Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachricht

Ex-Kommissar „Kopper“ kommt in die Stadtbibliothek

15.01.2020 / 22:51 Uhr — Dormago / duz

Foto: Dormago Andreas Hoppe liest am 14. Februar in der Stadtbibliothek aus seinem Buch „Die Hoffnung und der Wolf“
Andreas Hoppe liest am 14. Februar in der Stadtbibliothek aus seinem Buch „Die Hoffnung und der Wolf“
Die Tatort-Folge „Kopper“ war vor zwei Jahren die letzte für Kriminalhauptkommissar Mario Kopper an der Seite von Lena Odenthal (Ulrike Folkerts). Der Schauspieler Andreas Hoppe suchte nach neuen Herausforderungen und wollte weiter auch als Autor arbeiten. Er hat 2019 das interessante Buch „Die Hoffnung und der Wolf“ geschrieben und wird es in Dormagen am Valentinstag vorstellen: Die Lesung findet am Freitag, 14. Februar, ab 20 Uhr in der Stadtbibliothek Dormagen am Marktplatz statt.

Seit mehr als 20 Jahren ist Hoppe fasziniert von Wölfen. Bereits mehrmals war er ihnen auf der Spur: beispielsweise im Westen Amerikas, auf Vancouver Island, in Rumänien und dem Bayrischen Wald. In seinem Werk beschäftigt sich der Schauspieler mit den Fragen, ob die Angst vor Wölfen berechtigt ist, ob die Tiere uns Menschen schaden oder ob wir den Wölfen in Deutschland wieder eine Heimat geben sollen. Für die Recherche ist Hoppe unter anderem mit einem Wolfsforscher, einem Schäfer und einer Geoökologin dem Thema auf den Grund gegangen. Er trifft Gegner und Tierschützer und spricht mit ihnen über die Wölfe.

In seinem „Nachsatz“ schreibt Hoppe: „Der Wolf muss ganz oft für Probleme herhalten, deren Ursachen ganz andere sind. Er bietet die ideale Projektionsfläche für ein klassisches Feindbild, das für den oder das Fremde steht, das unheimliche Unbekannte. Und dann geht es leider ganz schnell um eine Meinung, statt um Tatsachen. Das zu ändern und immer wieder und immer weiter mit Fakten, Zahlen und Zusammenhängen für mehr Wissen zu diesem tollen Tier zu sorgen - das wird auch in Zukunft eine Aufgabe bleiben, die ich gerne unterstütze. Mit Hoffnung und dem Wolf.“

Eintrittskarten gibt es für zehn Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse in der Stadtbibliothek Dormagen, Marktplatz 1, telefonisch unter 02133 257 212 oder per E-Mail.
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite