Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Dormago: Internetportal für Dormagen

Nachricht

„Night of Light“ - ein flammender Appell der Veranstalter

21.06.2020 / 15:55 Uhr — Dormago

Foto: privat Das Hotel Schloss Friedestrom wird am Montag ab 22 Uhr rot angestrahlt
Das Hotel Schloss Friedestrom wird am Montag ab 22 Uhr rot angestrahlt
Am Montag, 22. Juni, werden nicht nur monumentale Bauten in der Bundeshauptstadt Berlin sondern auch das Hotel „Schloss Friedestrom“ in Zons ab 22 Uhr rot beleuchtet. Unter dem Motto „Night of Light - ein flammender Appell an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft“ werden in der Nacht Gebäude in ganz Deutschland rot angestrahlt. Das Zonser Hotel nimmt zusammen mit Boehm-Ton Veranstaltungstechnik an der Aktion teil. Abel Audio und Krumm Media Veranstaltungstechnik sind ebenfalls mit an Bord.

Durch die Corona-Krise steht die Veranstaltungswirtschaft vor einer historischen Herausforderung. Das aktuelle Veranstaltungsverbot bedeutet für viele Eventbetriebe das Aus. Caterer, Veranstaltungstechniker, Eventlocations, Clubs und Gastronomie befürchten den wirtschaftlichen Tod. Die „Night of Light“ soll die Öffentlichkeit auf die akute Notlage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam machen. Alle Betriebe der Eventbranche sind angehalten in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni ihre Gebäude, öffentliche Gebäude oder die Gebäude ihrer Partner rot zu beleuchten. Krumm Media, Abel-Audio und Boehm-Ton haben sich für die gute Sache zusammengetan. Gemeinsam beleuchten die drei Dormagener Eventprofis ehrenamtlich die Altmyhl62 Eventlocation in Hückelhoven und das Hotel „Schloss Friedestrom“ in Zons. „Wer uns unterstützen möchte ist eingeladen am Montagabend vorbeizukommen, ein Foto zu schießen und es in den Sozialen Medien unter dem Hashtag #nightoflight2020 zu teilen. Umso mehr Leute hinsehen, desto besser“, hoffen die Dormagener Unternehmer auf breite Unterstützung.

Die Organisatoren der bundesweiten Aktion begründen die gemeinsame Verwendung der Farbe Rot im Internet
- Die Veranstaltungswirtschaft befindet sich auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen
- Alarmstufe Rot - ein Milliardenmarkt und hunderttausende Arbeitsplätze sind in Gefahr
- Wir sind eine Gemeinschaft und haben das gemeinsame Ziel eines Branchendialogs mit der Politik
- Wir richten einen flammenden Appell an die Öffentlichkeit
- Die Farbe Rot steht für die Leidenschaft für unseren Beruf
- „Wir brennen für das, was wir tun“
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite