Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Dormagen: Lokale Polizeimeldungen

Quelle: Polizei Rhein-Kreis Neuss

Ermittlungserfolg der Mordkommission - Verdächtiger festgenommen

11.11.2020 / 12:02 Uhr

Dormagen / Remscheid. Rund fünf Monate nach der Tat hat die Polizei den Verdächtigen festgenommen, der am 23. Mai 2020 an der Emdener Straße im Industriegebiet Top-West in Dormagen auf einen Mann (43) geschossen haben soll, der dabei lebensgefährlich verletzt wurde. Das teilen Staatsanwaltschaft Düsselorf und die Polizei in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Das Opfer war zuvor durch drei Männer, von denen mindestens einer eine scharfe Schusswaffe mit sich führte, angesprochen worden. Nach der Schussabgabe entfernten sich die drei Verdächtigen mit einem dunkelgrünen Nissan X-Trail. Das Trio soll nach Zeugenangaben russisch mit georgischem Akzent gesprochen haben. Noch am selben Tag war unter Leitung der Polizei Düsseldorf eine Mordkommission eingerichtet worden. Im Rahmen der umfangreichen Maßnahmen von Polizei und Staatsanwaltschaft Düsseldorf konnten vier Tatverdächtige im Alter von 32 bis 38 Jahren aus Köln ermittelt werden. Durchsuchungsmaßnahmen an den Wohnanschriften in Köln führten zum Auffinden möglicher Beweismittel.

Der Aufenthalt des 34-Jährigen, der im Verdacht steht, die Schüsse abgegeben zu haben, war zunächst unbekannt. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hatte daher einen internationalen Haftbefehl gegen den Verdächtigen beantragt. Am Montag, 26. Oktober, konnte der Verdächtige gegen 0.30 Uhr in Remscheid festgenommen werden, wie heute erklärt wird. Er war zu diesem Zeitpunkt mit einem Auto unterwegs und wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. In dem Wagen stellten die Polizisten eine scharfe Schusswaffe sicher. Ob es sich hierbei um die Tatwaffe handelt, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Der 34-Jährige wurde aufgrund des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Aus ermittlungstaktischen Gründen werden zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin keine näheren Angaben zu möglichen Hintergründen des Angriffs gemacht. Die Ermittlungen dauern an.
Polizeimeldungen der letzten 30 Tage

Präventionsprogramm für junge Fahrer nun auch digital

16.01.2021 / 18:38 Uhr

Junge Fahrer und Fahrerinnen, zwischen 18 und 24 Jahren, sind auf deutschen Straßen immer noch überproportional am Unfallgeschehen beteiligt. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss führt seit mehreren Jahren erfolgreich das Präventionsprogramm "Crash Kurs NRW" für diese Zielgruppe durch, das im vergangenen Jahr jedoch genau wie das Aufbauprogramm "Junge Fahrer" ...weiterlesen

Aktuelle Masche: Betrug mit Immobilien - Polizei warnt

14.01.2021 / 13:12 Uhr

Rhein-Kreis Neuss. In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Betrugsversuchen in Verbindung mit Wohnungsinseraten und Immobilienangeboten. Bereits Ende letzten Jahres weckte eine Wohnungsanzeige bei einer bekannten Online-Immobilienplattform das Interesse eines Neussers. Der Kaufpreis des angebotenen Objekts lag deutlich unter dem üblichen Marktwert ...weiterlesen

Bestürzung über Tod von Hans-Willi Arnold

09.01.2021 / 13:58 Uhr

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss sind bestürzt über den Tod des Ersten Polizeihauptkommissars a.D. Hans-Willi Arnold. Das Neusser Urgestein war Polizist mit Leib und Seele. Bis zu seiner Pensionierung leitete er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Polizei im Rhein-Kreis Neuss. "Herr Arnold hat das ...weiterlesen

Autofahrer übersah beim Abbiegen Radfahrerin

06.01.2021 / 17:25 Uhr

Ein 64-jähriger Kölner war am heutigen Mittwochvormittag, 6. Januar, gegen 9:40 Uhr mit seinem Ford auf der Kölner Straße aus Richtung Innenstadt in Fahrtrichtung Bundesstraße 9 unterwegs. Als er an der dortigen Einmündung nach rechts auf die B9 abbiegen wollte, übersah er nach ersten Erkenntnissen eine von rechts kommende Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß ...weiterlesen

Dreister Spindaufbrecher in einem Dormagener Discounter

05.01.2021 / 16:34 Uhr

Dormagen. In einem Discounter an der Lübecker Straße staunten zwei Angestellte nicht schlecht, als sie am gestrigen Montag gegen 10.40 Uhr einen fremden Mann in den Umkleiden des Marktes antrafen. Auf die Frage, was er dort zu suchen habe, antwortete er: "Kundentoilette". Anschließend verließ er zügig den Markt. Kurz darauf bemerkten die Angestellten, ...weiterlesen

Aktualisiert: Suche nach einem 12-jährigen Mädchen beendet

30.12.2020 / 18:42 Uhr

Dormagen / Duisburg. Die seit Montag Mittag (28.12.) vermisste 12-jährige konnte am 31.12.2020 gegen 19:15 Uhr nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wohbehalten durch eine Streifenwagenbesatzung angetroffen werden. Sie wurde der Polizeiwache in Dormagen zugeführt und dort in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben. Ursprüngliche Meldung: Die ...weiterlesen

Betrugsversuche scheiterten in Zons und in Neuss

29.12.2020 / 19:35 Uhr

Dormagen. Am gestrigen Montagmittag erhielt ein Senior in Dormagen-Zons einen Anruf seines angeblichen Enkels, der behauptete, einen Verkehrsunfall gehabt zu haben und nun ganz dringend Geld zu benötigen. Der ältere Mann war sehr in Sorge um seinen Enkel und wollte das Geld beschaffen. Als er jedoch einer Angehörigen von dem Anruf erzählte, erkannte ...weiterlesen

Fußgängerin verstarb nach Verkehrsunfall

29.12.2020 / 10:50 Uhr

Montagmorgen ereignete sich gegen 11 Uhr in Dormagen auf der K 36 zwischen den Ortschaften Hackenbroich und Delhoven ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin tödlich verletzt wurde. Die 79-jährige Dormagenerin querte in Höhe einer Bushaltestelle die Fahrbahn, als ein 68-jähriger Dormagener mit seinem Pkw Peugeot die K 36 in Richtung Hackenbroich ...weiterlesen

80-Jährige wurde Opfer von „falschen Polizisten“

22.12.2020 / 16:27 Uhr

Am heutigen Dienstagvormittag informierte eine 80-Jährige Dormagenerin die Polizei und gab an, Opfer von falschen Polizeibeamten geworden zu sein. Sie war bereits gestern, 21. Dezember, gegen 22:30 Uhr das erste Mal von einem Unbekannten telefonisch kontaktiert worden, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er versuchte die lebensältere Frau davon zu überzeugen, ...weiterlesen

Einbrecher ließen Schmuck und Bargeld mitgehen

22.12.2020 / 14:11 Uhr

Auf dem Straberger Weg in Nievenheim hebelten Unbekannte am Montag, 21. Dezember, zwischen 14:15 und 20:05 Uhr das Fenster einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Einbrecher Schmuck und Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer ...weiterlesen

Polizei klärt Raubserie - Verdächtige in Untersuchungshaft

21.12.2020 / 17:58 Uhr

Seit November 2020 ereigneten sich insgesamt fünf bewaffnete Überfälle auf Verbrauchermärkte in Neuss (25.11. und 26.11.), Rommerskirchen (01.12.) und Köln (20.11.), sowie ein Überfall auf einen Juwelier in Dormagen (03.12.). Während die Täter in den Verbrauchermärkten jeweils unter Vorhalt von Handfeuerwaffen die Kassierer zur Herausgabe von Bargeld ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 4466 Artikel aus dem Bereich *Polizeimeldungen* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben