Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Prostituiertenmord in Dormagen - nach fast drei Jahren neue Erkenntnisse

15.08.2006 / 21:32 Uhr — Gemeinsame Presseerklärung...

...Staatsanwaltschaft Siegen und Polizeipräsidium Mittelhessen, Polizeidirektion Lahn-Dill: Am 1. November 2005 wurde in einem Waldgebiet bei Siegen-Eisern der Leichnam der 31-jährigen polnischen Staatsangehörigen Aneta Budz erdrosselt aufgefunden. Aneta Budz wurde zuletzt in den späten Abendstunden des 24. Oktober 2005 lebend gesehen, als sie die Wohnung ihres Bruders in Dillenburg, in der sie lebte, verließ. Trotz intensiver Ermittlungen (die eingesetzte Mordkommission, die länderübergreifend in Nordrhein-Westfalen und Hessen tätig war, ging fast 200 Spuren nach) konnte der Täter bisher nicht ermittelt werden. Seit wenigen Tagen gibt es jedoch Erkenntnisse, die zu neuen Ermittlungsansätzen führen. Nachdem erste Untersuchungen der Bekleidung des Opfers auf DNA-Spuren in einem nordrhein-westfälischen Institut erfolglos blieben, gelang es nunmehr Wissenschaftlern des Landeskriminalamtes Hessen, denen die Bekleidungsgegenstände überbracht wurden, DNA-Merkmale festzustellen, die dem Täter zugeordnet werden dürften. Die Untersuchungen gestalteten sich äußerst schwierig, komplex und zeitraubend und nahmen mehrere Monate in Anspruch. Die Spur des vermeintlichen Täters ist bisher jedoch nicht in die bundesweite DNA-Datei eingestellt, so dass seine Identität noch nicht geklärt werden konnte. Es ist davon auszugehen, dass der vermeintliche Täter zwei weitere Tötungsdelikte sowie ein versuchtes Tötungsdelikt begangen hat, da Übereinstimmungen zu den an den jeweiligen Opfern gesicherten Täter-DNA-Merkmalen bestehen. Es handelt sich um folgende Fälle: a) Tötungsdelikt zum Nachteil der 32-jährigen Prostituierten Nicole U. am 14./15.11.2003 in Dormagen b) versuchtes Tötungsdelikt z.N. der 25-jährigen Prostituierten Asta J. am 19.10.2004 in Moers c) Tötungsdelikt z.N. der 19-jährigen Schülerin Anna Sch. am 08.07.2006 in Kassel. Bei den Taten in Moers und Dormagen dürfte aufgrund der Ermittlungen feststehen, dass es sich bei dem Täter um einen Lkw-Fahrer handelt und die Taten in einem Lkw begangen wurden. Die Auffindeorte der Leichen der Taten in Kassel sowie Siegen/Dillenburg befinden sich jeweils in unmittelbarer Nähe von Ausfahrten von stark befahrenen Bundesautobahnen. Die Ermittlungsbehörden haben unverzüglich Kontakt miteinander aufgenommen und koordinieren die Ermittlungsansätze. Ein Abgleich sämtlicher Spuren wird veranlasst. Nähere Einzelheiten können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben werden.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite