Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

„In neuem Licht“: Viele junge Menschen setzen Akzente

07.11.2022 / 15:32 Uhr — Presseinfo Stadt / duz

Foto: Stadt Dormagen Die Gemeinschaftsausstellung D’Art vereint eine große Vielfalt an Kunst und Kunstschaffenden: Peter Engländer (84) ist einer der ältesten Teilnehmer, Elina Musa (17) eine der jüngsten Kreativen
Die Gemeinschaftsausstellung D’Art vereint eine große Vielfalt an Kunst und Kunstschaffenden: Peter Engländer (84) ist einer der ältesten Teilnehmer, Elina Musa (17) eine der jüngsten Kreativen
81 kreative Köpfe - von A wie Akgül bis Z wie Zöller - haben es mit 120 Kunstwerken in die D‘Art 2022 unter dem Motto „In neuem Licht“ geschafft. Die größte Gemeinschaftsausstellung heimischer Künstler hat Bürgermeister Erik Lierenfeld eröffnet. Bis zum 22. Februar sind die Exponate auf drei Etagen im Dormagener Kulturhaus an der Langemarkstraße 1-3 zu sehen. Veranstalter ist das städtische Kulturbüro. „Diese Ausstellung ist in jeder Hinsicht sehenswert. Es ist unglaublich, welches enorme Kreativpotential in den Künstlerinnen und Künstlern unserer Stadt steckt“, sagte Lierenfeld. Schirmherr Reinhard Knauft schloss sich an: „Es ist fantastisch zu sehen, welche tollen Kunstwerke hier präsentiert werden“, befand der Steuerberater.

Besonders erfreulich: Viele junge Menschen aus Dormagen setzen Akzente bei der D‘Art. So begeistert die 17-jähige Elina Musa aus Delrath mit dem detailgenauen Gemälde „Fairy Morning“. Der gleichaltrige Niklas Odendahl aus Dormagen, der sich der Astrofotografie widmet, verblüfft mit der neunteiligen Collage „Unsere kosmische Nachbarschaft - fotografiert aus dem eigenen Garten“. Das Prädikat „sehenswert“ verdienen auch die Exponate von Teilnehmenden, denen erstmals der Sprung in die Ausstellung gelungen ist. Neben den Neulingen sind es renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Roswitha Neumann, Anne Becker-Küpper, Heinz Zaunbrecher und Peter Engländer, die der D‘Art den Stempel aufdrücken. Mit Beate Limbrock und Markus Nicolini sind auch die Zweitplatzierte und der Sieger der 17. D‘Art dabei.

„In neuem Licht“ ist bis zum 22. Februar 2023 immer montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr (während der Weihnachtsferien von 9 bis 16 Uhr) im Kulturhaus Dormagen zu sehen. Die Ausstellung kann auch online besucht werden.

Weitere Informationen auf Dormago
Auf FB Teilen E-Mail Drucker Zurück
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite