Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Betrüger arbeiteten mit dem Zetteltrick

20.07.2006 / 15:25 Uhr —

(Horrem) Eine 68-jährige Frau aus Horrem wurde am Mittwoch, 19. Juli, das Opfer von Trickbetrügern. Die Betrüger, zwei Frauen und ein Mann arbeiteten mit dem bekannten Zetteltrick. Gegen 14.15 Uhr klingelte das tatverdächtige Trio an der Haustüre der Seniorin auf der Straße Am Rath. Zunächst sprach nur eine der Frauen bei der älteren Dame an der Wohnungstüre vor und wollte eine Nachricht für eine Nachbarin hinterlassen. Diese habe ein Bettlaken bestellt; sei aber jetzt nicht zuhause. Nun wolle man ihr eine Nachricht hinterlassen. Zwischenzeitlich hatte sich der Mann zu der Frau gesellt. Beide Tatverdächtige gingen mit dem Opfer in die Wohnung um einen Zettel für die Nachbarin zu schreiben. In der Wohnung breiteten die beiden Besucher ein Bettlaken aus und hielten es die ganze Zeit so, dass vermutlich eine zweite Frau unbemerkt durch die offen gelassene Wohnungstüre in die Wohnräume schlüpfen konnte. Nachdem die Seniorin erwähnte, dass ein Familienmitglied zu ihr unterwegs sei, verließen die Trickdiebe fluchtartig die Wohnung. Im Nachhinein stellte die Geschädigte fest, dass aus ihrem Schlafzimmerschrank eine Geldkassette fehlte. Die Trickdiebe werden wie folgt beschrieben: Der Mann ist ca. 34 bis 40 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß, hat dunkles lichtes Haar und war bekleidet mit einem weißen Hemd und einer dunklen Hose. Eine der Frauen ist etwa 20 Jahre alt und sehr klein. Die andere ist circa 25 Jahre alt, 1,60 Meter groß und hat ein südländisches Aussehen. Sie trug hochgesteckte blond gefärbte längere Haare und war mit einem rosafarbenen Spaghetti-Top, einer schwarzen langen Sporthose und rosafarbenen Turnschuhen bekleidet. Wer Hinweise auf die Trickdiebe geben kann, wird gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat Dormagen, Tel.: 02131-3000, in Verbindung zu setzen.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite