Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Land fördert Aktionen gegen extremistische Tendenzen

06.10.2020 / 11:16 Uhr — MI - bs

In einem neuen Imagefilm stellt der Rhein-Kreis Neuss die Fördermöglichkeiten im Rahmen von „Demokratie leben!“ vor. Seit 2015 setzt das Kommunale Integrationszentrum (KI) Rhein-Kreis Neuss dieses Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erfolgreich um. Kreisdirektor und Sozialdezernent Dirk Brügge freut sich, dass in den vergangenen fünf Jahren zahlreiche lokale Projekte aus dem Aktions- und Initiativfonds unterstützt werden konnten. „Auch weiterhin können Vereine und Verbände aus dem Kreis, die sich gegen extremistische Tendenzen stark machen, einen Antrag auf finanzielle Förderung stellen“, sagt Brügge. „Insbesondere innovative Online-Formate sind in Corona-Zeiten gefragt.“

In dem knapp dreiminütigen Film kommen u. a. mehrere Jugendliche zu Wort, die bereits Projekte im Rahmen von „Demokratie leben!“ umgesetzt haben. Sie zeigen, wie vielfältig das Programm ist: Gefördert wurden Graffitiaktionen und Theateraufführungen ebenso wie Exkursionen nach Berlin und Buchenwald und interkulturelle Begegnungen. Zurzeit läuft die zweite Förderperiode, die bis Ende 2024 geht. Interessierte können ab sofort Vorschläge für Projekte einreichen.

Im Rhein-Kreis Neuss setzt das KI Rhein-Kreis Neuss das Programm „Demokratie leben“ zusammen mit dem Fachdienst Integration und Migration der Caritas-Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss und der Jugendberatungsstelle „Die Rübe“ der Diakonie Rhein-Kreis Neuss um. Ziel ist, auch in Corona-Zeiten aktiv die Demokratie zu stärken.

Videoquelle: YouTube - Rhein-Kreis Neuss
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite