Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Dormagen: Lokale Polizeimeldungen

Quelle: Polizei Rhein-Kreis Neuss

Petra Hammesfahr liest im Schießkeller der Polizei

06.10.2019 / 17:59 Uhr

Nach bereits drei erfolgreichen Veranstaltungen setzt die Polizei die Reihe der Lesungen fort. Bestsellerautorin Petra Hammesfahr ist zum zweiten Mal zu Gast. In besonderer Atmosphäre liest sie Passagen ihres aktuellen Romans "Das Mädchen Jannie", der erst im August 2019 erschienen ist. Am Montag, 21. Oktober, lädt die Polizei um 18.30 Uhr in ihren Schießkeller auf dem Gelände des Polizeidienstgebäudes an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss ein.

Der Fall gestaltet sich knifflig für Kommissar Klinkhammer: Er hat es mit sieben Kinderleichen zu tun. Während er den polizeilichen Ermittlungen nachgeht ist das Mädchen Jannie auf der Flucht. Sie gehörte zu einer Gruppe von Menschen, die zum Betteln geschickt werden. Ihr eigener Großvater hatte sie einst an Miro verkauft. Jetzt ist sie ihm entkommen und sucht Zuflucht auf einem einsam gelegenen Hof. Hier wird sie freundlich empfangen und merkt nicht, dass etwas ganz und gar nicht stimmt...

Petra Hammesfahr lebt in Kerpen im Rhein-Erft-Kreis. Nach ihrem Roman "Als Luca verschwand", der in Bedburg spielte, hat auch ihr neuer Kriminalfall wieder regionalen Bezug. Bekannt wurde die Autorin mit ihrem Bestseller "Der stille Herr Genardy". Seitdem erobern ihre Spannungsromane die Bestsellerlisten, werden mit Preisen ausgezeichnet und erfolgreich verfilmt, wie zum Beispiel "Die Sünderin". Der Roman wurde unter dem Titel "The Sinner" mit Jessica Biel in der Hauptrolle als erfolgreiche Netflix-Serie produziert.

Informationen zur kostenlosen Teilnahme an der Lesung am 21. Oktober
Anmeldungen sind montags bis freitags zwischen 8 und 14 Uhr unter der Telefonnummer 02131-300-14000 (Pressestelle der Polizei im Rhein-Kreis Neuss) oder per E-Mail möglich. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei und kann nur über einen Treppenabgang erreicht werden. Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, (auf Wunsch signierte) Ausgaben des Romans käuflich zu erwerben.
Polizeimeldungen der letzten beiden Wochen

Hausbewohner überraschte die ungebetenen Gäste

21.02.2020 / 11:38 Uhr

Nievenheim. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses überraschte am Donnerstagabend (20.02.) an der Neusser Straße im Dormagener Ortsteil Nievenheim ungebetene Gäste auf frischer Tat. Als er gegen 18.20 Uhr verdächtige Geräusche an seiner Eingangstür hörte, machte der Zeuge auf sich aufmerksam. Als die vermeintlichen Einbrecher erkannten, dass sie offensichtlich ...weiterlesen

Einbrecher ließen Bargeld und Uhr mitgehen

17.02.2020 / 14:02 Uhr

In Zons verschafften sich vergangene Woche bislang Unbekannte Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Lessingstraße. In einem Zeitraum zwischen Mittwoch (12.02.), gegen 20 Uhr, und Freitag (14.02.), gegen 11:45 Uhr, hebelten der oder die Täter die Wohnungseingangstür auf und gelangten so ins Innere. Hier wurden die Räume nach möglichem ...weiterlesen

Jugendgruppe stiehlt Kindern Geld unter Gewaltandrohung

17.02.2020 / 13:59 Uhr

Die Kripo in Dormagen ermittelt derzeit wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung gegen sieben derzeit noch unbekannte Jugendliche, die am Freitag, 14. Februar, gegen 16.15 Uhr Kinder im Alter von 12 bis 13 Jahren zur Herausgabe von Geld genötigt haben sollen. Das Geschehen spielte sich am Aufzug der Rathausgalerie an der Kölner Straße ab. Als ...weiterlesen

Raub am Bahnhof: Polizei sucht jugendliches Trio

17.02.2020 / 13:56 Uhr

Am vergangenen Freitag, 14. Februar, wurde die Polizei gegen 13.40 Uhr zum Bahnhof Dormagen am Willy-Brandt-Platz gerufen. An Gleis 1 sollte es nach Zeugenangaben zu einem Raubdelikt gekommen sein. Ein leicht verletzter 13-Jähriger berichtete, dass ihm seine schwarze Musikbox der Marke JBL von insgesamt drei Jugendlichen gestohlen worden wäre, nachdem ...weiterlesen

Zwei maskierte Männer überfallen Dormagener Casino

17.02.2020 / 12:46 Uhr

Dormagen. Am Samstagabend, 15. Februar, kam es in der Dormagener Innenstadt zu einem Raub auf eine Spielhalle. Gegen 19.55 Uhr betraten zwei maskierte Männer das Casino an der Kölner Straße. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch weitere Gäste in der Spielhalle. Die Männer bedrohten den Angestellten und einen der Kunden mit einer Schusswaffe und forderten ...weiterlesen

Einbrecher ließen Spielkonsole mitgehen

13.02.2020 / 20:12 Uhr

Am Mittwoch (12.02.) waren Tageswohnungseinbrecher in Horrem aktiv. Die Täter hatten sich diesmal ein Mehrfamilienhaus auf der Buchenstraße ausgesucht. Sie hebelten die im sechsten Obergeschoss liegende Wohnungstür auf und dursuchten Teile des Mobiliars. Die Tatzeit lag zwischen 10 Uhr und 17 Uhr. Mit einer Spielekonsole gelang es den Verdächtigen, ...weiterlesen

Täter entkommen mit tragbarem Tresor

13.02.2020 / 20:10 Uhr

In der Nacht von Mittwochabend (12.02.)auf Donnerstagmorgen drangen unbekannte Einbrecher zwischen 22 und 7.20 Uhr in ein Cafe an der Kölner Straße ein. Hebelmarken an der Hintertür zeugen von der Arbeitsweise der Täter. Die Spuren konnten von der Polizei gesichert werden. Die Beute bestand aus einem kleinen tragbaren blauen Tresor, in dem sich etwas ...weiterlesen

Einbrecher hebelten Fenster auf

12.02.2020 / 14:45 Uhr

Zwischen Montagmittag (10.02.), 12:00 Uhr, und Dienstagabend (11.02.), 18:30 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Dorfstraße in Hackenbroich ein. Die Diebe hatten gewaltsam ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt und im Haus Teile des Mobiliars durchsucht. Was den Tätern dabei an Beute in die Hände fiel, ist noch unbekannt. ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 4297 Artikel aus dem Bereich *Polizeimeldungen* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben