Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

Beim Bau der Kita Haberlandstraße läuft alles nach Plan

22.06.2020 / 18:41 Uhr — Presseinfo Stadt / duz

Foto: Stadt Dormagen Baufortschritt an der Haberlandstraße, von links: Beate Gernoth, stellvertretende Kita-Leiterin, Helene Rosellen von der Dormagener Sozialdienst gGmbH, Projektleiter Ralf Elgner und Bürgermeister Erik Lierenfeld
Baufortschritt an der Haberlandstraße, von links: Beate Gernoth, stellvertretende Kita-Leiterin, Helene Rosellen von der Dormagener Sozialdienst gGmbH, Projektleiter Ralf Elgner und Bürgermeister Erik Lierenfeld
Dormagen. Um weitere Betreuungsplätze für die jüngsten Stadtbewohner zu schaffen, baut der Eigenbetrieb der Stadt Dormagen derzeit eine Kindertagesstätte an der Haberlandstraße. Dort sollen zukünftig sechs Gruppen mit insgesamt maximal 98 Kindern untergebracht werden – 40 Kinder unter drei und 58 über drei Jahren. Die Kindestagesstätte soll im Sommer 2021 fertiggestellt werden und ab dem Kindergartenjahr 021/2022 ihren Betrieb aufnehmen. Bürgermeister Erik Lierenfeld hat sich jetzt ein Bild über den Baufortschritt gemacht. „Es läuft alles nach Plan und soll nach jetzigem Stand pünktlich fertiggestellt werden“, sagt Projektleiter Ralf Elgner. „Das ist auch wichtig, denn die Betreuungsplätze werden dringend benötigt. Zumal die Bedarfszahlen stetig ansteigen“, unterstreicht Lierenfeld.

Auf dem 2900 Quadratmeter großen Grundstück entsteht die Kindertagesstätte mit einem großen Außengelände von rund 1200 qm. In den Räumlichkeiten sollen U3-Nestgruppen mit Kindern ab vier Monaten, gemischte Gruppen und Gruppen mit ausschließlich Ü3-Kindern untergebracht werden. „Wir freuen uns schon sehr darauf, im kommenden Jahr die neue Kita beziehen zu können“, erklärt die stellvertretende Kita-Leiterin Beate Gernoth. Die Gesamtbaukosten betragen voraussichtlich 4,6 Millionen Euro.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite