Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Verkehrsverbünde danken für die Treue der Abonnenten

24.06.2020 / 10:38 Uhr — Presseinfo StadtBus / duz

Dormagen. Dieser Sommer wird keiner wie jeder andere. Viele Menschen verzichten angesichts der strengen Auflagen an den Urlaubsorten und der Angst vor Flugreisen darauf, in den Ferien wegzufahren. Zu Hause gibt es während der Sommerferien freilich viel Neues zu entdecken. Vor der Haustür warten in der Region viele Ziele, die einen Ausflug wert sind.

„Als Dankeschön für die Treue unserer Abonnement-Kunden erweitern die StadtBus-Gesellschaft und die Verbünde VRS und VRR während der Sommerferien vom 27. Juni bis zum 11. August den Abonnementnutzen“, so Klaus Schmitz, StadtBus-Geschäftsführer. „VRR-Abonnenten können während der Sommerferien im gesamten Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr rund um die Uhr fahren – unabhängig von der Preisstufe ihres Abos. Zusätzlich kann auch noch ein Fahrrad kostenlos mitgenommen werden. VRS-Abonnenten können zwar kein Fahrrad kostenlos mitnehmen, dafür dürfen aber insgesamt zwei Erwachsene und drei Kinder bis 14 Jahren kostenlos im gesamten VRS-Verbundgebiet rund um die Uhr fahren. An allen Samstagen und Sonntagen während der Sommerferien gelten die VRS- und VRR-Abonnements dann auch noch für Fahrten in ganz NRW – inklusive der beschriebenen Mitnahmeregelung für Personen. Insgesamt dürfen je Ticket zwei erwachsene Personen und drei Kinder bis einschließlich 14 Jahren gemeinsam fahren. Beweglicher sein ohne ein zusätzliches Ticket – das ist perfekt für gemeinsame Ausflüge mit Familie oder Freunden“, betont Klaus Schmitz.

Egal, wo es hingeht - Entdeckungen wird man bei den Fahrten immer machen. Busse und Bahnen bieten aktuell genug Platz, um mit ausreichendem Abstand durch die Region zu fahren. Dank des vorgeschriebenen Nase-Mund-Schutzes und der vielfältigen Hygienemaßnahmen sind die Fahrgäste bei ihren Fahrten mit größtmöglicher Sicherheit unterwegs. Schmitz: „Und mit jeder Fahrt, für die das Auto stehen bleibt, tut man auch noch etwas für das Klima.“
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite