Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie inunserer Datenschutzerklärung
Dormago.de

Nachricht

„Woche der Begegnung 2019“ - SPD zieht positive Bilanz

14.11.2019 / 10:58 Uhr —

Foto: SPD Viele Begegnungen gab es zwischen Kommunalpolitiker/innen und Bürger/innen in der „Woche der Begegnung 2019“
Viele Begegnungen gab es zwischen Kommunalpolitiker/innen und Bürger/innen in der „Woche der Begegnung 2019“
Ob traditioneller Infostand, gemeinsames Mittagessen, Diskussionsabend oder ein ganz persönliches Gespräch: Die Treffen zwischen Kommunalpolitik und Dormagenerinnen und Dormagener waren auch bei der vierten Auflage der „Woche der Begegnung“ sowohl in der Form als auch vom Inhalt her ganz unterschiedlich. Am Grillstand animierten leckere Würstchen nicht nur zu Spenden für den guten Zweck, sondern auch zu lockeren Gesprächen über alle möglichen Themen. Um die Wünsche für eine Bebauung auf großen Gartengrundstücken ging es in Delrath, während an einem anderen Abend über das Thema „Political Wars“ richtig debattiert werden konnte. Ein vertraulicher Gedankenaustausch mit Mitarbeitenden und Kundinnen und Kunden der Tafel war bei einem gemeinschaftlichen Mahl in der AWO möglich. Emotional sehr berührend war auch ein Gespräch mit zwei Müttern, deren Kinder von der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose betroffen sind. Bei einem „Stammtisch“-Gespräch in Delhoven wurde schnell klar, dass man mit den lokalen Politikerinnen und Politikern auch viel Spaß haben kann.

„Auch in diesem Jahr hat sich gezeigt, dass es gut ist, sich abseits von normalen Treffen und Angeboten einmal eine ganze Woche für Begegnungen zwischen Politikerinnen und Politikern sowie Bürgerinnen und Bürgern Zeit zu nehmen“, zieht Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller eine positive Bilanz. „Wir haben viele Anregungen erhalten, konnten kleine Missstände und verschiedene Fragen über den ‚kurzen Dienstweg‘ weitergeben und klären“ ergänzt seine Stellvertreterin Susanne Uhlman.“ Bürgermeister Erik Lierenfeld zeigte sich vor allem von dem Vertrauen und der Offenheit, die den Begegnungen zugrunde lag, beeindruckt.

„Abschließend möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass wir jederzeit auf Wunsch persönliche Gespräche anbieten können“, so Vorstandsmitglied Ruben Gnade. „Dazu können einfach über unsere Geschäftsstelle Termine unter der Telefonnummer 02133 / 979 9688 oder per E-Mail an info@spd-dormagen.de vereinbart werden.“
Zur Startseite von Dormago.de oder zurück zu letzten Seite