Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Schulnachrichten

Dormagens Schulen werden digitaler

26.06.2020 / 14:06 Uhr — SPD / bs

„Wie wichtig eine kurzfristige Umsetzung von Digitalisierungsmöglichkeiten ist, hat die Corona-Krise gezeigt“, unterstreicht SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke einmal mehr die Forderung seiner Partei, den digitalen Wandel in allen Lebensbereichen voranzutreiben. „In Schulen kann beispielsweise mithilfe von Tablets und virtuellem Unterricht zumindest verhindert werden, dass allzu große Lernlücken während einer Ausnahmesituation entstehen.“

„Deshalb ist es gut, dass der Stadtrat der Mittelverwendung aus dem Landes-Förderprojekt ‚Gute Schule 2020‘ u. a. für die Bereitstellung digitaler Endgeräte an allen Schulen sowie für die Installierung der Videokonferenztechnik einstimmig zugestimmt hat“, erklärt die schulpolitische Sprecherin der SPD Birgit Burdag. „Wir müssen die Digitalisierung der Schulen sowie die zeitgleiche Ausbildung der Lehrenden für die Nutzung der modernen Technik unmittelbar vorantreiben“, so die SPD-Stadträtin weiter. „Auch die durch die Stadt im Rahmen der Corona-Krise erfolgte Umfrage bei den Schulen hat gezeigt, dass hier noch erheblichen Nachholbedarf besteht“, macht Bürgermeister Erik Lierenfeld deutlich. Für ihn steht der digitale Umbruch bereits seit seinem Amtsantritt 2014 ganz oben auf der Prioritätenliste.

Nicht alle Eltern sind in der Lage, ihren Kindern zum Lernen eigene Computer und Tablets sowie den Zugang zum Internet zur Verfügung zu stellen. Dies ist aber unabdingbar, um nicht nur in Krisensituationen allen Kindern die gleichen Bildungschancen zu ermöglichen. „Schulen müssen so ausgestattet sein, dass sie in der Lage sind, Schulkindern unabhängig von den Möglichkeiten ihres Zuhauses und ihres sozialen Umfeldes auf die digitalisierte Zukunft vorzubereiten“, ergänzt der jugendpolitische Sprecher der SPD Michael Dries. „Nur so schaffen wir Chancengleichheit für den Einstieg in die digitale Berufs- und Alltagswelt.“
Schulnachrichten der letzten beiden Wochen

Digitaler Unterricht für Realschule kein Problem mehr

29.11.2020 / 17:30 Uhr

Weitere Fotos
„Vorbereitet auf morgen“ heißt das Leitbild der Realschule Hackenbroich. Dazu gehört auch der Umgang mit digitalen Medien. Inzwischen können sowohl Schüler*innen als auch Lehrende auf das nötige digitale „Rüstzeug“ zurückgreifen. „Ein möglicher Lockdown der Schule wäre keinesfalls problematisch, man sieht sich gut vorbereitet“, erklärt Nadine Ising, ...weiterlesen

Gewerkschaft NGG: Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen

23.11.2020 / 14:12 Uhr

Damit Kurzarbeit keine verlorene Zeit ist: Betriebe im Rhein-Kreis Neuss sollen sich stärker als bislang um die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter kümmern. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf. „Während der Corona-Pandemie können viele Beschäftigte gar nicht oder nur sehr eingeschränkt arbeiten. Die Firmen sind gut ...weiterlesen

Online-Vortrag: Machen Photovoltaik-Anlagen noch Sinn?

20.11.2020 / 16:12 Uhr

Die Volkshochschule bietet am Donnerstag, 10. Dezember, einen Online-Vortrag zum Thema Photovoltaik an. Dr. Ernst Orthmann klärt über alle wichtigen Punkte auf - von den ersten Schritten über die Anschaffung bis zur Inbetriebnahme sollen bei dieser Veranstaltung alle Fragen beantwortet werden. Die Teilnahme am Vortrag kostet zehn Euro. Eine Anmeldung ...weiterlesen

Millionen Euro für Digitalisierung der Schulen in Dormagen

19.11.2020 / 14:28 Uhr

Die Stadt Dormagen hat in den zurückliegenden zwölf Monaten mehr als zwei Millionen Euro in die Digitalisierung der Schulen investiert. Ermöglicht wurden die Investitionen auch durch die Landesförderprogramme „Gute Schule 2020“ und „DigitalPakt Schule NRW“. Bürgermeister Erik Lierenfeld freut sich, dass die maximale Fördersumme vollständig ausgeschöpft ...weiterlesen

BBZ und Förderschulen fit für die Zukunft machen

18.11.2020 / 12:02 Uhr

Glasfaser bis in die Klassenräume, flächendeckendes WLAN und leistungsfähige Server: Der Rhein-Kreis Neuss investiert in die EDV-Infrastruktur seiner vier Berufsbildungszentren und acht Förderschulen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: „Corona hat gezeigt, dass die Schulen darauf angewiesen sind, Unterrichtsinhalte digital vermitteln zu können. Deshalb ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1746 Artikel aus dem Bereich *Lokale Schulnachrichten* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben