Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Schulnachrichten

Sekundarschule: 18 Prozent qualifizieren sich für die Oberstufe

26.06.2020 / 12:06 Uhr — Stadt / bs

Foto: Stadt Dormagen Die beiden Zehntklässler Sara und Fahrettin haben die Sekundarschule erfolgreich abgeschlossen
Die beiden Zehntklässler Sara und Fahrettin haben die Sekundarschule erfolgreich abgeschlossen
Die Sekundarschule in Dormagen hat erstmals ihre Zehntklässler verabschiedet. Mit 45 Prozent der Schülerinnen und Schüler erreichten knapp die Hälfte von ihnen den Mittleren Schulabschluss, 18 Prozent des Abschlussjahrgangs haben darüber hinaus die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe in der Tasche. Ein Schüler hat ein Stipendium für eine Schule in den USA erhalten und wird künftig dort die Schule besuchen. Damit blickt die Sekundarschule bei ihrem ersten Abschlussjahrgang direkt auf einen erfolgreichen Jahrgang.

„Das ist ein wirklich tolles Ergebnis. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir so viele Schülerinnen und Schüler mit einem Mittleren Schulabschluss entlassen konnten – 18 Prozent von ihnen sogar mit Qualifikation“, sagt Ramona Krekovic, didaktische Leiterin der Sekundarschule. Zudem betont sie: „In der Klasse vier wurden lediglich 30 Prozent der Schülerinnen und Schüler des heutigen Abschlussjahrgangs eine Realschulempfehlung von ihren damaligen Grundschulen ausgesprochen – nur einer erhielt die Empfehlung für das Gymnasium“, sagt Krekovic.

Damit hat die Abschlussklasse die Erwartungen übertroffen – besonders bei den Schülerinnen und Schülern mit Qualifikation zur gymnasialen Oberstufe. „Das zeigt, dass sich alle Potentiale an der Sekundarschule bestmöglich entfalten und zu erfolgreichen Abschlüssen geführt werden können. Es ist der Erfolg unserer gemeinsamen Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und unseren Lehrkräften“, sagt Krekovic.

Zwei der Zehntklässler sind Sara und Fahrettin. Sie haben die Sekundarschule erfolgreich abgeschlossen. Jetzt erhielten sie ihre Zeugnisse. Pläne für die Zukunft haben sie auch bereits: Sara möchte Moderatorin oder Lehrerin werden und wechselt nun an die Gesamtschule Nievenheim, um ihr Abitur zu machen. Fahrettin möchte sein Abitur an der Gesamtschule Chorweiler machen und anschließend Medizin studieren.
Schulnachrichten der letzten beiden Wochen

Digitaler Unterricht für Realschule kein Problem mehr

29.11.2020 / 17:30 Uhr

Weitere Fotos
„Vorbereitet auf morgen“ heißt das Leitbild der Realschule Hackenbroich. Dazu gehört auch der Umgang mit digitalen Medien. Inzwischen können sowohl Schüler*innen als auch Lehrende auf das nötige digitale „Rüstzeug“ zurückgreifen. „Ein möglicher Lockdown der Schule wäre keinesfalls problematisch, man sieht sich gut vorbereitet“, erklärt Nadine Ising, ...weiterlesen

Gewerkschaft NGG: Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen

23.11.2020 / 14:12 Uhr

Damit Kurzarbeit keine verlorene Zeit ist: Betriebe im Rhein-Kreis Neuss sollen sich stärker als bislang um die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter kümmern. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf. „Während der Corona-Pandemie können viele Beschäftigte gar nicht oder nur sehr eingeschränkt arbeiten. Die Firmen sind gut ...weiterlesen

Online-Vortrag: Machen Photovoltaik-Anlagen noch Sinn?

20.11.2020 / 16:12 Uhr

Die Volkshochschule bietet am Donnerstag, 10. Dezember, einen Online-Vortrag zum Thema Photovoltaik an. Dr. Ernst Orthmann klärt über alle wichtigen Punkte auf - von den ersten Schritten über die Anschaffung bis zur Inbetriebnahme sollen bei dieser Veranstaltung alle Fragen beantwortet werden. Die Teilnahme am Vortrag kostet zehn Euro. Eine Anmeldung ...weiterlesen

Millionen Euro für Digitalisierung der Schulen in Dormagen

19.11.2020 / 14:28 Uhr

Die Stadt Dormagen hat in den zurückliegenden zwölf Monaten mehr als zwei Millionen Euro in die Digitalisierung der Schulen investiert. Ermöglicht wurden die Investitionen auch durch die Landesförderprogramme „Gute Schule 2020“ und „DigitalPakt Schule NRW“. Bürgermeister Erik Lierenfeld freut sich, dass die maximale Fördersumme vollständig ausgeschöpft ...weiterlesen

BBZ und Förderschulen fit für die Zukunft machen

18.11.2020 / 12:02 Uhr

Glasfaser bis in die Klassenräume, flächendeckendes WLAN und leistungsfähige Server: Der Rhein-Kreis Neuss investiert in die EDV-Infrastruktur seiner vier Berufsbildungszentren und acht Förderschulen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: „Corona hat gezeigt, dass die Schulen darauf angewiesen sind, Unterrichtsinhalte digital vermitteln zu können. Deshalb ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1746 Artikel aus dem Bereich *Lokale Schulnachrichten* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben