Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Dormagener Feuerwehr trainiert ihre Handgriffe

21.09.2021 / 11:57 Uhr — Presseinfo Stadt / duz

Foto: Stadt Dormagen Die Dormagener Feuerwehr übt Brandbekämpfung in Horrem
Die Dormagener Feuerwehr übt Brandbekämpfung in Horrem
Die Feuerwehr Dormagen hat den Anspruch, ihre Einsatzkräfte bestmöglich aus- und fortzubilden. Neben umfangreichem theoretischen Wissen, das in Präsenz- und Online-Lehrgängen vermittelt wird, ist die praktische Ausbildung ein sehr wichtiger Baustein. Derzeit hat die Feuerwehr Dormagen eine eigene „Feuerwehrschule“. Bis zum Beginn der Abrissarbeiten steht die ehemalige Christoph-Rensing-Schule am Standort Knechtstedener Straße den Einheiten der Feuerwehr Dormagen tagsüber für reale Übungen zur Verfügung. So können ehren- und hauptamtliche Kräfte dort die Brandbekämpfung in Gebäuden unter recht realen Bedingungen üben.

Ausbildungsleiter Olaf Lenk freut sich über diese Möglichkeiten: „Es ist gut, wenn die Widrigkeiten des Einsatzes bereits in der Übung reell erfahren werden können. Es ist eben kein Kinderspiel, einen prall gefüllten Schlauch über mehrere Etagen bis zum Brandherd zu ziehen. Diese und andere Erfahrungen können unsere Einsatzkräfte dort machen.“ Durch Nebelmaschinen kann Brandrauch simuliert werden. Atemschutzgeräteträger erleben nahezu realistische Sichtverhältnisse, wie bei einem Brand. Kriechend und tastend müssen sich die Auszubildenden, aber auch „alte Hasen“ im Objekt vorarbeiten. Auch Bernd Eckhardt, Leiter der Feuerwehr Dormagen, ist begeistert: „So können wir umfangreich und realistisch üben. Egal, ob wir mit tragbaren Leitern oder technischen Geräte arbeiten. Dadurch, dass es ein Abrissobjekt ist, darf in dem Fall auch einmal ein Schaden am Gebäude entstehen. Das gilt es bei sonstigen Übungen unbedingt zu vermeiden.“

Die Feuerwehr bittet die Nachbarschaft um Verständnis, wenn in nächster Zeit Einheiten anrücken, um ihre Handgriffe zu trainieren. „Wer interessiert ist, darf gerne bei den Übungen zusehen und uns ansprechen“, sagt Lenk. „Und wenn Sie Ihre Leidenschaft für Technik, Teamgeist und Sport entdecken – sprechen Sie uns ruhig an. Wir freuen uns über Verstärkung“, adressiert er an potenzielle Neuzugänge.

Hintergrund
Für die Ausbildung von Führungskräften hat das Institut der Feuerwehr des Landes Nordrhein-Westfalen großzügige Übungsanlagen. Auf örtliche Ebene sind diese Anlagen für die einzelnen Feuerwehren nicht finanzierbar. Und gerade hier werden für die Grundausbildung der Einsatzkräfte vielseitige Übungsobjekte gesucht. Egal, ob Zimmerbrand, Maschinenunfall oder die Bergung Verletzter aus Höhen und Tiefen – so vielseitig, wie die Anforderungen an die Feuerwehren sind, so vielseitig müssen auch die Übungen gestaltet sein. Daher such die Feuerwehr Dormagen immer wieder nach nutzbaren Objekten und Anlagen.
E-Mail Drucker Zurück
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite