Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Ein farbiger Protest heimischer Veranstalter

23.06.2020 / 23:33 Uhr — Dormago

Foto: Dormago In Zons wurden das Hotel Schloss Friedestrom und das benachbarte Restaurant Volksgarten angestrahlt
In Zons wurden das Hotel Schloss Friedestrom und das benachbarte Restaurant Volksgarten angestrahlt
Seit dem 10. März "ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen", erklären die Organisatoren der bundesweiten Aktion "Night of Light 2020". Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Kleinere Veranstaltungen können nur unter umfangreichen behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Doch die Hygiene-Vorschriften führen in der Regel dazu, dass Veranstaltungen zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind. Insbesondere für Beleuchter, Tontechniker und Bühnenbauer sind die Aufträge nahezu komplett weggebrochen. Die dramatische Situation veranlasste die Branche, einen "flammenden Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft" in Form von rot angestrahlten Veranstaltungsgebäuden und Bauwerken an die breite Öffentlichkeit und vor allem an die Politik zu richten.

In Zons hatten sich die drei Dormagener Unternehmen Boehm-Ton, Abel Audio und Krumm Media zusammengetan, um das Restaurant Volksgarten und das Hotel Schloss Friedestrom eindrucksvoll anzustrahlen, wie auch vorbeikommende Besucher fanden.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite