Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Sportnachrichten

„Das Dormagener Radrennen“ macht Lust auf mehr

11.08.2019 / 18:06 Uhr — bs

Foto: Dormago - bs Impressionen vom Dormagener Radrennen
Impressionen vom Dormagener Radrennen
Die Zuschauer waren sich einig: „Das Dormagener Radrennen“ muss im nächsten Jahr erneut stattfinden. Denn das Team des RSC Nievenheim rund um Cheforganisator Martin Ritterbach hat am Samstag aus der sportlichen Veranstaltung ein Highlight gemacht, dass eine Wiederholung verdient hat. Und wie man hören konnte, sind die Planungen für das nächste Jahr auch schon angelaufen – vielleicht war die Premiere auch gleich der Auftakt zu einer neuen Traditionsveranstaltung.

Eine kluge Entscheidung war, die Veranstaltung mit dem Marktplatz als zentralen Punkt auszurichten. Die innerstädtische Rundstrecke über 1,2 Kilometer bot den Zuschauern die Möglichkeit, den Verlauf des Rennens aufmerksam zu verfolgen, statt das Teilnehmerfeld nur gelegentlich vorbeifahren zu sehen. Gut gelaunte Sprecher informierten laufend über den aktuellen Stand und spornten nicht nur die Aktiven, sondern auch die Zuschauer an. Streckenanwohner hatten es sich vor der Haustür gemütlich gemacht und nutzten die Gelegenheit, die Wettkämpfe mit Nachbarn und Freunden zu feiern. Im Rahmenprogramm war u. a. einiges zu den Themen Fahrrad und Verkehr zu finden, selbstverständlich war auch für Essen und Getränke sowie Unterhaltung gesorgt. Bei einer Tombola winkten Preise vom Fahrrad bis zu Frühstücksgutscheinen.

Die sieben Rennen, die um 14 Uhr begannen, waren für verschiedene Altersklassen ausgerichtet. Um 19 Uhr starteten die „Elite-Amateure“ das Abschlussrennen über die 80,4 km-Distanz in 67 Runden. Sieger wurde hier Christian Noll vom Team Kern-Haus.

Vorher hatten sich Promis und Sponsorenvertreter einen „Wettkampf“ mit hohem Spaßfaktor über 2,4 Kilometer geliefert. Sie wurden von Martin Ritterbach kurzerhand alle zu Siegern erklärt, so dass sich jeder über eine Medaille freuen konnte. Einen Wermutstropfen gab es für Ritterbach aber doch: Er hätte sich mehr Teilnehmer gewünscht. Aber das kann ja in den nächsten Jahren noch kommen.

Alle Ergebnisse

Weitere Fotos vom Radrennen
E-Mail Drucker Zurück
Sportnachrichten der letzten 30 Tage

„PaDoKi“ wird auf 2022 verschoben

12.04.2021 / 14:39 Uhr

PaDoKi“ steht für „Paralympische Spiele für Dormagener Kinder“, einer Aktion, bei der sich im zweijährigen Rhythmus Drei- bis 12-Jährige mit und ohne Beeinträchtigungen mit viel Spaß in einem für sie extra aufgebautem Bewegungsparcours sportlich ausprobieren und messen können. Ausrichter sind die Bürgerstiftung Dormagen und der TSV Bayer Dormagen. Die ...weiterlesen

Max Hartung im Sportstudio: Es gibt noch viele Fragezeichen

11.04.2021 / 20:25 Uhr

Vor einem Jahr hatte Säbelfechter Max Hartung im Aktuellen Sportstudio des ZDF erklärt, dass er nicht an den Olympischen Spielen 2020 teilnehmen werde. Am Samstagabend wurde der Ex-Weltmeister des TSV Bayer Dormagen wieder von Moderator ZDF-Moderator Jochen Breyer gefragt. „Ich weiß es noch nicht“, erklärte der 31-Jährige, der mit dem deutschen Säbelteam ...weiterlesen

Kugelstoßer Xaver Hastenrath erfüllt DM-Norm deutlich

11.04.2021 / 16:02 Uhr

Leverkusen / Dormagen. Xaver Hastenraths erster Wettkampf mit der schwereren Kugel (6 kg) hätte wahrlich schlechter laufen können. Der Wurfspezialist des TSV Bayer Dormagen zeigte bei einem Wettbewerb im Rahmen einer Kadereinladung in Leverkusen sein ganzes Können. Der U20-Athlet beförderte die Kugel am gestrigen Samstag auf 17,02 m und übertraf damit ...weiterlesen

Handball: Hüttenberg gelingt Revanche im Sportcenter

04.04.2021 / 19:14 Uhr

Nach der hervorragenden Leistung und dem Sieg beim Tabellendritten TuS N-Lübbecke am Mittwoch kassierte der TSV Bayer Dormagen am Ostersamstag eine durchaus vermeidbare Heimniederlage gegen den TV Hüttenberg. Um erneut zu punkten hätte der TSV gegen die bestens motivierten Hessen allerdings die Fehlerzahl reduzieren müssen. Nach 60 Minuten jubelten ...weiterlesen

Dormagener Handballer feiern Kantersieg in Lübbecke

01.04.2021 / 20:40 Uhr

Aufgrund des überraschend starken Autobahnverkehrs mit zahlreichen Staus kamen die Wiesel später als erwartet an der Merkur Arena in Lübbecke an. Doch umso intensiver drückten sie auf dem Spielfeld aufs Gas. Von Beginn an präsent lag der TSV Bayer Dormagen am Mittwochabend schon zur Pause beim Tabellendritten der 2. Handball-Bundesliga TuS N-Lübbecke ...weiterlesen

Kreisweit einheitliche Regelungen für den Sport angestrebt

31.03.2021 / 12:22 Uhr

Eine Sportkonferenz per Video fand jetzt auf Einladung von Kreisdirektor Dirk Brügge statt. Dazu trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Ordnungsämter, der Stadt- und Gemeindesportämter sowie des Sportbundes Rhein-Kreis Neuss. Die virtuelle Begegnung war im Nachgang einer Konferenz mit dem organisierten Sport initiiert worden, um kreisweit ...weiterlesen

Handball-Zweitligist verpflichtet Patryk Biernacki

30.03.2021 / 20:23 Uhr

Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen hat den polnischen Rückraumspieler Patryk Biernacki ab Sommer 2021 verpflichtet. Der 25-Jährige spielt noch bis Ende der laufenden Saison für den polnischen Erstligisten Sandra SPA Pogon Szczecin und hat in Dormagen einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Die Dormagener Verantwortlichen haben den wurfstarken Spieler ...weiterlesen

Brügge: „DOSB hätte seine Hausaufgaben machen sollen“

29.03.2021 / 10:59 Uhr

Trotz der aller Schwierigkeiten durch die Corona-Pandemie sind die Spitzenathleten aus dem Rhein-Kreis Neuss optimistisch und entschlossen, ihren Weg zu den Olympischen Sommerspielen weiterzugehen. Das zeigte sich jetzt bei einer Videokonferenz der Mitglieder des Perspektivteams „Tokio 2021“, zu der Kreisdirektor und Sportdezernent Dirk Brügge eingeladen ...weiterlesen

Handball: Vertrag von Bilanovic vorzeitig verlängert

28.03.2021 / 14:47 Uhr

Dusko Bilanovic wird mindestens bis 2023 Trainer des TSV Bayer Dormagen bleiben. Der Handball-Zweitligist hat jetzt den Vertrag mit dem 49-Jährigen vorzeitig verlängert. „Wir sind sehr zufrieden mit ihm“, fasst Handball-Geschäftsführer Björn Barthel die Entscheidung zusammen: „Die Ergebnisse stimmen und besonders erfreulich: Unter Dusko haben sich viele ...weiterlesen

Dormagener Ruder-Gesellschaft freut sich über Landesförderung

23.03.2021 / 15:35 Uhr

Ein weiterer Dormagener Verein darf sich freuen: Aus dem Topf „Moderne Sportstätte 2022“ erhält die Dormagener Ruder-Gesellschaft Bayer e.V. einen Betrag in Höhe von 71.136 Euro. Das Geld dient der Förderung von Ersatzneubauten der Stege, der Bootshalle und des Umkleidehäuschens. Das hat heute die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz ...weiterlesen

Handball: Frühe Rote Karte eine Fehlentscheidung

21.03.2021 / 18:40 Uhr

Eine direkte Rote Karte sollen die Schiedsrichter bei Fouls geben, die die Gesundheit gefährden sowie bei unsportlichem Verhalten. Beim Handball-Spitzenspiel der 2. Liga zwischen dem TSV Bayer Dormagen und Tabellenführer Handball Sport Verein Hamburg sah Dormagens Alexander Senden bereits nach 285 Sekunden die leuchtende Karte von den Spielleitern Frederic ...weiterlesen

Positive Coronatests: Betroffenheit bei Säbelfechtern

19.03.2021 / 8:15 Uhr

Nach der Rückreise vom ersten Weltcup des Weltverbandes FIE (Fédération International d´Escrime) seit einem Jahr hat es im deutschen Säbel-Team vereinzelt positive Corona-Fälle gegeben. Es wurden sofort umfassende Maßnahmen eingeleitet, die Gesundheitsämter informiert und weitere PCR-Tests angeordnet, erklärt der Deutsche Fechter-Bund (DFB). Alle Athleten ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 5209 Artikel aus dem Bereich *Lokalsport* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben