesen

Dormagener Nachwuchs sammelt Erfahrung bei Taekwondo-EM

07.10.2019 / 14:23 Uhr

Franziska Drucklieb und Abdullah Ciftci präsentierten sich bei der Jugend-Taekwondo-EM in Marina d`Or (Spanien) sehr stark. Beide wurden nur durch die späteren Europameister gestoppt: Abdullah Ciftci (-78 kg) setzte sich zunächst deutlich mit 15:1 gegen Uladzislau Yeutukhouski aus Weißrussland und anschließend noch klarer gegen Anto Dzepic (Bosnien-Herzegowina) ...weiterlesen

Olympia-Tickets für Turnerinnen - Voss im WM-Mehrkampffinale

06.10.2019 / 20:01 Uhr

Video
Stuttgart / Dormagen. Der Deutsche Turnerbund (DTB) hat bei der Weltmeisterschaft in Stuttgart das Ziel erreicht und die Frauen-Tickets für die Olympischen Spiele in Tokio geholt. Damit dürfte auch die Dormagenerin Sarah Voss als amtierende deutsche Mehrkampfmeisterin im nächsten Jahr in Japan dabei sein. Bei ihren beiden noch bevorstehenden Auftritten ...weiterlesen

TSV-Handballer verloren ihre weiße Heimweste

06.10.2019 / 19:11 Uhr

Für die Gäste aus Coburg war es der erste Auswärtserfolg, für den TSV Bayer Dormagen vor 1327 Zuschauern im TSV Bayer Sportcenter die erste Heimniederlage. Deshalb freute sich HSC-Trainer Jan Gorr beim "Talk danach" über das 36:29, Dusko Bilanovic hingegen war natürlich enttäuscht - auch wegen der 13 technischen Fehler seines Teams: "Dann kannst du ...weiterlesen

Preis-Boule auch im Oktober

06.10.2019 / 17:48 Uhr

Gohr. Wie jeden zweiten Samstag im Monat wird am kommenden Samstag, 12. Oktober, von den Gohrer Pinguinen ein Preis-Boule auf der Sportanlage des SuS Gohr an der Bruchstraße 24 veranstaltet. Los geht es um 14 Uhr auf optimal präparierten, sowohl ebenen als auch mit Split aufgefüllten Bahnen. Das Ende ist zeitlich offen gestaltet und einem gemütlichen ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 4946 Artikel aus dem Bereich *Lokalsport* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben